Lauftraining (mit und ohne Hund) Teil 2

  • ANZEIGE

    ich laufe mit dem Comfort wagon L mit 27 kg Lebendgewicht. Der ist schon toll. Geferdert, läßt sich einhändig schieben aber auf Feldwegen gerate ich da echt an meine Grenzen. Das macht einfach keine Spaß. Normal Spazierengehen kein problem aber beim Laufen, einhändig wird es mega krampfig.


    Das ist auch gerade so mein Dilemma. Ich will die Laufzeit nicht ohne Hunde verbringen und bin auch noch nie (ausser meine Hiits) ohne den Wagen mit Andiamo und Farinelli an den Hacken gelaufen. Aber ich merke doch dass diese einarmige Lauferei nicht das Optimum ist. Mal sehen vielleicht werde ich in den Sommerferien mal alleine mit dem Farinelli loslaufen dann macht der Opi bestimmt 3 Kreuze wenn er uns mal beide los ist

  • ANZEIGE
  • Ich würde für so einen doch eher kleinen Hund nach einem Jogger für Kinder suchen. Gibt es gebraucht auch mal günstiger.

    Ich bin insgesamt 3-4 Mal mit 25kg Hund im Hundewagen joggen gewesen. Angenehm ist anders. Ich finde den Griff auch zu hoch und unbequem.

    Grüße von Sarah

    mit Coco(lina) (*10/2013) Jagdsau-Herdenschutz-Bergsteigerhund aus Griechenland (seit Mai 2015 bei mir)

    oft dabei: Finja (*02/2012) gemütlicher Herdenschutz-Strubbel aus Rumänien (seit November 2012 in der Familie)

    Nie vergessen: Familienhund Leika (02/1998-08/2012)

    Foto-Thread

  • Das mit dem Jogger für Kinder wäre auch eine Option…

    Lockenwolf das ist echt ein Dilemma, für Juli ist bei 10 km definitiv Ende, bzw mit der Zeit wird es ja noch weniger, bei mir werden die Strecken aber länger…

    Jascha liebt es mit mir zu laufen, da Juli aber nicht ohne Jascha alleine bleiben kann dürfte die dann auch nicht mehr mit mir mit laufen…

    Also bleibt als Kompromiss nur der Hundebuggy…

    Instergram: julijascha

    Julieta *ca 07.2011


    Jascha *ca.01.11.2011



    Anka *28.07.1999 +06.11.2011
    Machs gut mein Baby, ich vermisse dich...


    Toya *Ca.11.1996- 10.06.1999
    Kleiner schwarzer Schatten...

  • ANZEIGE
  • Weil wir heute Morgen doch mehr Zeit als gedacht hatten, waren wir heute nach knapp 8 Wochen Pause endlich wieder laufen :herzen1: :mrgreen-dance:


    Carlo hat sich auch mega gefreut, ist ab dem Startsignal gelaufen wie auf Schienen, hat gestrahlt und fand sich und die Welt mal wieder ganz und gar wunderbar.

    Wir waren recht gemütlich unterwegs, sehr steile Stücke sind wir gegangen und nach einer längeren Bergaufpassage, die Herr Hund unbedingt im vollen Zug hinter sich bringen wollte, hat man gemerkt, dass ihm langsam doch die Kraft ausgeht und wir sind entspannt heim getrabt.

    Leider hat mein GPS versagt, aber es müssten so um die 3 - 3,5km gewesen sein.


    Schön wars, jetzt schnarcht eine schwarz-weiße Glücksmurmel sehr zufrieden hinter mir in seinem Körbchen.

    Beim nächsten Mal (also am Freitag oder Samstag :D ) müssen wir wohl doch noch ein bissl früher aufstehen, im Wald wars zwar noch angenehm kühl, aber das letzte Stück am Feld entlang war schon gut warm :hot:

  • Auch wenn es für euch Profis hier sicher nicht so eine tolle Leistung ist aber ich muss mich freuen. Meine 200m Intervalle werden endlich schneller! Letzte Woche nur gequält und ich muss gestehen auch einfach nur stupide irgendwie versucht durchzulaufen und dann heute Abend (ich glaub ich bin ein Abendläufer) wieder genug Energie gehabt um mal wieder Intervalle zu machen 8x 200m und dazwischen bis der Puls wieder auf 140 bpm runter ist flott gehen. Hey und ich werde schneller!!! Ich bin in den 200m Phasen jetzt so bei 05:30- 06:20. Das sind doch normale Laufzeiten hurra.gifund irgendwann halte ich das dann auch komplett durch! Vorher und hinterher laufe ich immer noch 10 Minuten in einem seltsamen Hey-das-ist-noch-laufen-Tempo. Sogar der selbstlaufende Pudel musste heute mal traben und nicht nur neben mir im Pass hertappern. Der Typ in seiner Kutsche hat sich allerdings noch nicht über den Fahrtwind beschwert...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • 41394109gm.png


    41394110iw.jpg


    41394111dt.jpg


    41394112gr.jpg


    41394113jk.jpg


    So kurz vor Saisonende nochmal die 3er Zeit geschafft. Leider musste ich wieder abbrechen, muss das Mal mit der Esserei auf die Kette kriegen, sonst wird mir beim schnellen Laufen schlecht. Beim Laufen ohne Hund ist das gar kein Problem.

    Patrick, you're a genius!" "Yeah, I get called that a lot." "What? A genius?" "No, Patrick." <Spongebob>

  • Nach über einer Woche Zwangspause wegen coroni-impfung waren wir heute auch wieder fleißig.

    Sind ein bisschen wild rumgelaufen, weil die Strecke sonst so kurz gewesen wäre und ich in dem Wald noch nicht so den Überblick habe. Muss mal noch eine gute Trainingsstrecke finden


    Bild


    Auf dem gipfel
    Bild


    abkühlen zum Schluss
    Bild



    Bild


    Wir haben 2 Häschen und ein Eichhörnchen getroffen und es ist der Wahnsinn, denn es ist ihm während des Laufens einfach egal. Er guckt kurz und weiter. Frage mich, wie ich das für spaziergänge nutzen kann 😅

    Oder vielleicht lernt er ja durchs cc, dass die langweilig sind oder so. Ist beim trailen ja auch so. Da hat er seinen Job, ist in seinem Kanal mit seiner Aufgabe, da interessiert ihn nichts anderes.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!