DogForum.de das große rasseunabhängige Hundeforum

Großes rasseunabhängiges Hundeforum mit zahlreichen Themen rund um Hunde, Hundeerziehung, Medizin, Hundesport und Hundeernährung sowie Giftköderwarnungen.

Letzte Artikel im Hundeforum

Hunde brauchen ausgiebige Ruhepausen: Entspannung ist erlernbar

Der umgangssprachliche Begriff "hundemüde" ist vermutlich darauf zurückzuführen, dass Hunde ausgiebige Ruhe- und Schlafphasen benötigen. Bei gesunden erwachsenen Hunden dürfen Sie durchschnittlich 20 Stunden am Tag einkalkulieren, bei Welpen, Senioren und kranken Tieren auch mehr. Vielen Hunden ist dies nicht vergönnt. Das hat gesundheitliche, aber auch psychische Folgen. Einige Menschen reagieren auf Auffälligkeiten, indem sie den Hund mehr auslasten. Das ist kontraproduktiv: Er muss stattdessen lernen, zu entspannen.

Das große Hundeleiden: Umgang mit Angst und Panik an Silvester

An Silvester lassen es viele Menschen ordentlich krachen - zum Leidwesen vieler Hunde. Sie reagieren verschreckt, ängstlich oder gar panisch. Selbst ein bislang unerschrockener Hund kann durch einen plötzlichen Knall in eine Angstschleife geraten. Manch ein Vierbeiner kommt in der Silvesternacht aus dem Zittern nicht mehr heraus und Besitzer fühlen sich hilflos. Was können Sie tun, um Ihrem Hund zu helfen?

Tierfreundliches für Tierfreunde: Gutscheine und Rabatte

Haben Sie schon die Neuerung auf DogForum.de entdeckt? Auf unserer Gutscheinseite finden Sie tolle Rabatt- und Ermäßigungsaktionen exklusiver Partner. Damit sparen Sie bares Geld beim Futter- und Zubehörkauf für Hunde und andere Haustiere. Jeder kann davon profitieren und sich Vorteile sichern. Die aktuellen Gutscheine sind keinesfalls endgültig - es kommen immer mal wieder neue attraktive Rabattangebote hinzu. Was es damit auf sich hat und wie es funktioniert, erfahren Sie hier.

Ein tolles Team: Gemeinsame Aktivitäten stärken die Bindung zum Hund

Die Bindung zwischen Mensch und Hund kann als eine Art unsichtbares Band verstanden werden, welches beide verbindet. Die Basis ist Vertrauen auf beiden Seiten: Gemeinsame Unternehmungen schweißen Hunde und ihre Halter zusammen. Allerdings geht es dabei nicht um das sogenannte Auspowern, sondern um positive Erlebnisse. Auch der enge körperliche Kontakt zwischen den zwei- und vierbeinigen Sozialpartnern stärkt die Bindung. Was können Sie tun, um ein gutes Team zu werden?

3. Spendenmarathon für Tiere in Not läuft noch bis zum 23.12.2019

Kennen Sie schon den Spendenmarathon für Tiere in Not? Seit 2017 vereinigen sich Tierfreunde interaktiv zur Unterstützung zahlreicher Tierschutzorganisationen im In- und Ausland. Jeder kann dabei sein: Das diesjährige Ziel sind eine Million Kilogramm Futter, die gerecht unter 40 Tierschutzorganisationen aufgeteilt werden. Dabei herrscht absolute Transparenz, wie sofort beim Aufruf der Homepage ersichtlich ist. DogForum erklärt Ihnen, wie es funktioniert.

Begegnungen mit anderen Hunden: Die regeln das nicht unter sich!

Hunde sind soziale Wesen und brauchen soziale Kontakte. Allerdings bedeutet das keinesfalls, dass beliebige Hunde einfach aufeinander losgelassen werden sollten, und die Aussage "die regeln das unter sich" ist reichlich unsozial. Selbstverständlich regeln Hunde alles unter sich, wenn sie keine andere Wahl haben. Hätten sie diese und würden nicht von Menschen in Konfrontationen geführt, würden sie viele Begegnungen und somit Konflikte meiden. Warum ist das so?

