Beiträge von flying-paws

    Wie gesagt, sie wedelt mit dem Schwanz, sieht total happy aus und plötzlich wird der Schalter umgelegt.


    Es ist schon freudig, also es wedelt nicht nur der Schwanz, die Ohren sind auch "freudig" aufgestellt.

    Hört sich danach an, als ob ihr das Verhalten völlig falsch interpretiert. So sieht häufigerdie Phase vor dem Zubeißen aus. Bisher war er zu jung diesen Schritt zu gehen.


    Euer Hund wird vermutlich eine Mischung mit ordentlichem Aggressionspotential sein. Das ist bei sehr vielen Mixen aus dieser Region so. Dort möchte man Hunde, die angreifen.


    Im Zuge des Erwachsenwerdens entwickelt sich das zunehmend. Ausgereift ist es dann so um Alter von vier Jahren.


    Ihr solltet dringend Euren Hund immer!!! sichern und einen Trainer suchen, der Zuhause mit Euch arbeitet.

    Das tut mir sehr leid. Wenn ich das richtig gelesen habe, ist das ja eine rassetypische Erkrankung. (Dein Hund ist ein Shar Pei, richtig?) Dann möchte ich mich entschuldigen, wenn ich Untätigkeit unterstellt habe. Aus dem ersten Beitrag ging die Diagnose ja nicht hervor.
    Man hofft ja immer, dass man nicht das große Los einer für die Rasse typischen Erkrankung zieht. Leider trifft es dann manchmal doch zu.


    Mein Beileid zum Verlust!

    Wenn ein Hund vor meinen Augen verhungert, dann muss man kein Wissen über sonstwelche Erkrankungen haben, sondern schlicht den gesunden Menschenverstand einschalten.


    Aber lassen wir es gut sein. Der Hund hat es zum Glück hinter sich. Die Schmerzen bei so einer Erkrankung müssen ziemlich schlimm sein, denke ich - zum Glück hat er das jetzt hinter sich.

    Tagsüber hatten wir nie ein Problem.

    Also klappt es tagsüber, dass sie nicht mehr in die Wohnung macht und Ihr habt da Problem nur nachts?


    Dann würde ich entweder den Raum nachts langfristig begrenzen - in dem Karton ist ja so viel Platz, da könnte sie ja locker auch außerhalb des Körbchens liegen, wenn ihr danach ist oder es mal mit einer Windel versuchen. Manche Hunde machen nicht, wenn sie angezogen sind. Also, es geht nicht darum sie in die Windel pullern zu lassen, sondern dass man mal testet, ob sie es ich verkneift mit so einem Ding. Alternativ könnte man den Platz nachts in ganz kleinen Schritten erhöhen. Also nicht gleich das ganze Zimmer, sondern immer so einen Tick mehr.

    Diese Mischlinge sind nicht besonders stressbelastbar. Das Rute jagen wird eine Zwangshandlung aus Stress sein.


    Das Alleinbleiben sollte man sofort üben. Gerade diese Mischung macht große Probleme. Huskys sind keine Hunde, die das Alleinbleiben mögen und Spitze hängen sich sofort wie Pattex an ihren Menschen, wenn man das nicht regelt. Das dann gepaart mit den flattrigen Nerven aus der Mischung - das ist nicht schön für den Hund.

    In der Szene der Arbeits-Border Collies ist es populär sich Hunde von großen Vemehrern ... ähem ... Züchtern von der Insel zu bestellen. Diese Hunde leben oft ein wahrlich erbärmliches Leben. Sie werden aufbewahrt (kleine Boxen, Kettenhaltung etc.) und hin und wieder mal an die Schafe geworfen. Das war's.

    Keine Ahnung, ob von so einem Hund hier die Rede ist. Aber, wer so was kauft, kauft bewusst diese Probleme mit.