Unbedingt ein Rüde! - Oder vielleicht doch eine Hündin?

  • ANZEIGE

    Ihr Lieben, bitte zur Hülf‘!


    Folgende Situation:

    Seit dem unerwarteten Tod von Elvis warten wir auf einen Wheaten-Welpen aus der gleichen Linie mütterlicherseits. Der Wurf sollte im Frühjahr geboren werden, verzögerte sich jedoch, weil die Hündin eine Läufigkeit ausfallen ließ. Nun ist sie endlich tragend, aber sowohl Ultraschallaufnahmen als auch Röntgenbilder zeigen nur zwei Babys. Ist zumindest eines davon ein Junge, war dieser Thread absolut überflüssig. Sollten es jedoch zwei Mädchen sein, bin ich momentan leider völlig ratlos.


    Einerseits wollen wir unbedingt einen Rüden haben, weil wir kein intaktes Pärchen halten und auch nicht ohne medizinischen Grund kastrieren lassen wollen. Außerdem sind Hündinnen in der Regel kleiner und wir mögen‘s lieber größer, als kleiner.

    Andererseits warten wir schon seit Ende November auf unser neues Familienmitglied und die Sensucht nach einem Hund ist mittlerweile übermächtig. Und bei den eigenen Kindern konnte man ja auch nicht aussuchen, ob Tochter oder Sohn.


    Eventuell gäbe es im nächsten Jahr nochmal die Chance auf einen Welpen aus dieser Linie. Allerdings kann da natürlich noch einiges dazwischenkommen oder eben (auch) nur Hündinnen fallen.


    Was würdet ihr machen, wenn jetzt kein Rüde dabei ist? Warten und auf die dann letzte Chance im nächsten Jahr hoffen oder doch eine Hündin aus dem diesjährigen Wurf nehmen?

  • Also wenn ihr partout kein intaktes Pärchen halten wollt, dann ist das doch schon die Antwort und eine Hündin kommt nicht in Frage. Alles andere sind ja Sachen, mit denen man sich anfreunden kann (oder auch nicht), aber dieser eine Punkt ist ja dann nun mal festgesetzt.

  • Und bei den eigenen Kindern konnte man ja auch nicht aussuchen, ob Tochter oder Sohn.

    Das stimmt zwar, die musst du aber auch nicht in der Läufigkeit trennen.


    Letztendlich musst du es natürlich selbst wissen. Aber so wie du schreibst (und Kastration ist auch meiner Meinung nach auch nichts, was man für Management machen sollte), habe ich das Gefühl, dass es im Falle des Falles vielleicht doch besser wäre, auf einen Rüden zu warten.

    Wenn man nicht wirklich bereit ist, die Umstände der Haltung von einem intakten Pärchen auf sich zu nehmen, kann es eben stressig sein.


    Ich drück die Daumen, dass ein Rüde für euch schon jetzt dabei ist ;)

  • ANZEIGE
  • Ein intaktes Pärchen wollen wir eigentlich nicht halten, allerdings gehört Fynn meiner bald 22-jährigen Tochter und wird irgendwann mit ihr ausziehen. Von daher tauchen nun Gedankenspiele auf, ob man eventuell mit einem Chip für Fynn überbrücken könnte bzw. ob wir vielleicht tatsächlich nur wenige Läufigkeiten im gleichen Haushalt trennen müssten. :ka:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich finde es überhaupt nicht schlimm, ein intaktes Paar zu halten - daher würde ich in jedem Fall einen Welpen nehmen.

    Ich erlebe das auch in meinem gesamten Bekanntenkreis als echt undramatisch. Dramatisch les ich immer nur online.


    Aber: Müsst ihr natürlich selbst wissen und entscheiden. Solange man dem Rüden unmissverständlich klar macht, dass er die Hündin in Ruhe lässt - und ihr das ebenso, kann man eigentlich bis auf die Stehtage echt entspannt sein - und für die paar Tage ists kein Drama hier, dass nachts einer in seiner Box pennt.

  • Ist denn sicher, dass er mit Deiner Tochter auszieht? Kommt ja auch auf die Jobsituation an usw. Werdet Ihr gegebenenfalls weiterhin regelmäßig betreuen?


    Wie reagiert Fynn denn auf läufige Hündinnen oder generell im Frühjahr, wenn viele Mädels läufig sind. Ich glaube davon würde ich es abhängig machen. Wenn er dann neben der Spur ist, würde ich wohl warten, wenn er damit keine argen Probleme hat, dann nicht.


    Es ist schon stressig auch für die Hündin, das darf man nicht vergessen. Hier wird sich dann auch Leni angeboten und das schon penetrant (allerdings nur in den Stehtagen).


    Aber wenn man will, schafft man das. Ihr habt ja auch Erfahrung, insofern, wenn warten keine wirkliche Option ist, do it. Andere bekommen das ja auch hin. :bindafür:


    (vielleicht ist bei einem Mädel die Namenwahl auch einfacher...:lol:)

  • Wären bei Disney's Wurf nur Hündinnen dabei gewesen, wäre klar eine Hündin eingezogen. Ich hätte vermutlich sogar Charakter über Geschlecht gestellt. Kastration/Sterilisation wäre für mich auch kein Thema gewesen, trennen sollte aber eigentlich möglich sein. Ich würde aber zuerst abwarten und entscheiden, wenn die Welpen da sind. Vielleicht sind es auch zwei Rüden? ;) Wie lange dauert es noch bis zur Geburt?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!