Beiträge von Schwabbelbacke

    Hat einer von euch schon mal die No. 81 von Bubeck gefüttert?

    Galgos du vielleicht?

    Nein, die Sorte nicht. Wir haben aber das Windhundfutter von Bubeck (Windspiel Power) getestet. Wurde leider nur semi gut vertragen, große breiige Haufen. Obwohl es mir zusagen würde, aber es hat damals hier nicht funktioniert. Die Kekse von Bubeck vertragen unsere aber auch immer gut, auch die großen Weihnachtskekse, Canis Knusper, o. Ä.

    Dank dir für die Info.


    Weißt du, warum bei euch die Kekse, aber nicht das Futter vertragen wird?




    Aber dann weiß ich, dass ich nur ein kleines Paket bestelle, wenn ich das nächste mal dort bestelle.

    Ich bin tatsächlich davon ausgegangen, dass die Verträglichkeit von Futter und Keksen identisch ist

    Hat einer von euch schon mal die No. 81 von Bubeck gefüttert?

    Galgos du vielleicht?



    Es soll kein Dauerfutter werden, da die Hunde (bis auf Mo) ja bekocht werden. Mo wird, wenn er ausgewachsen ist, wohl auch auf gekochtes Futter umgestellt. Aber gerade im Urlaub haben wir oft Probleme. FeFu verträgt Manni nicht. Das Trockenbarf war schon ok, ist aber sowohl bei Siri, als auch bei Manni, sehr stark ausbaufähig. Manni kommt mit den Keksen von bubeck sau gut zurecht.

    Deswegen war meine Überlegung, dass vielleicht als Leckerchen und UrlaubsTroFu zu verwenden.

    Ich habe keine Regen Jacke 🙈

    Ich finde das so ekelig, weil man anschließend genau so nass ist, wie wenn man ohne gelaufen wäre.


    Ich nutz die trainingsjacken vom Fußball. Die halten einen guten Teil regen ab.


    Wobei ich, bei den aktuellen Temperaturen, auf möglichst wenig Kleidung setze (wirklich nur Träger top) und dann, damit der Nacken nicht so auskühlt, nur noch nen buff trage.

    Nässe Kleidung an nacken- Schultern finde ich furchtbar. Nasse Haut trocknet dagegen wieder recht schnell

    Am Dienstag hab ich es nicht geschafft, sodass wir erst gestern unterwegs waren.

    Eigentlich wollte ich ja nur Mo + einen der "großen" mitnehmen, aber da ich in der Mittagspause laufen war, kamen alle 3 mit.


    Manni und siri angeleint, Mo frei (wenn auch I'm zuggeschirr).


    Sagen wir es mal so: Es ist ausbaufähig 🤣



    Ich werde mal gucken, ob ich die 3 nicht besser abwechselnd mitnehmen kann. So war es für die "großen" tatsächlich nicht ganz ideal.



    Ein ganz normaler wanderrucksack.

    43628883cg.jpg


    Der ist allerdings recht groß, da das welpie groß ist.


    Ein kleinerer tagesrucksack, mit ner Decke / Handtuch unten drin, tuts auch


    Edit:

    so was hier

    https://www.deuter.com/de-de/s…derrucksack-ac-lite-15-sl

    wird wohl sicher dicke reichen.

    Haha, Siri war definitiv ausgewachsen, bei ihrer ersten Läufigkeit. Und Gewicht ging danach noch weiter runter (sie war was fett, als wir sie bekommen haben, deswegen speckte sie ab und nahm auch fast 2kg ab, hat aber an Muskeln ordentlich drauf gepackt gehabt)

    Ich bin am Sonntag morgen zu einem 5km lauf aufgebrochen, den ich in einer vorgegebenen Durchschnittspace absolvieren sollte.

    Den anderen Trainingslauf, ein steigerungslauf, musste ich abbrechen. Hatte mich an dem Tag etwas demotiviert und ich war traurig, sauer, enttäuscht... aber so grundsätzlich hab ich definitiv alles gegeben, bin über mich hinaus gegangen, weswegen der lauf, so wie er geplant war, einfach viel zu viel für mich war.


    Deswegen hatte ich ein bisschen bammel, ob ich den 5km lauf schaffe.


    Die Strecke war nicht ganz optimal, wenn auch arsch platt.

    Aber jedesmal, wenn ich an ner Wiese vorbei kam, war die Luft mega stickig und hat es mir sehr schwer gemacht.

    Die ersten 1,5km liefen sehr gut, danach fingen die beine an, schwer zu werden. Ich hab dann so ganz kleine Intervalle eingebaut. Bin also langsamer geworden, um mich zu erholen und dann, sobald die Beine ok waren, wieder schneller geworden, bis die Beine wieder streiken wollten.

    Nach 2,5km bin ich dann umgedreht und zurück gelaufen.

    Ich hab es tatsächlich in der vorgegebenen Zeit geschafft und damit eine neue PB auf 5km :party:


    Gegen Mittag ist dann der Mann zu seinem Steigerungslauf aufgebrochen. Weil ich ja wusste, wie kacke der zu laufen ist, hab ich ihn auf dem Rad begleitet und ihn motiviert.

    Wir haben eine schöne neue Strecke erkundet und dort werden wir mit den Hunden noch mal hin fahren.

    Er hat es tatsächlich geschafft. Trotz der Hitze.

    Bin da mächtig stolz auf ihn.



    für diese woche steht für mich, ua, ein erholungslauf an. ich denk, da werde ich das Möchen zum ersten Mal mitnehmen.

    Bin gespannt, wie er sich machen wird.

    Ich wollte nur mal kurz berichten.


    Mos pupserei ist, ohne futterwechsel, deutlich reduziert.

    Seit ein paar Tagen bereits.


    Gestern ist, endlich, der erste canini gefallen (der hing bereits seit über einer Woche ziemlich quer) und gestern nach dem toben dann ein zweiter.


    Bis jetzt haben wir leider keinen Zahn gefunden, aber ich könnte mir aktuell sehr gut vorstellen, dass die extremen Blähungen, wirklich vom Zähnen kommen und er vielleicht auch den ein oder anderen verschluckt hat.


    Futter / Sorten Wechsel steht hier also erst einmal nicht mehr an.