Lauftraining (mit und ohne Hund) Teil 2

  • ANZEIGE

    Huhu

    ich sag auch mal gute Besserung bzw toitoitoi für den Neustart an alle Vier- und Zweibeiner!

    Vielen nochmals an die guten Tipps und Hinweise bzgl Einstieg mit jünger Hündin. Ich habe tatsächlich einen kurzen geplanten Kinderlauf an Fronleichnam zum Anlass genommen um es mal mit Sissi zu testen. Ein Kind einer befreundeten Familie und meine Tochter waren gemeldet für nen virtuellen Lauf von 1,5 km.

    Sissi hat das total easy mitgemacht - am Anfang hat sie sogar bissl gezogen (war an Geschirr und Schlepp 🙈da zu Beginn doch gelegentlich Gegenverkehr mit Rädern), weil der Freund schneller war als wir.

    Aber sie hat nicht versucht meine Tochter zu kneifen oder irgendwie zurecht zuweisen sondern ist einfach mitgetrabt.

    Es war recht schwül, aber für die kurze Dauer (10 min) hat es ihr überhaupt nix ausgemacht. Getestet hatte ich die Tage vorher mal beim Gassi immer nur stückweise Laufen??? Scheint sie nix zu stressen, ganz im Gegenteil star-struck-dog-face

    Nunja ich denke ne kleine 5 km Runde würd sie locker machen und das peile ich mal als nächstes Ziel mit ihr ein.

    Am WE laufe ich zur Zeit meist um die zehn, das muss ja nicht direkt sein...

    Viele Grüße in die Runde

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Rebecca
    &
    LAICA 26.09.2008 - 27.10.2020
    Münsterländer-Bernhardiner-Husky jedenfalls angeblich ;-)

    SISSI Juni 2020

    rumänischer Mix

  • ANZEIGE
  • laboheme ach, ich liebe es 🥰


    Mich hats tatsächlich, in all meiner Zeit, "nur" 2x geschmissen. Aber da so richtig.

    Sturz 1,war der Helm danach in 3 Teile gebrochen und ich hatte einen verstauchten steiß.

    Aber Kopf is heile geblieben.

    Der zweite, da hatte ich alle Schutzengel der Welt.

    Auch viel zu schnell, dann kam nen abwassergraben, beim Sprung drüber ist der Schuh aufgegangen, ich konnte nicht mehr bremsen und dann kam die Straße, ein umgekippter Baum und ein Abhang....

    Ich hab nicht mal Kratzer gehabt 🙈


    Seit dem Sturz bin ich nicht mehr wirklich gefahren.



    Aber ich will jetzt definitiv öfters fahren.

    Es macht so viel Spaß 🥰

  • Da hattest du wirklich Glück



    Ich war bergab unterwegs und irgendwie wurde ich kurz unsicher wegen der kleinen Steinchen auf dem Weg, gebremst und dann hat es mich schon geschmissen |)

    Ein Helm hätte auch nicht geschadet, ich bin erst auf dem Hintern gelandet und dann mit dem restlichen Schwung auf der Schulter und dem Kopf, aber dafür ließen mal kurz die vorderen Kopfschmerzen nach :lol: war zum Glück nicht schlimm, der Hintern-auch die Steißregion- hat einiges abgefedert. :ugly: meine Jacke hat etwas gelitten am linken Arm, aber die Hose ist erstaunlicherweise noch ganz |)

    Das peinliche daran, ich war mit Marco unterwegs und ich hab vorher noch gesagt, ich bin seit Jahren nicht gestürzt (einen Tag vorher hat die gleiche Runde mit den Hunden auch wunderbar geklappt :lol:)

    Er wollte heute gerne wieder laufen und ich sollte mit den Inlinern mit, aber ich warte mal noch, bis der Arsch wieder gut ist |)

  • ANZEIGE
  • Da bringt ihr mich auf eine Idee: ich könnte auch mal wieder skaten gehen :shocked:


    Das Laufen habe ich nach einer Woche und zunehmenden Schmerzen direkt wieder gelassen :muede: aktuell bin ich froh, wenn ich beim THS die Einheiten schaffe (zumindest nach der ersten am Freitag ist nichts schlimmer geworden).


