Beiträge von zauberpony

    Ja, in den angesprochenen Stellungnahmen steht eben auch drin, dass es Hinweise auf Nestschutz (Baby ist mitgeschützt) gibt.


    Selbstverständlich muss es jede:r für sich entscheiden. Es geht da ja auch immer um individuelle Parameter nach denen jede:r eine Risiko-Nutzen-Abwägung machen sollte. :)

    Die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe und die Österreichische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe haben da gerade sehr aktuelle Stellungnahmen zum Thema Schwangerschaft/Stillzeit & Covid--19-Impfung veröffentlicht. Vielleicht ist das ja interessante für die Ein oder Andere hier. :)

    Hachja... wie bei so vielen Dingen im Leben denke ich mir auch extraoft, seit das Kind da ist: so, ich nehm mir jetzt also das (vermeintliche) Problem, pack ein Ei dazu und back es mir drauf.


    Es gibt schon wahnsinnig viel Hysterie um das ganze Kinderthema und ich finds meganervig.

    Antoni ich hab mir die Leinen auch einfach quer übers Baby gehängt. Geht das bei dir nicht? Sonst vllt ne Bauchtasche mitnehmen und da rein?


    Avocado das ist ja echt ein Knaller. Bei uns im U-Heft steht auch "Schreikind", was absoluter Schwachsinn ist. Mein Mädchen wusste nur von Anfang an sehr genau was sie (nicht!) will und hat das von Tag 1 an auch entsprechend kundgetan. Das macht sie auch mit zehn Monaten noch und ich bin schweinestolz auf sie dafür. 😎

    Für uns war es tatsächlich einfacher stehen zu bleiben als und an ihm vorbeizuquetschen. Aber, stimmt, man könnte es auch so verstehen dass er meinte es sei für uns einfacher, weil wir nicht die ganze Parade dafür anhalten müssten.


    Aber, ja, es war auf jeden Fall zu spät. Wir standen ja schon brav am Rand aufgereiht, als er stehenblieb, seinen Hund ran nahm, erwartungsvoll schaute und sein Sprüchlein sprach.

    Nunja. :ka:


    Aber es gibt auf jeden Fall eine Teilnehmerurkunde dafür, dass er seinen Hund ran nahm und nicht in uns reinbretterte! Das ist ja auch nicht selbstverständlich. ☺️

    Begegnung auf einem schmalen Weg. Uns kommt ein Mann mit Hund entgegen. Wir sortieren

    - den Kinderwagen,

    - uns und

    - unsere zwei Hunde

    seitlich uns Gebüsch.


    Er bleibt stehen, nimmt seinen Hund ebenfalls an die Seite und sagt:

    "Gehen Sie vorbei. Ist für Sie einfacher als für mich."


    Äh.





    (Nein, sein Hund war nicht offensichtlich gestresst, nicht angeleint und hat auch nicht gepöbelt o. ä.)

    Ich fand Schwangersein auch riiichtig nervig und trauere der Zeit kein bisschen. hinterher. Wunder des Lebens, jaja. Alles richtig, aber zum Großteil ist der Firlefanz einfach nur nervig und einschränkend!

    (Bei mir ;))

    Ich finde es daher auch sehr legitim sich zu wünschen, dass das Baby endlich auszieht.