Beiträge von Mejin

    Ich möchte nochmal erwähnen - auch nicht schwangere und kinderlose Leute können durchaus feststellen, dass selbst mit 'ruhigem'/unkompliziertem Kind nichts mehr ist wie vorher.


    Früher sagte ich immer - mir ist klar, dass wenn das Kind kommt, ist das eigene Leben vorbei.

    Man lebt eigentlich nur noch fürs Kind.


    Und ja, klar hat man seine eigenen Vorlieben und so weiter usw. usw. - aber man trägt eben auch die Verantwortung für ein anderes Lebenwesen, das man bewusst 'erzeugt' hat, bzw. zu sich geholt hat (Adoption).


    Ich sehe in meinem Bekanntenkreis - ja, bei allen hat sich das Leben mit Kind gewandelt - und auch als Außenstehender betrachtet man die Menschen automatisch anders, wenn sie Kinder bekommen.

    Bei der Familie mit Hund - ja, der Hund muss zurückstecken.


    Ich muss sagen, es ist einfach schön, nach Hause zu kommen und Ruhe zu haben, genieße die Hundezeit - ich genieße das auch sehr bewusst - und genauso bewusst würde ich mich vermutlich dann auch davon verabschieden, sollte ich mal Kinderpläne haben sollen.


    Und dann würde ich hoffen, es läuft glatt, aber mich durchaus darauf einstellen, dass es das nicht tut und den Rest auf mich zukommen lassen.


    Pläne was ich auf keinen Fall aufgeben wollen würde etc. würde ich erstmal nicht machen... - sondern mal sehen, was kommt.


    Kann ja auch sein, das man sich verändert und die Pläne von gestern nicht mehr die der Zukunft sind.


    So ähnlich war's beim Hund auch.


    Und der war/ist kein "einfacher" Mitlauf-Hund. :D

    Hatte letztens erst das Thema mit meinem Freund - wenn wir Kinder hätten, dann würden wir auch wirklich alles an Kleidung bis zur Schule oder so nur gebraucht kaufen.

    (Außer Schuhe)


    Den Kindern ist es bis zu nem gewissen Alter ja eh egal, was sie tragen - und so spart man Geld, bis der "Markenwahn" evtl. irgendwann beginnt. X-D


    Wenn ich sehe, was da für Kisten an Kinderkleidung anfallen... oha. Aber die Meisten in meinem Bekanntenkreis kaufen auch fast nur gebrauchte Kleidung.

    Hey,


    Zoey ist leider auch so geplagt von Allergien und co-früher hat sie sich die Pfoten auch exrem wundgeknabbert und geleckt. -_-

    Da waren dann richtig schwarze Placken dran, Ekzeme... .

    Das erste Mal 'gut' wurde es nach einem Aufenthalt an der Ostsee.

    Wir haben wirklich viel gemacht, Ausschlussdiät etc. - dafür extra auf BARF umgestellt, da es wohl auch Futtermilben sein sollten, laut Test.

    Socken an den Füßen, Maulkorb drauf...


    Später haben wir erst Apoquel, dann Cytopoint (bekommt sie auch heute noch) gegeben.


    Apoquel haben wir nicht 'laaange Zeit' genommen, sondern mal 2 Wochen oder einen Monat, wenn ein Schub da war.

    Auch recht gering dosiert.


    Ja, ich glaube, bei Apoquel und Cytopoint (?) kann es sein, dass falls ein Tumor vorhanden ist - dass der schneller wächst.


    Aber wir haben uns die Frage gestellt - sollte man sie fragen - entweder juckfreies Leben, dafür vielleicht 1 Jahr kürzer, oder juckendes Leben, dafür länger - sie würde sich sicherlich fürs juckfreie (möglicherweise etwas kürzere) Leben entscheiden.

    Wir würden uns auch so entscheiden, denke ich.


    Heute hat sie selten noch was an den Pfoten, jetzt sind es eher Ohrenentzündungen und Bauch/Schnallegelecke, da weiß ich nicht genau, woher es kommt. Evtl. liegt's auch daran, dass nachwachsende Haare pieken und dann kommt sie nicht mehr raus aus dem Flow... mal sehen.


    Achso, Silberwasser hatten wir auch... ist auch mal ganz gut für ne Wunde hier und da... Propolis, Calendula Pfotenbäder, Kernseifepfotenbäder... .

    Hat eeetwas geholfen, aber war nie der Durchbruch.


    Von allem hat Apoquel am allerbesten geholfen, glaube ich.


    Aber aufgrund der noch geringeren Nebenwirkungen geben wir momentan Cytopoint, kommen damit aber auch echt lange hin nach einer Spritze.

    Momo und Lotte Also bei mir dauerte es, wenn "neu verpackt wird" meist ein paar Tage (also mindestens einen) - obwohl es manchmal nur ein Tape über eine angerissene Versandtüte kleben ist.

    Kommt wohl bei Hundefutter drauf an, ob da noch ein Karton drumrum ist - und evtl. nur der kaputt ist.

    Ansonsten würde ich auch eher sagen, die kleben ein Tape drauf und dann geht es weiter. (und die rausgefallenen Brocken ((wenn es jetzt nicht die ganze Tüte ist) werden vermutlich weggeworfen)

    Ich habe ja auf Anraten des Threads hier auch Hoka und Altras.

    Beide sind ne gute Kombi für mich, wobei Hoka (Challenger) wirklich stark gepolstert ist, bin von Saucony Kinvara umgestiegen - und boah, war das n Klumpen am Anfang am Fuß. Mit denen bin ich auch wirklich langsamer.

    Die Altras (Escalante Racer) sind jetzt überhaupt nicht wasserabweisend, aber leicht - und keine Sprengung - was ich ja gesucht habe - und mit denen laufe ich eigentlich am Liebsten.


    Die Hokas haben aber ein besseres Profil - und die nehme ich dann, wenn das Wetter etwas schlechter ist/ich auf etwas unwegsameren Gelände unterwegs bin.

    Amy-Mama Das mit der Seife hatte ich auch schon mal gehört ... ich weiß nur nicht, ob ich mir die Mühe mit dem Überwintern nochmal machen möchte... .:/ Die 'Ausbeute' war wirklich mager für den ganzen Stress... . (Hatte Florfliegenlarven)

    Danke trotzdem.

    Ich hatte mal Paprika und Chilli überwintert - Chillie lieferte eine Schote (im Badezimmer) - aber die brauchte eeewig zum wachsen - und dann auch nochmal ewig zum Umfärben (da war's dann schon Frühling).

    Und die Paprika waren zugekleistert mit Blattläusen. -_-

    Die bin ich auch nicht mehr ganz los geworden, trotz Nützlingen... und die Pflanzen hatten dann leider auch keinen guten Start. (Am Anfang war ein geschlossene Blüte komplett mit Läusen zugekleistert - die hat die Pflanze auch nicht geöffnet, bis sie dann weg waren (ergo - draußen stand)... -_-)


    Für mich hat es sich nicht gelohnt, aber überlebt hatten die Pflanzen! :D