Beiträge von dragonwog

    Irgendwie zeigt dieses ganze Hybrid - Ding, wie sehr wir dem Rasse-Denken verhaftet sind.

    Als wären Rassen irgendwie in Stein gemeisselt, naturgegeben oder so.

    Können wir mal bitte aufhören Mischlinge als Hybriden zu bezeichnen?

    Hybride sind Kreuzungen zwischen Arten oder zumindest Unterarten zB eben Wolf und Hund.

    Wenn man Rassen kreuzt sind das einfach und simpel Mischlinge.

    Können wir bitte Mal aufhören, eigene Definitionen zu erfinden


    Hybridzüchtung
    Hybridzüchtung [von *hybrid- ], 1) Heterosiszüchtung, Inzucht-Heterosiszüchtung, Züchtung unter planmäßiger Nutzung von…
    www.spektrum.de

    aber wir reden von 20min Training und das recht unsinnig. Oberarmtraining 20min lang macht recht wenig Sinn. Wenn man nicht gerade HIIT macht sind 20min nix.

    Ja, die Dauer zeigt ja schon, dass da keine entsprechenden Satzpausen stattgefunden haben. Naja, hängt halt alles von den Ansprüchen ab, aber ich vermute! die sind nicht ganz so klein

    Ich habe ja grundsätzlich überhaupt keinen Spaß an Sport. Es ist IMMER ein zwingen. Schon immer gewesen. Gewohnheit stellt sich da auch nicht ein. Ich hab 6 Monate lang trainiert, 20 Minuten Training abwechseld Kondition und Kraft, Oberarmtraining, Klimmzugtraining. Nach 6 Monaten habe ich immer noch keinen einzigen Klimmzug geschafft, nicht einmal einen halben mit Unterstützung, auch nicht mehr als 3 Liegestütze und meinen Körper fand ich auch weder definierter noch sonst irgendwie anders als vorher. Dafür hatte ich nach den 6 Monaten Schmerzen in den Handgelenken (trotz ewigen Aufwärmübungen) und Schmerzen wenn ich mich im Schneidersitz hingesetzt habe. Also hab ich dann wegen Motivationsproblemen und wegen der Schmerzen aufgehört. So n bissel will ich ja schon was sehen oder spüren, wenn ich 3 bis 4 mal die Woche Sport mache.

    Von der Seite her probiere ich jetzt einfach mal wieder Joggen aus. Ich kenne mich. Das wird eh nicht lange vorhalten. Hier im Wohnzimmer steht ja auch noch ein toller Wäscheständer... äh ich meine ein Speedbike. Hab ich das letzte mal vor über einem Jahr benutzt.

    OK mehrere Sachen...bei den Liegestützen wären spätestens nach dem ersten Mal Griffe notwendig gewesen. Die reduzieren deutlich die Belastung aufs Handgelenk. Hast du damit trainiert? Dass man als Frau länger als 6 Monate für einen Klimmzug trainiert, ist absolut nicht ungewöhnlich. Definierter wird man nur durch eine Körperfettreduktion und das geht meistens (wenn man es möchte) nur mit einem gewissen Gewichtsverlust durch ein kontrolliertes Kaloriendefizit. Will man dann noch wirklich Muskeln "sehen" ist eine spezielle Ernährung für uns alte Frauen über 30 notwendig. Ansonsten sieht man jetzt nicht so besonders viel. Ist die Frage...braucht man das, will man das? Aber wenn es für einen als Motivation notwendig ist, dann müsst man schauen, dass da einige Variablen stimmen..Für den Schneidersitz gibt es keinen Grund den zu machen, der kann je nach nicht seltener Knieproblematik sogar richtig schädlich sein, das kommt ganz darauf an. Durchs regelmäßige Laufen dürfte man im Normalfall schon was merken in Richtung "bessere Kondition". Deine anderen Erwartungen werden wahrscheinlich eher nicht erfüllt werden.

    Dann stell deine offensichtlich massiven Probleme nicht so dar, als wären das ganz normale Junghundethemen, die jeder hätte.


    Eine blaue Zunge ist weit, weit mehr, als dass einem Hund das Wetter zu schaffen macht. Das ist ein erhebliches gesundheitliches Problem. Und schon dreimal bei einer Rasse, die sehr gut mit Hitze klarkommt.

    Nein, das kann man so generalisiert auch nicht sagen. Alle meiner flitzigen Jagdhunde bekommen bei Wärme eine leicht blaue Zunge aka zyanotische Schleimhäute. War beim Pointer so, beim Vizsla, beim Spaniel, beim Greyster. 3/4 regelmäßig mit Herzultraschall, auch der letzte Befund vom Pointer mit fast 15 Jahren war ein Herz ohne Befund mit einer bestehenden, nicht relevanten subklinischen Pulmonalstenose.


