Bin ein bisschen verwirrt, können Hunde motzen? Was sagt mir sein Verhalten?

  • ANZEIGE

    Hallo,


    ich bin etwas irritiert von Caspers Verhalten.

    Casper hatte ein Körbchen im Flur stehen. Da er nichts meldete, war das auch in Ordnung. Wenn er angefangen hat zu melden, habe ich ihn da weggeschickt (mittlerweile steht das Körbchen nicht mehr da und er darf nicht im Flur liegen). Das klappte auch gut. Nach ein paar Mal, ging er dann aber nicht sondern legte sich dort wieder ins Körbchen. Ich sagte es ihm nochmal, er blieb liegen und schaute mich an. Ich bückte mich und wollte ihn gerade sanft dort weg befördern, da kam aus ihm ein richtig lautes Motzen, er stand von selbst auf und ging. Seitdem funktionierte das auch problemlos. Mittlerweile steht das Körbchen allerdings nicht mehr dort und der Flur ist tabu, daher haben wir die Situation nicht mehr.


    Gestern als wir draußen waren, blieb Casper - mal wieder - an einer Hündinnen Duftstelle stehen und wollte sich reinsteigern. Ich erkenne das bei ihm mittlerweile sehr gut und meistens reicht auch ein „Weiter“ und er geht weiter. Ich sagte „Weiter“ aber Casper reagierte nicht. Da ich es nicht mag ihn an der Leine wegzuziehen, drücke ich ihn, wenn er nicht reagiert, leicht mit der Hand weg. So auch gestern. Aus Casper kam ein richtig lautes Motzen gemischt mit etwas Knurren, aber er ging dann weiter. Auf dem Rückweg hat er an derselben Stelle dann nur sein Beinchen gehoben und markiert.

    Casper ist 2 1/2 Jahre alt, falls das wichtig ist. Motzt er oder können Hunde gar nicht motzen? Was sagt mir sein Verhalten?

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Natürlich können sie ihren Unwillen mitteilen. Die Töne werden sicher unterschiedlich sein.


    Kiro hatte dafür ein Niesgrummeln, war dann eher Empörung.

    Manchmal bist du in unseren Träumen

    oft in unseren Gedanken

    und immer in unserem Herzen



    Chihuahua-Bub Kiro

    14.03.2003 - 07.09.2018

  • Ich hatte das vor ein paar Jahren mal mit Abby da hatte ich Futter vorbereitet und mit ihr vor dem hinstellen noch ein paar Übungen gemacht Sitz Platz im Wechsel aus der Distanz.

    Mein Plan war ihr das hinzustellen und ihr dann die Freigabe zum fressen zu geben, das war in den Jahr als ich Luthin noch nicht hatte ich war da noch ein eifriger Hundeneuling.

    Für Abbys Geschmack da gerade ein bisschen übereifrig, eigentlich Arbeitet sie wirklich gerne mit dem Menschen zusammen.

    Ich hatte das wohl wirklich ein bisschen übertrieben:ops: nach ein paar Wiederholungen fing sie an so in sich reinzuknurren, das war wirklich eher so eine Art vor sich hingrummeln beim ausführen des Komandos , kein angriffslustiges Knurren oder so.

    Ein vor sich hin motzen.

    Heute machen wir solche Spirenzchen nicht mehr Arbeit ist Arbeit und Spaß und füttern ist Essen.

  • ANZEIGE
  • Cali diskutiert sogar richtig wenn sie Frust hat bzw nicht will was ich sage. Wenn sie zb bellt und ich verbiete ihr das oder brech ab, manchmal macht sie noch “row-row-row” wenn ich dann nochmal Nein sagte kommt meist noch ein “row” oder sie macht ein anderes Geräusch - das ich hier leider nicht beschreiben kann. Als ob sie das letzte Wort haben muss xD


    Angeknurrt hat sie mich allerdings wirklich noch nie. Und ich wäre da auch vorsichtig und würde auf die gesamte Körperhaltung achten ob das nur ein “motzen” is oder ob er das ernsthaft nicht witzig findet dass du ihn da wegzitierst.

  • Du brauchst dringend einen Collie.

    Die motzen nicht, die führen Diskussionen. Über alles. Und sie machen ihrem Ärger Luft und ich glaube, sie verdrehen manchmal ihre Augen.


    Ein Tipp: auch wenn du es besser findest, den Hund wegzuschieben, ist das in der Hundesprache keineswegs besser! Das ist eine Aufforderung zur Gegenwehr.

    Dein Hund hört ja wirklich super, also, würde ich wohl je nachdem einfach stehenbleiben oder wenns wirklich nicht anders geht mittels Leine den Hund weiterbefördern.

    Aruna meine Morgenröte, mein Stern

    23.02.2005 bis 25.12.2019 meine Begleiterin durch dick und dünn. Danke

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ja, das ist Motzen. Was mich irritiert - Du hast den Hund seit Welpe an? - das tritt jetzt zum ersten Mal auf? Ich würde vermuten, dass Gesundheitlich was nicht in Ordnung ist, wenn er das jetzt ganz neu anfängt. Du fasst ihn dafür ja an, wenn ich das richtig verstehe. Das können erste Anzeichen für Schmerzen sein.

  • Dino brummelt und grummelt auch in sich rein, wenn ihm was nicht passt. Zum Beispiel, wenn ich ihm das Verbellen der Vögel im Garten verbiete - da kommt statt dem Gekläff dann nur noch ein Grummeln aus dem Hund raus... :ugly:

    So a la "Püh, NIE darf ich was! Keiner hat mich lieb!!! :gelbekarte:" :lol:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!