ANZEIGE

Beiträge von Ulixes

    Ich würde auch zu einem Dermatologen gehen.

    Veränderungen der Haut und des Fells kommen zwar bei SU häufig vor, aber das hier ist schon sehr heftig und scheint nicht auf die trockene Haut zurückzuführen zu sein.

    Die Ohren können auch nicht so bleiben.

    Der arme Kerl braucht Unterstützung durch einen Facharzt.

    Du siehst das schon ganz richtig.

    Viel Erfolg.

    Der Hund kann sie doch nur abgekühlt essen.

    Klar, frisch kochen ist immer besser und eine Kartoffel kochen ist auch nicht so furchtbar, wenn man die persönlichen Klimaziele außen vor lässt. Kühlschrank ist auch ökologisch bäh.

    Achtung: Enthält Spuren von unterirdischem Humor.

    Ist der Kühlschrank nicht sowieso an? Ob man da nun Kartoffeln reinlegt oder nicht

    Ja, wenn du davon ausgehst, dass ein Kühlschrank unbedingt sein muss, dann ist er an. Mit und ohne Kartoffeln.

    Raus aus den Kartoffeln-rein in die Kartoffeln.

    Ggrinning-dog-faceenug OT.

    Kartoffeln bilden resistente Stärke, wenn sie abkühlen. Für den Hund sind sie dann nicht mehr von Nutzen, er kann die Stärke nicht mehr verdauen. Ist vielleicht auch noch eine Überlegung wert. :) Ich würde sie daher lieber frisch kochen und verfüttern.

    Der Hund kann sie doch nur abgekühlt essen.

    Klar, frisch kochen ist immer besser und eine Kartoffel kochen ist auch nicht so furchtbar, wenn man die persönlichen Klimaziele außen vor lässt. Kühlschrank ist auch ökologisch bäh.

    Achtung: Enthält Spuren von unterirdischem Humor.

    Bei mir hat geholfen, dass ich mich bei solchen Attacken nicht mehr bewegt habe, auch nicht gerufen oder gar geschrien habe.

    Der Reiz war dann schnell weg.

    Du kannst auch, wenn der Hund von hinten kommt dich umdrehen und zur Seite treten-wenn die Zeit reicht.

    Bei Ballspielen solltest du generell sehr vorsichtig sein und nicht so oft mit ihm spielen. Das hat Suchtcharakter

    und ist auch für die Gelenke nicht so von Vorteil. Sehr dosiert vorgehen.

    Der Ball ist die Beute, die er immer wieder haben will.

    Das pusht ihn und es kommt vermehrt zu Beiß-und Zwickattacken als Übersprungsreaktion.

ANZEIGE