    Dass eine leicht zyanotische Zunge bei Wärme und Anstrengung normal ist, steht z.B. auch hier


    Zitat

    Eine blaue Zunge ist auch bei gesunden Hunden oft bei Belastung zu sehen und ein völlig normales Phänomen. Nur eine dauerhafte blaue Zunge, die auch in Ruhe nicht rosa wird, ist ein Hinweis auf eine ernste Herz-oder Lungenerkrankung


    Wie erkenne ich eine <i>H</i>erzerkrankung beim Hund?


    Ich denke eher, dass Problem ist anders gelagert, und viele kriegen das gar nicht mit, dass die Zunge blau wird. Erlebe ich auch oft im Freundeskreis, im Kundenkreis sowieso.




    Ich bekomme joggen gar nicht hin, egal wie langsam ich laufe. 500m am Stück? Keine Chance. Habs schon mehrfach versucht wirklich langsam aufzubauen aber irgendwie klappt das 0. Nicht nur jetzt mit dem Übergewicht, auch zu schlanken zeiten. Wenn ich kurz langsam jogge brauche ich danach aber locker 10minuten bis da überhaupt wieder ansatzweise dran zu denken ist.

    Also ich konnte keine Minute durchlaufen anfangs. War auch schon vor Jahren im Thread thematisiert worden, da konnten sich User nicht vorstellen, dass man das nicht einfach so...hinkriegt. Naja dann hab ich mich einmal mit einer Freundin hochtrainiert auf..ne halbe Stunde ganz langsam? oder so, mit ganz und gar grauenhafter Technik, hatte dauernd Schmerzen dadurch und das ganze ad Acta gelegt. Dann nochmal ein Versuch, wieder mit 1 min Laufen 1 min Gehen usw. nach dem Adidas runtastic Laufplan aufgebaut und dann war ich dann nach einer Weile doch bei soliden 10 km ohne Schmerzen weil automatische Umstellung auf Vorfuß.



    Aber anyway , man muss ja auch nicht Laufen...war vorher eine Weile Klettern, hat nie so gefunkt. Da hilft vermutlich nur das Durchtesten verschiedener Sportarten, wenn man das passende finden möchte.

    Sowas beeindruckt mich immer sehr. Ich bin ja täglich viel unterwegs (reiten, Hund, bouldern, einfach so rumlaufen) aber ich brauche einfach unfassbar lang um Kondition aufzubauen. Ich schaffe es jetzt, nach 3 Monaten, 4km zu laufen ohne danach so platt zu sein, dass gar nix mehr geht. An Reden während des Joggens wäre aber nie im Leben zu denken, ganz egal wie langsam ich laufe :D Also, ich schlucke meinen dezenten Neid herunter und bin mit dir stolz auf euch. Finde das schon sehr bewundernswert :)

    Ja! Wobei ich reden dabei als Anhaltspunkt für eine gute, langsame Laufgeschwindigkeit immer etwas übertrieben / unbrauchbar finde. Ich schaffe es einfach nicht gut, dann gleichmäßig zu atmen. Obwohl meine Kondition gut ist und ich ohne Probleme 5km laufen kann, ohne im Training zu sein. Das ist meine Standard-Laufstrecke, habe ich jetzt aber auch schon länger nicht mehr gemacht ;)

    Weißt du, wie dein Puls ist? Wenn du beim Gehen keine Atemprobleme hast und dich dabei unterhalten kannst, sollte das auch nach Konditionsaufbau beim langsamen Laufen gehen.

    Ähm ja genau danke, wie konnte ich nur so blöd sein, bestimmt gefälschte VDH Papiere und eigentlich Reitstall Jackies

    Mir gefällt der Typ Hund, vielleicht kaufe ich mir irgendwann einen rauhaarigen, niederläufigen Jack Russell Terrier (ist ein ganz leiser, heimlicher Traum von mir), aber eben in diesem Typ.

    Mal wieder gibts DAS bisher, so weit ich recherchiert habe, nur in der Dissidenz oder im Ausland. Im VDH finde ich nur extremere Körperformen mit kürzeren Beinen. Ich habe aber auch noch nicht viel recherchiert, die nächsten Jahre ist das eh kein Thema/nicht geplant.

    Versteh ich nicht ganz. Es gibt ja im VDH den niederläufigen Jack Russell Terrier (Rauhhaar und Kurzhaar) und den hochläufigen Parson Russell Terrier in Rauh-und Kurz (und Broken). Wo sind da jetzt Extreme im VDH?!

    Die Jack Russel aus dem VDH die ich so sehe, haben extrem runde, fast schon brachyzephale Köpfe und kleine krumme Beinchen