Lauftraining (mit und ohne Hund) Teil 2

  • ANZEIGE

    Ich habe den HM heute nicht geschafft:tropf: ich war einfach zu kaputt von der Arbeit und der ganzen Situation im Moment... Und es ist auch immer noch nicht meine Tageszeit. Wahrscheinlich habe ich mich genau dann dran gewöhnt, wenn alles wieder normal läuft... |)

    Immerhin, 19km habe ich zustande gebracht und damit kann ich zumindest an m meinen langen Lauf einen Haken machen.

    Viele Grüße von Hannah mit Mozart & Glen

  • ANZEIGE
  • Heute waren es 14,8 Kilometer und mein Trainingsplan, den wir bekommen haben für die "gruppenfreie" Zeit... sagte dann noch schön Dehnung... aber 3 Durchgänge jeweils... das hat gedauert und jetzt fühle ich mich etwas durchgeknetet. X-D


    Es hat mich riesig gefreut, Zoey war so lieb - kein Anpöbler an andere Hunde (die rankamen) oder Menschen, hat gehört... (sie durfte ein paar Mal kurz freilaufen).
    Scheinträchtigkeit hat wirklich seine guten Seiten. X-D


    Viele Menschen waren unterwegs... aber ich war's ja auch... . (Allerdings bin ich auch bei schlechtem Wetter unterwegs - die ganzen Menschen die ich heute sah - glaube ich nicht unbedingt freiwillig...)

    Mit Mischlingshündin, geboren ca.: *01-11.01.2014

  • ANZEIGE
  • Sagt mal.. Hier sind ja auch ein paar Radler unterwegs.. :hust: Ich will jetzt keine Radrennen gewinnen und so und da ich die letzten drei, vier Jahre - seit Josy eben nicht mehr so wirklich flott kann - kaum Rad gefahren bin (obwohl ich es so gern mag) und absolut miese Radkondition habe.. Aber ich war gestern Abend echt was frustriert. :hust: Ich hab mal paar Strecken in OSM durchgespielt und er zeigt dann ja Länge und Dauer an und das Programm geht echt von ca 25km/h Durchschnitt aus. :omg: Ja also früher.. Jünger, knackiger, mit Lunge die nicht gleich Panik bekommt.. Da bin ich auch auf Radwegen 20-23km/h im Schnitt gefahren aber dass ist doch nicht Normaltempo und vor allem auf Feld- und Wald wegen doch eher unwahrscheinlich.. Oder nicht? |) Ich weiß, Zeiten egal und so aber trotzdem habe ich mich total alt und unfit gefühlt. :lol: Kann mich jemand trösten? xD

    Humor und Geduld sind Kamele, die uns durch jede Wüste tragen.

  • rinski ja, du hast schon recht, 19 km sind super. Mir steht da dann eher mein Ehrgeiz im Weg (so nach dem Motto: habe ich mir vorgenommen, MUSS ich jetzt auch durchziehen...).

    Viele Grüße von Hannah mit Mozart & Glen

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • rinski  Schwabbelbacke


    Sagt mal was habt ihr für Leinen zum canicrossen? Ich hätte gern was dezenteres mal zum probieren, weil meine von Sledwork ja doch recht klobig ist :D und ich hatte gesehen, dass eure etwas "zarter" sind...


    Morgen gehen wir wieder laufen. Ich habe mir nun vorgenommen alle 2 Tage zu gehen.

  • Kommt auf Rad und Gelände an. Und wie man den Schnitt berechnet. Ich habe einen Bruttoschnitt von 18-20km/h. Netto ungefähr 23km/h. Welliges Gelände, entspanntes fahren und langsames Fahrrad. Das sind dann Strecken zwischen 60 und 100km.

    Und ich bin (äh war mal) trainiert.


    Im Stadtalltags, Pendelverkehr so 12 - 15km/h.


    Mit dem Rennrad so 26 km/h, das ist dann aber schon richtig Sport.


    Bin aber kein Sprinter und mehr so der Genußfahrer. Das erste mal ein Schnitt über 15 war ein Highlight, da muss man ja schon fast dauerhaft 20km/h fahren um bergauf, Ampeln, Kreuzungen, kurz stehenzubleiben auszugleichen.


    Und achja Reifendruck überprüfen, kann auch helfen. Laufen ist irgendwie ehrlicher, beim Radfahren hängt wirklich viel vom Material ab. Nein nicht die 300gr weniger durch Carbon.

  • 100km Rad.. :lepra: Ich würde sterben.. xD Mein Popo.. Meine Beine.. Früher, also da.. Doch irgendwann mal bin ich auch so 50-70km mit Hänger gefahren aber eher so im 12-15er Schnitt. Ich sehe schon, ich bin wirklich ne Radschnecke. :lol: Wenn ich jetzt mal zur Arbeit 4 fahre, Feld und Waldweg, brauche ich für die 13km 40-45Minuten. Naja kann nur besser werden. :klugscheisser: Ich fand es gestern nur so schön, dass ich einfach gern wieder öfter fahren würde und da die Hunde im Garten recht brav waren.. Kann ich sie dann auch mal bei 30Grad dort lassen und allein zum Pony fahren. Hoff..

    Humor und Geduld sind Kamele, die uns durch jede Wüste tragen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!