Obst oder Gemüse?

  • ANZEIGE

    Was mögen eure Hunde lieber?


    Und welche Obst und Gemüsesorten mögen sie am liebsten?



    Anju mag beides sehr gerne und liebt vor allem Clementinen und Süßkartoffeln. :lol: Ich glaube, die Clementine ist auch noch einen Ticken beliebter...


    (Ich bin auf das Thema gekommen, weil Anju mir grade den Boden vollsabbert, während ich mir eine Clementine schäle... xD )

    • Neu

    Hallo,


    schau mal hier: Obst oder Gemüse?* . Dort wird jeder fündig!

    • Apfel, Banane, Salatgurke und Karotte werden geliebt. Nüsse mag Fine noch unheimlich gerne.


      Ansonsten geb ich eigentlich nix „so“. Im Futter ist alles mögliche querbeet und wird gefressen (Zucchini, Fenchel, Salate, Süßkartoffel, Kürbis, Papya, Birne, Beeren…), ob sie das pur essen würde weiß ich nicht.

    • hier wird von Hund 1 fast alles an Gemüse gegessen. Egal ob Gemüse oder Obst. Am liebsten (Wasser-)melone und Banane beim Obst, bei Gemüse stehen Karotten, Kürbis, Gurke und Salat ganz oben. Und Oliven. Finde das total super, weil Möhrenstücke tatsächlich als Belohnung taugen und eine Abwechslung zum Trockenfutter bieten (sie verträgt relativ wenig - Obst und Gemüse stellt ne Ausnahme dar).


      Hund zwei ist das Gegenteil - da geht fast gar nix. Bei selbstgekochtem Futter wird auch gerne mal Gemüse liegen gelassen. Einzig manchmal lässt sich sich Abends dazu herab, eine Möhre zu verspeisen.

    • ANZEIGE
    • Karotten finden alle gut. Ebenso Kartoffeln bzw Kartoffelbrei, wenn mal was übrig bleibt oder ausnahmsweise für die Hunde gekocht wird.

      Bonny mag ab und an auch etwas Gurke. Zwiebeln werden (in kleinen Mengen natürlich!) auch gefressen :ugly: Die gibt's aber nur, wenn ich den Hunden meine Essensreste in den Napf fülle. Also ziemlich selten...


      Banane kommt auch gut an, aber weil ich eher selten frisches Obst da habe, gibt's das fast nur, wenn ich speziell für die Hunde Bananen kaufe. Ich glaube, Apfelstücke hab ich auch mal angeboten, aber ob die gefressen wurden, weiß ich nicht mehr |)


      Masha frisst eh alles - außer Zitrone. Hatte mal eine da und wollte testen, ob die Hunde einfach reinhapsen (ja tun sie) und dann lustige Gesichter machen (yep!) :lol:


      Beim Aldi hol ich mir manchmal fertig abgepackten Obstsalat, davon haben die Hunde hin und wieder was abbekommen, wurde auch gut gefunden.


      Ich halte es gerne so, dass die Hunde von allem probieren dürfen, wenn es nicht unmittelbar schädlich/giftig ist. Geht natürlich nicht immer (zB scharfes Chili con Carne), aber zB beim morgendlichen Brote schmieren gibt's dann mal einen Klecks Frischkäse, ein Stückchen Käse, beim Kochen eine Nudel usw.

      Eigentlich müsste ich mal ein Buffet für die Hunde zusammenstellen und gucken, was am liebsten gefressen wird... =)


      Achja, Salat-Blätter hab ich auch mal verteilt, aber die wurden kurz angeschleckt und dann ignoriert, weil's wohl nicht schmeckt.

    • Calle mag alles an Gemüse und Obst. :applaus:


      Ähm ja und dann wäre da noch Baxter… Obst? Naja wenn es mal sein muss nen Stück Banane…. Ansonsten nichts. Gemüse? Oh mein Gott wie ekelig… xD

      • Neu

      Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

      Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


      Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


      Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


      Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


      Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


      Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



      Anzeige
    • Hier geht auch alles! Sowohl Obst, als auch Gemüse.


      Der Senior liebt vor allem Bananen. Frisst aber alles an Obst und Gemüse mit Genuss, schon immer.


      Bei Madame glaube ich eher, es geht ums "einfach was zu fressen". Mit am wenigsten mag sie Bananen, die frisst sie nur aus Fressneid und verzieht ganz fürchterlich das Gesicht. Aber so richtig heiß ist sie nur auf Möhre, der Rest wird halt kommentarlos verspeist :upside_down_face:

    • Zitrone. Hatte mal eine da und wollte testen, ob die Hunde einfach reinhapsen (ja tun sie) und dann lustige Gesichter machen (yep!) :lol:

      Du kannst doch den Hund nicht so ärgern! :shocked: :stock1:


      Hey, ich hab sie schnuppern lassen und die Zitronenschnitten auf den Boden gelegt! Die sind doch selbst schuld, wenn sie dran lecken und nach dem ersten Ihbäh noch mal dran gehen |) xD

    • Coco mag beides nicht.

      Tja, ziemlich Pech gehabt in einem veganen Haushalt.

      Nicht mal ein Stück Banane nimmt sie :verzweifelt:

      Obst/Gemüse geht nur ganz klein gehackt/püriert unters Futter gemischt.


      Außer auf Pizza oder in Tomatensoße, da geht Gemüse dann doch plötzlich xD

      Und gekochte/angebratene Kartoffeln werden manchmal gefressen.


      Unsere frühere Familienhündin und auch Finja haben alles gefressen. Und ich finde es mit Coco schon sehr schade, dass wir uns z. B. keinen Apfel teilen können.

      Früher in der Schule habe ich immer nach der Pause den Apfelbutzen wieder in die Brotzeitdose gepackt und Leika hat zuhause darauf gewartet. Und wehe ich hatte mal keinen Apfel dabei oder habe den Butzen doch anderweitig entsorgt... :fluchen:

    • Der verwöhnte Rumäne hier hat's gern exotisch. Nix mit so ekelhaftem Zeugs wie Karotte oder Apfel, das wird mit dem Po nicht angeguckt.


      Mango muss es sein.

      Und töten würde er für Kokosnuss.

      Ab und an ein Stückchen Clementine, aber auch nur, wenn die Haut komplett abgezogen wurde und Frauchen von oben bis unten eingesaut ist.

      Zwei Blaubeeren gehen auch, ab der dritten sind sie giftig.

      Ähnlich auch bei Himbeere, allerdings werden die schon ab einer halben giftig, also aufpassen :klugscheisser:


      Auf der Gemüseseite sieht's noch heikler aus.

      Kartoffeln gehen immer und wenn's mit ins Futter gemantscht wird, auch Blumenkohl.

      Mais ist hoch im Kurs, aber da wird ja auch das ganze Korn einfach geschluckt, muss man nicht reinbeißen.


      Davon abgesehen... War's das :lol:

      (Außer es war auf einem Teller auf dem Tisch oder in einem Topf, da wird dann plötzlich auch Karotte gefressen, weil Menschenessen ist immer lecker!)


      Edit: eins ist mir noch eingefallen: gekochte Schwarzwurzel. Yummy, meint Carlo.

      • Neu

      Hallo,


      schau mal hier: Obst oder Gemüse?* . Dort wird jeder fündig!

      Jetzt mitmachen!

      Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!