Dr. SAM Online Tierarzt in der Hosentasche - Wie ein online Tierarzt helfen kann

Der Besuch beim Tierarzt ist für viele Hunde der pure Stress. Sie leiden und sind in einer ungewohnten Umgebung mit lauter fremden Tieren und Menschen. Niemand möchte in dieser Lage sein, aber manchmal muss das eben sein. Doch was ist, wenn es dem Hund schlecht geht aber kein Tierarzt erreichbar ist? Gerade in Notfällen ist es dann sehr schwer einen kühlen Kopf zu bewahren und die richtigen Entscheidungen zu treffen. Wäre es nicht toll, seiner Fellnase in diesen Situationen helfen zu können?

Pubertät beim Hund: plötzlicher Reset im Gehirn

Als Welpe war der Hund anhänglich und hat viel gelernt. Alle haben Sie für seinen ausgezeichneten Gehorsam bewundert. Auf einmal scheint er jedoch alles vergessen zu haben. Er pöbelt andere Hunde an, zerrt an der Leine, der Rückruf klappt nicht mehr und er scheint bisweilen sogar seinen Namen vergessen zu haben. So oder ähnlich empfinden es Besitzer häufig, wenn der bis dahin gut erzogene Hund pubertiert. Wie gehen Sie damit um?

Gedanken vor der Anschaffung: Welpe oder ausgewachsener Hund?

Ein neues vierbeiniges Familienmitglied soll einziehen. Welpen sind süß, verspielt und neugierig. Sie lassen sich von Anfang an prägen, bedeuten aber auch einen Vollzeitjob und haben allerlei Flausen im Kopf. Ein ausgewachsener Hund ist bereits körperlich entwickelt und hat die Pubertät hinter sich. Sein Wesen lässt sich besser einschätzen und somit auch, ob er in die Familie passt. Ob Jungspund oder älterer Hund - beides ist mit Vor- und Nachteilen verbunden. Hier erhalten Sie einige Entscheidungshilfen.

Wenn der Hund sich selbst überlassen wird: Alleine bleiben will gelernt sein

Hunde sind ihrem Wesen nach sehr soziale Tiere und binden sich eng an ihren Partner Mensch. Es ist für sie völlig unnatürlich, einfach verlassen zu werden. Je nach Beziehung zum Menschen und Veranlagung des Hundes kann er darunter fürchterlich leiden, einfach verunsichert reagieren oder auch rebellieren. Manche Hunde leiden still vor sich hin, andere protestieren laut oder toben sich an der Wohnungseinrichtung aus. Da Hunde aber nicht immer und überall dabei sein können, müssen sie das alleine bleiben lernen.

Die letzten 20 Beiträge

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Zeig her Dein Hunde-Auto / Teil II 5,3k

      • SheltiePower
    2. Antworten
      5,3k
      Zugriffe
      415k
      5,3k
    3. Kazua

    1. Der "gefährliche" Hund 9,5k

      • KuschlWuffl
    2. Antworten
      9,5k
      Zugriffe
      777k
      9,5k
    3. Lorbas

    1. Echte Wölfe und blöde Fragen 13k

      • mittendrin
    2. Antworten
      13k
      Zugriffe
      1,1M
      13k
    3. Bubelino

    1. Der Mehrhunde-Laberthread Teil 2 1,1k

      • Hummel
    2. Antworten
      1,1k
      Zugriffe
      79k
      1,1k
    3. Frau Paula

    1. Fragen die man sich sonst nicht zu stellen traut Teil XIV 9,6k

      • Helfstyna
    2. Antworten
      9,6k
      Zugriffe
      640k
      9,6k
    3. Lorbas

    1. Gewichts-/Figurbewertungsthread - Teil 2 2,6k

      • TanNoz
    2. Antworten
      2,6k
      Zugriffe
      284k
      2,6k
    3. Brizo

    1. Verständnisfragen 1,6k

      • Rübennase
    2. Antworten
      1,6k
      Zugriffe
      101k
      1,6k
    3. Syrus

    1. Qualzuchten III 1,5k

      • Helfstyna
    2. Antworten
      1,5k
      Zugriffe
      110k
      1,5k
    3. Rapumo

    1. Vegetarische/Vegane Gerichte 7,5k

      • Lagurus
    2. Antworten
      7,5k
      Zugriffe
      688k
      7,5k
    3. Oleniv

    1. SuB- Abbau: Gemeinsam ran an den Speck! 83

      • Stachelschnecke
    2. Antworten
      83
      Zugriffe
      4,3k
      83
    3. Stachelschnecke