    Aber skaten werde ich echt mal probieren :bindafür:

    Viele Grüße von Hannah mit Mozart & Glen

  • Oh, ich liebe ja das inlinern. Früher bin ich im Sommer regelmäßig abends losgezogen. Mit Coco war ich auch schon ein paar Mal. Sie läuft da viel lieber mit als am Fahrrad.

    Aber da ich ja nur auf Asphalt unterwegs bin, ist es für Hundi nicht so toll zum laufen. Und es gibt auch wenig Strecken über Wald und Wiesen...

    Und die geländegängigen waren mir immer zu teuer |)

    Grüße von Sarah

    mit Coco(lina) (*10/2013) Jagdsau-Herdenschutz-Bergsteigerhund aus Griechenland (seit Mai 2015 bei mir)

    oft dabei: Finja (*02/2012) gemütlicher Herdenschutz-Strubbel aus Rumänien (seit November 2012 in der Familie)

    Nie vergessen: Familienhund Leika (02/1998-08/2012)

    Foto-Thread

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Eigentlich wollte ich gestern schon laufen, aber der Schlafmangel im Urlaub geht vor, also war ich gestern nicht.


    Dann wollte ich heute früh eigentlich laufen… ich habe es gestern auch pünktlich ins Bett geschafft (obwohl meine Tochter noch in ihrem Zimmer gespielt hat), bin auch eingeschlafen… bis mein Mann kurz nach 21Uhr heim kam und die letzten Reste vom Camping (der schwere Kühlschrank, etc..) weggeräumt hat und dabei durch die Wohnung gepoltert ist, als würde er sanieren. Da war ich wach und konnte vor 23Uhr nicht mehr schlafen. Da kam schon der erste Gedanke: ohoh ob das morgen was wird mit laufen – ohne genug schlaf…


    Nun ja, dann kam um halb zwei meine Tochter – schlecht geträumt…


    Kurz hab ich überlegt, ob ich um halb zwei nicht gerade wach bleibe und laufen gehe…


    Ich bin dann liegen geblieben… laufe ich halt morgen *hüstel*

    Jenny

    (Mohikaner/Inventar - ehemals "Retriever")


    Guinness | Flat-Coated Retriever | *27.05.2009

    Loony | Deutscher Schäferhund (LZ) | *25.06.2014

    Nala | Labrador Retriever | *15.03.2004 +24.07.2013


    Waldjunkies in den 20ern

  • Fine mitzunehmen scheitert gerade daran, dass sie nicht rechts von mir laufen will. :ugly:

    Freilauf ist gerade nicht, Zuggeschirr noch nicht, also müssen wir wohl Trockenübungen machen, dass man auch auf der rechten Seite neben mir bleiben kann. Der kleine Monk. :headbash:

  • Huhu,

    ich suche für meine Hündin Julieta (12 kg, 45cm. Rückenhöhe, ca. 11 Jahre) entweder:

    -einen Buggy zum Joggen, preislich bis 150€, oder besser noch

    - einen Fahrradanhänger umbaubar zum Jogger, möglichst klein und leicht (nicht schwerer als 13 Kilo)


    Ich laufe hauptsächlich über Waldwege, also sollte er ein/ mehrere gute Vorderräder haben, außerdem gut (am liebsten Einhäng) zu lenken sein.


    Hat hier jemand Erfahrung?


    LG

    Instergram: julijascha

    Julieta *ca 07.2011


    Jascha *ca.01.11.2011



    Anka *28.07.1999 +06.11.2011
    Machs gut mein Baby, ich vermisse dich...


    Toya *Ca.11.1996- 10.06.1999
    Kleiner schwarzer Schatten...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!