Lauftraining (mit und ohne Hund) Teil 2

  • ANZEIGE

    Ich schleich auch mal wieder vorsichtig hier rein.
    Bei uns war jetzt lang der Wurm drin, erst ein heftiger Babesien-Schub bei Carlo, der ihn ziemlich ausgeknockt hat, dann gings mir nicht gut und danach hat Herr Hund sich einen Zahn gespalten und durfte unters Messer :headbash:


    Aber ab Mittwoch darf er wieder Sport machen, wenns Wetter brav bleibt, können wir also Ende der Woche eeeeendlich wieder laufen gehen :mrgreen-dance:

  • ANZEIGE
  • sehr schön, dass ihr wieder starten könnt. Ich wünsche dir ein Go der Physio für Coco, aber erstmal liest es sich ja nicht schlecht :laola:

    Und jennja , dir wünsche ich, dass der Fuß hält und weiterhin Ruhe gibt (und dass es vor allem auf lange Sicht mal so bleibt!)


    ich hoffe, ich kann auch langsam mal wieder starten, ich mach nun seit Ende April mit nem Infekt rum, der einfach nicht verschwinden will. Nach kurzer Panik, ob es wohl Corona ist, ist das eher ausgeschlossen. Mittwoch geh ich nochmal zur Ärztin und ich hoffe, sie findet den Grund, warum ich dauernd Kopfschmerzen hab (Stirnbereich), das rechte Auge ständig zuckt und ich öfter mal niesen muss und Schnupfen hab.
    Nach gut 2 Wochen das Antesten, was Laufen betrifft, endete in einem Rückfall :headbash: Nun sind es schon gut 6 Wochen und es nervt gewaltig....ich will endlich wieder starten! :wallbash:

  • Ich schleich auch mal wieder vorsichtig hier rein.
    Bei uns war jetzt lang der Wurm drin, erst ein heftiger Babesien-Schub bei Carlo, der ihn ziemlich ausgeknockt hat, dann gings mir nicht gut und danach hat Herr Hund sich einen Zahn gespalten und durfte unters Messer :headbash:


    Aber ab Mittwoch darf er wieder Sport machen, wenns Wetter brav bleibt, können wir also Ende der Woche eeeeendlich wieder laufen gehen :mrgreen-dance:

    Mist mit den Babesien! Ich freue mich für euch, dass er sich wieder gut erholt hat, auch wenn ihr auf den gespaltenen Zahn dann ganz sicher hättet verzichten können!

    ich drück die Daumen, dass es ende der Woche für euch alles passt und ihr wieder einsteigen könnt :smile:

  • ANZEIGE
  • Achso, das wollte ich eigentlich nicht verschweigen.

    Coco hat am Donnerstag eine Librela-Schmerzspritze bekommen, die jetzt erstmal 4 Wochen wirken soll.

    Ohne Schmerzmittel läuft sie nämlich schlecht, weil das Knie doch weh tut. Aber der Arzt hofft, dass wir durch Muskelaufbau von dauerhafter Schmerzmedikation weg können.

    In 4 Wochen gibt es auf jeden Fall erstmal nochmal eine Spritze und dann schauen wir weiter...

    Grüße von Sarah

    mit Coco(lina) (*10/2013) Jagdsau-Herdenschutz-Bergsteigerhund aus Griechenland (seit Mai 2015 bei mir)

    oft dabei: Finja (*02/2012) gemütlicher Herdenschutz-Strubbel aus Rumänien (seit November 2012 in der Familie)

    Nie vergessen: Familienhund Leika (02/1998-08/2012)

    Foto-Thread

  • Ich hatte noch lange Schmerzen im Knie nach meinem Kreuzbandriss, daher kann ich Coco voll verstehen. So nach und nach wurde es dann besser und mittlerweile zickt es eigentlich gar nicht mehr, beim Halbmarathon hatte ich nur beim gesunden Schmerzen :ugly:

    Aber es war bis dahin schon ein langer, steiniger Weg. Ich wünsche euch, dass sie schnell schmerzfrei ist und immer weniger Probleme hat. Aber lange ist die OP ja auch noch nicht her, oder? Das braucht auch Zeit, so blöd es ist. Gute Besserung einfach weiterhin, das wird schon werden :bussi:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ach man.

