akute Hilfe bei massivem Durchfall

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    Newton hat seit mehr als 24 Stunden massiven Durchfall. Woher es kommt, keine Ahnung. Er muss alle halbe Stunde, Stunde raus. Kotabsatz ist dann sehr gering, explosionsartig und wässrig.


    Ich habe ihn dann einen Tag fasten lassen, wodurch es aber nicht besser wurde. Gestern war ich dann am späten Abend in der TK beim Notdienst. Dort haben wir nur unterstützende Mittel bekommen. CaniCur und Nutra Pro K9. Weiterhin soll ich Kotproben sammeln.


    Die Nacht war schrecklich. Alle halbe bis dreiviertel Stunde raus. Mittlerweile plagt ihn das Kotabsetzen so sehr, dass er während dessen richtig stöhnt... Das kann man doch so nicht lassen... Eben habe ich deshalb nochmal in der TK angerufen, dass ich am Vormittag nochmal kommen möchte, dass man ihm etwas gibt, damit es akut besser wird.


    Antwort: Es gäbe nichts. Und AB geben sie bei diesen Fällen generell erstmal nicht. Aber man kann den Hund doch nicht so leiden lassen! Anfang Juli war ich mit einer ähnlichen, aber deutlich milderen Problematik bei unserem Haustierarzt... Da gab's ne Spritze. Damit wurde es schlagartig besser .Außerdem fünf Tage AB und CaniCur und der Drops war gelutscht.


    Leider steht auf der Rechnung nicht, welches Mittel ihm da gespritzt wurde. Mein Haustierarzt ist im Moment auch leider noch im Urlaub, so dass ich nicht nachfragen kann. Weiß vielleicht Jemand von euch, was man bei Durchfall akut geben kann, dass es besser wird?


    Vielen Dank,

    RafiLe

  • Morosche Karottensuppe!


    Ansonsten fällt mir noch Dysticum ein, das habe ich immer zu Hause, allenfalls auch Heilerde.
    Da er jetzt völlig austrocknet, braucht er noch Elektrolyte, versuch es mal mit Bouillon. Er muss sehr viel trinken.
    Gute Besserung und hoffentlich bald die richtige Diagnose und Medikation.

  • Es gibt doch durchaus Mittel gegen akuten Durchfall, gibt's für den Menschen ja auch. Spontan fällt mir da Loperamid ein - aber da bin ich mir nicht sicher, inwiefern das für den Hund geeignet ist ...

    Ah, aber uns wurden im Notdienst mal DiaTabs mitgegeben, die haben bei Durchfall oft geholfen! Die kriegst du eigentlich in jeder Praxis, vielleicht hast du auch in der Apotheke Glück?


    Dem Vorschlag mit der Morosuppe stimm ich zu. Elektrolyte würde ich aber fettarm anbieten, da wäre die Elektrolytlösung zum Anrühren evtl. magendarmschonender. Eine kleine Schachtel mit 10 oder 20 Beutelchen kostet in der Apotheke keine 5€ =)

    Das Pulver kann man dann ja einfach in die (abgekühlte) Morosuppe einrühren ...

  • ANZEIGE
  • Danke euch. Im Moment koche ich bereits Schonkost. Wie man diese Suppe macht, informiere ich mich.


    Mittlerweile hat er mir (man muss fast sagen Gott sei Dank) mal aufs Parkett gekackt. Da ist deutlich Blut dabei....

  • Ich würde auch Elektrolyte (Oralpädon) und Tanalbin (nicht Tanalbin comp) geben, und natürlich Morosuppe: Möhren mindestens 3 h kochen mit wenig Salz

    Und wenn Blut bei ist würde ich ggf zu einer anderen TK?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hast du noch eine andere TK in der Nähe?

    Das Blut ist wahrscheinlich von der extrem gereizten Schleimhaut, so lange Durchfall ist ja ein Wahnsinn für den Körper!

    Es muss für Hunde ja etwas wie Imodium für Menschen geben?

  • Behalt auf jeden Fall gut im Auge ob er Dehydriert.

    Zur Not muss er Flüssigkeit gespritzt oder per Tropf bekommen.

    Wenn es so plötzlich los ging ist es bestimmt ein Virus da hilft AB dann auch nicht falls es einer ist.

    Haben die in der Klinik eine Kotprobe unter Mikroskop untersucht?

  • Trinkt er?

    Hat er Fieber?

    Ist der Rücken im hinteren Bereich aufgezogen/hochgestellt?

    Läuft er langsam und mit eingekniffenem Schwanz?

    Erbricht er mittlerweile?


    Eine Akuthilfe weiß ich auch nicht.

    Kartoffelpürree und Karottensuppe wurde schon genannt.

    Dia-Tabs sind gut, Bactisel als Pulver und Gel kannst du versuchen.


    Ich bin ein gebranntes Kind und würde auf eine Untersuchung der Bauchspeicheldrüse und Addison-Test hinwirken/nachfragen.

    Der Durchfall kann natürlich noch eine Vielzahl anderer Ursachen haben.

    Ich finde es bedenkenswert, dass Newton bereits Im Juli massiven Durchfall hatte.


    Hoffentlich ist bald alles vorbei und Newton wieder fit.

  • Sie haben ihm jetzt mal Blut abgenommen und wir warten auf die Ergebnisse. Ihn an den Tropf zu hängen, hat sie auch vorgeschlagen. Aber ich glaube wenn ich ihm jetzt Fressen mit den Pulverchen anbiete, wird er das auf alle Fälle fressen. Ich kann ja ein bisschen Wasser oder Brühe dazu geben zum Fressen. Dann dürfte er eigentlich nicht dehydrieren.


    Eine andere Tierklinik gibt es in unmittelbarer Nähe leider nicht. Es gibt im Markgräfler Land einen Tierärztlichen Notdienst. Aber die schicken im Zweifel offenbar auch hier her.


    Die Ärztin die wir jetzt heute morgen hatten, wirkte allerdings etwas kompetenter. Sie meint auch, dass es eher ein Virus ist wenn es plötzlich angefangen hat. Und dann hilft kein AB.


    Wir schauen jetzt mal was beim Blut rauskommt und zuhause gibt es dann Schonkost.


    Danke euch allen für eure Hilfe!

  • Ihn an den Tropf zu hängen, hat sie auch vorgeschlagen. Aber ich glaube wenn ich ihm jetzt Fressen mit den Pulverchen anbiete, wird er das auf alle Fälle fressen. Ich kann ja ein bisschen Wasser oder Brühe dazu geben zum Fressen. Dann dürfte er eigentlich nicht dehydrieren.

    Der Unterschied besteht halt in der Belastung fuer Magen/Darm...


    Wenn ein Hund hier so massiv Durchfall hat, gibts absolut nix festes zu fressen. Auch keine Schonkost! Da gibts dann nur Suppe (und halt Wasser, klar). Bis der kein Wasser mehr ausscheidet..

    Zusaetzlich Dia-Tabs o.ae., aber das sprech ich mit unserer TAe ab..

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!