    1. Ich weiß nie was ich kochen soll - Teil V 4,6k

      • U und M
    2. Antworten
      4,6k
      Zugriffe
      175k
      4,6k
    3. Sunti

    1. Welpen-Austausch Teil III 8,8k

      • Hummel
    2. Antworten
      8,8k
      Zugriffe
      733k
      8,8k
    3. Hummel

    1. Urlaub mit Hund 2020 - wohin geht die Reise? 122

      • Sambo71
    2. Antworten
      122
      Zugriffe
      10k
      122
    3. FairytaleFenja

    1. Beetabgrenzungen: wie haltet ihr Rasen auf? 6

      • Biff_
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      155
      6
    3. Biff_

    1. Naturfotos 7,1k

      • Saltimbanco
    2. Antworten
      7,1k
      Zugriffe
      520k
      7,1k
    3. Lupa90

    1. Für die Leseratten - Der Bücherthread - Teil 2 4,2k

      • Hummel
    2. Antworten
      4,2k
      Zugriffe
      169k
      4,2k
    3. Brauni2012

    1. Wieviel Geld kosten euch eure Hunde im Monat? 659

      • Krümel21
    2. Antworten
      659
      Zugriffe
      62k
      659
    3. Gassigaengerin

    1. DNA-Test: Ergebnisse und Fotos 2,5k

      • AmelieH
    2. Antworten
      2,5k
      Zugriffe
      313k
      2,5k
    3. Jella

    1. Eure Erfahrungen als Pflegestelle 2

      • Skurril
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      103
      2
    3. Silke_r

    1. Die DF-Bücherchallenge 2020 460

      • Nesa8486
    2. Antworten
      460
      Zugriffe
      20k
      460
    3. Stachelschnecke

Sie sind Begleiter, Beschützer, Helfer, Therapeuten oder einfach „nur“ die treuesten und besten Freunde der Welt: Haustiere!

Die Nase ganz weit vorn hat dabei seit jeher der Hund, der mit seinen vielfältigen Rassen, Zuchtformen und schier unendlichen Mischlingsvarianten kleine und große Hundehalter glücklich macht.

Vom Airdale bis zum Zwergpinscher, vom Rassehund bis zur Promenadenmischung - fast sieben Millionen Hunde leben unter deutschen Dächern. Und obwohl sie alle die gleichen Wurzeln haben, unterscheiden sich ihre Vorlieben und Charaktere oft gravierend. Bewegungshungrig, gemütlich, ausgeglichen oder voller Temperament - jede Rasse ist anders und jeder Hund stellt ein Individuum mit eigenständiger Persönlichkeit dar. Ganz klar, dass jeder Hund darum auch sehr individuelle Pflegeansprüche stellt. Hier ist bei der Haltung nicht nur Tierliebe gefragt. Hier werden vom Hundehalter solide Sachkenntnis, Verständnis, Vorausschau und Verantwortungsgefühl verlangt.


Grund genug, dem Hund in diesem Forum ein virtuelles Heim zu bieten, in dem sich Herrchen und Frauchen zu allen Fragen austauschen können, die die Haltung ihres speziellen Hundes mit sich bringt. Hundeerziehung, Hundesport, Ernährung, Gesundheit, Medizin, Giftköderwarnungen und vieles mehr: In unserem großen, rasseunabhängigen Hundeforum finden Hundehalter Antworten, wichtige Informationen, Kontakte zu anderen Tierfreunden und jederzeit ein offenes Ohr!

Doch damit nicht genug, denn auch die Halter von Samtpfote, Feder, Flosse und Co. sind im Hundeforum gern gesehen. Hunde, Katzen und was da sonst noch alles „kreucht und fleucht“: Haustiere verbinden und machen glücklich! Noch dazu sind sie ein unerschöpfliches Thema für Austausch, Diskussion oder einfach nur kurzweilige Unterhaltung unter Gleichgesinnten. In unserem Hundeforum sind darum alle aktiven Tierhalter willkommen. Und auch solche, die es erst noch werden wollen, finden jede Menge Tipps und Anregungen zum Haustier ihrer Wahl.

Vielfältige Gesprächsfäden in den zahlreichen Kategorien unseres Hundeforums warten auf Ihre Frage, Ihre Antwort oder Ihren Kommentar!

Also raus aus dem Körbchen und hinein ins pralle (Hunde)Leben - wir wünschen Ihnen und Ihrem Haustier dabei viel Spaß!