    Ich stand heute, zum ersten Mal seit fast 15 Jahren, wieder auf meinen heißgeliebten skates.


    Am Anfang war es echt ungewohnt, aber zum Schluss, fühlte es sich fast wieder gut und vor allem so vertraut an.


    Nur leider sind mir meine Salomons viel zu schmal im vorfuß. Dabei waren die so bequem und der Schuh absolut geil.


    Ich versuche jetzt wieder regelmäßig zu fahren, als Abwechslung zum Laufen. Und solange die waden noch zicken, werde ich nur fahren.


    Es hat so viel Spaß gemacht 🥰

    Und wenn ich dran bleibe, werde ich mir definitiv cross skates, oder ähnliches, leisten, damit man nicht nur gut asphaltierte Wege fahren muss.

    Jetzt gerade würde es aber, dank mangelnder Muskulatur, in einem absoluten Desaster enden 🤣

  • Ich hatte noch lange Schmerzen im Knie nach meinem Kreuzbandriss, daher kann ich Coco voll verstehen. So nach und nach wurde es dann besser und mittlerweile zickt es eigentlich gar nicht mehr, beim Halbmarathon hatte ich nur beim gesunden Schmerzen :ugly:

    Aber es war bis dahin schon ein langer, steiniger Weg. Ich wünsche euch, dass sie schnell schmerzfrei ist und immer weniger Probleme hat. Aber lange ist die OP ja auch noch nicht her, oder? Das braucht auch Zeit, so blöd es ist. Gute Besserung einfach weiterhin, das wird schon werden :bussi:

    Die OP ist jetzt über 12 Wochen her.

    Es wurde ja ein Implantat in den Knochen gesetzt und das ist alles gut verheilt. Der Knochen ist wieder zusammengewachsen.

    Aber ihr altes Knorpelproblem ist leider wieder da. Die Entzündung, die sie monatelang im Kniegelenk hatte, hat den Knorpel und Knochen "angefressen". Ist jetzt schön auf dem Röntgenbild sichtbar :verzweifelt:

    Das wird leider nicht mehr heile, aber ich hoffe mit genug Muskelaufbau, wird es zumindest wieder besser und wenigstens nicht mehr schlimmer.

    Grüße von Sarah

    mit Coco(lina) (*10/2013) Jagdsau-Herdenschutz-Bergsteigerhund aus Griechenland (seit Mai 2015 bei mir)

    oft dabei: Finja (*02/2012) gemütlicher Herdenschutz-Strubbel aus Rumänien (seit November 2012 in der Familie)

    Nie vergessen: Familienhund Leika (02/1998-08/2012)

    Foto-Thread

  • Gute Besserung den Geplagten.

    War heute bei absolutem Traumwetter eine kleine Runde laufen. Nachmittags ca 20 Grad und komplett bewölkt. Gestern hatte es noch geregnet, daher war es im Wald echt super angenehm. Aber ich bin wohl echt langsam, der Hund musste nichtmal durchgängig hecheln, ich habe aber ordentlich geschwitzt.

  • Der Knorpelschaden ist sicher nicht ohne. Aber Muskulatur hilft ganz bestimmt!

    Ich hatte 1,5 Jahre Probleme/Schmerzen nach der OP, 12 Wochen sind einfach nix aus meiner Erfahrung |) auch wenn es sicher etwas Unterschied ist zwischen Hund und Mensch. Ohne sind diese OPs bei beiden wohl eher nicht.

    Ich wünsche euch, dass es schnell besser wird und sie wieder (relativ) schmerzfrei laufen kann!

  • :laola: :applaus: skaten ist toll!


    Aber mich hat es letztens dermaßen geschmissen, mir tut noch immer der Arsch weh :ugly: (das ist mir so noch nie passiert :pfeif: der letzte Sturz war in Dresden vor 2009 ein Bordstein, den ich mitgenommen hab, aber da war ich langsam unterwegs und musste lachen,dieses Mal ging es bergab und ich hatte ziemlich tempo drauf)


    Um Crossskates schleiche ich ja auch etwas rum, aber sie sind ganz schön teuer und nach dem Sturz hoffe ich eher, dass ich schnell wieder joggen gehen kann :lol:

    Aber du hast recht, es macht schon ordentlich Laune :herzen1:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!