Beiträge von Lagurus

    Jagdtverhalten nur zu deckeln und zu verbieten, kann eben auch nach hinten los gehen und das Bedürfnis immer mehr vergrößern. Wäre ja so schön und so einfach, wenn man es einfach nur verbieten müsste. Mag bei manchen Hunden funktionieren, aber ist keine Pauschallösung. Das hängt auch immer vom Hundetyp ab, ich denke je mehr der Hund auf Kooperation mit dem Menschen gezüchtet wurde und je leichter er hemmbar ist, desto eher kann man über reines verbieten arbeiten.

    Ich arbeite damit, die erwünschten Sequenzen des Jagdtverhaltens zu fördern (stehen und gucken) und anschließend vom Wild weg umzulenken. Und mein Hund darf in Form von buddeln Jagdtverhalten auf ausgewählten Wiesen auch mal ausleben. Jagdtersatzspielchen ist eben nicht dasselbe, wie echtes Jagen und befriedigt nicht im selben Maße.

    Immerhin kann er an Wildgänsen und Krähen nun schon gut stehen und gucken und sich abwenden. Ob das jemals am flüchtenden Kaninchen was wird, das wird die Zeit zeigen. Kaninchen sehen wir einfach auch zu selten, da fehlen auch die Übungsgelegenheiten.

    Ich empfehle dir mal noch die Bosch Fruitees, Huhn und Banane kommt hier super gut an =)


    Ansonsten die Chewies Mini Knöchelchen, gibt es in jeglichen Geschmacksrichtungen mit Mono-Protein oder die Chewies Monoprotein Trainingshappen ohne Getreide.

    Und von Yummeez gibt es auch die Knöchelchen.

    Ja die Fruitiees sind auch noch vermerkt, ich hab aber erstmal genug zum testen :-)


    Diew Chewies entahlten dummerweise alle Lachsöl. Da haben die nicht sehr weit gedacht, was mit Monoprotein herzustellen und dann überall Lachsöl rein zu machen. Fisch steht recht weit oben auf der Allergieliste von Luigi. Die Yummeez sind nicht komplett deklariert, was da an Fleisch drin ist.

    bei den ganzen "weichen" Leckerchen würde ich mir ja manchmal echt kleinere Päckchen wünschen...

    Echt? Ich wünsche mir viel größere Packungen, damit die nicht immer so teuer sind. Bei mir werden die nicht hart und mein Verbrauch ist auch recht hoch.

    Ich habe mir vor kurzer Zeit das Webinar "Lernen mit schwer motivierbaren Hunden" von Ute Blaschke Berthold gegönnt. Ich fand es wirklich sehr sehr gut, für den Preis habe ich selten so viel Inhalt bei einem Webinar bekommen. Es ging knapp 6 Stunden und ich habe viele nützliche Herangehensweisen erfahren, wie man mit Hunden umgeht, die schnell aus dem Training aussteigen oder schwer belohnbar sind.

    Rückwärtsniesen hat mein Chi-Mix auch gelegentlich. Klingt aber nicht schön, man hat immer das Gefühl, er kriegt keine Luft und sein Ausdrucksverhalten spricht auch dafür, dass er das sehr unangenehm findet. Ist aber recht schnell wieder vorbei. Die OEB-Hündin meiner Nachbarin hat das sehr oft, sie hält ihr immer kurz die Nase zu, wenn sie rückwärtsniest, das hilft wohl auch (ich glaub dann löst sich das Gaumensegel wieder, wenn das der Grund für das Rückwärtsniesen ist). Hab ich bei Luigi auch mal probiert, aber fand ich nicht so erfolgreich, aber es ist auch schwer, die Nasenlöcher zielsicher abzudecken.

    Das ist schon eine ziemlich blöde Arbeit, wenn man davon echt viele Leckerlies braucht, das kann man mal als Abwechslung für zwischendurch machen, aber für die Hauptleckerlies im Alltag ist das für mich keine Lösung. Ich mache das immer mal mit Lammpansen, dass ich den mit der Gartenschere kleinschneide, aber eben nur für einen kleineren Teil der Leckerlies.

    Ich habe bei Zooplus jetzt mal ein paar Sachen bestellt. Ich meine mich zu erinnern, dass die Fresco Martin Rütter Trainingsknöchelchen auch recht weich waren und man die ganz einfach mit der Hand teilen konnte. Davon hab ich mal welche bestellt. Und von Rinti so Mini-Hühnchen Dinger. Hab noch ein paar Online Shops gefunden mit kleineren Leckerlies, die werde ich dann auch mal durchprobieren.