Beiträge von Karpatenköter

    Ich find den Matze ja super knuffig. Ein kleines nettes Dreibein - weiß gar nicht, warum der als "unvermittelbar" geführt wird. :herzen1: sagt der typ, der schon n knochenkranken hund zuhause sitzen hat und das dilemma kennt, haha


    Yvi wünsche ich aus ganzem Herzen, dass sie in ein nettes, wertschätzendes Zuhause kommt. Das hat die einfach verdient...

    Und auch die WSS die ich bisher kennenlernen durfte, was nicht viele waren aber doch schon einige, sind alle völlig in Ordnung.

    Dito.


    Ich war vorletztes (?) Jahr bei einer WSS-Züchterin in der Nähe von Chemnitz. Die führt zwei ihrer Hündinnen in der Flächensuche und alle vier Hunde waren super aufgeschlossen und entspannt, als ich zu Besuch war. Von Angst oder Schissrigkeit keine Spur. :ka:

    Selbst die junge Hündin, die als Rückläufer zurück kam, war normal drauf.


    Die haben mich neugierig abgeschnüffelt, der Rüde hat sich mir gleich an den Hals geworfen, weil er wird ja niiiieee gestreichelt, die älteren Hündinnen kamen hin und wieder auch für Streicheleinheiten zu mir, lagen aber sonst eher faul und völlig entspannt aufm Hof herum.


    Die Züchterin züchtet übrigens auch im BVWS.

    Ich bräuchte dann auch mal Daumen ... war gerade mit der Bande draußen, hab beiläufig wieder Bonnys Schleim- und Bindehäute kontrolliert. Schleimhäute blass, Bindehaut (anders als gestern) auch blass.


    Ich hoffe so sehr, dass es nur der Kreislauf ist. Sonst ist sie fit - wuselt, frisst und macht und tut ... :( :

    Die mit dem Wolfsspitz wirken tatsächlich am vernünftigsten auf mich (neben der Samojedenfrau) - weil die einfach locker und entspannt an die Sache gehen, keinen Schnickschnack nutzen (Indoor-Hundetoiletten zB) usw ...


    Beim Rest war ich eigentlich ständig nur am Schimpfen, wie dumm/dämlich/deppert/peinlich/überflüssig/... irgendwas war. :ugly:


    Ich bin ja vor allem gespannt, wie das mit dem Appi weitergeht.

    Was unser Kindergitter-Dilemma angeht: in meiner Anwesenheit sorg ich mittels zweckentfremdeten Hundehalsband jetzt einfach dafür, dass das Gitter offen bleibt. Das ist ja eins dieser Modelle, die von selbst zugehen - solange ich zuhause bin, bleibt's jetzt also offen, damit Bonny ganz ohne Druck aus dem Flur ins Wohnzimmer wechseln kann. Hat gestern auch schon gut geklappt.


    Gestern hat sie mir kurz Sorgen gemacht, wir kamen gerade vom Lösegassi und waren noch im Garten. Ich räum die Kühlmatten raus, zeigs den Hunden ... Bonny setzt sich drauf (selbstverständlich mit Decke drunter), hechelt und ich seh auf einmal, dass ihr Zahnfleisch komplett blass ist. :fear:

    Direkt erstmal die Tierarzt-Freundin angehauen, ein paar weitere Dinge kontrolliert (u. A. Bindehäute - die waren schön rosig) ... halbe Stunde später war das Zahnfleisch wieder schön rosa. :ka:


    Die ganze Zeit über war Bonny übrigens gut drauf. Die ist rumgewuselt, beim Gassi sogar geflitzt, hat den Garten erkundet ...

    Nur noch knapp 2 Wochen bis zum Biopsietermin. Früher ging nicht.

    Einerseits hoffe ich, dass man nix findet ... andererseits möchte ich, dass man etwas findet und ich endlich Klarheit habe (und wir nicht weitersuchen müssen). Hach, schwierig.

    Sieht gut aus und steht ihm auch sehr gut :D


    Hat irgendein Hund Freude an Geschirranproben?

    Jaa, hier, Bonny! Die tanzt immer Samba, wenn ich irgendein Geschirr vom Haken nehme. Ganz egal, obs eins ihrer Geschirre, das von Masha oder das von Dino ist - Bonny WILL, dass man ihr das Geschirr anzieht und wuselt einem dann auch gern mal im Weg rum ... :ugly: