ANZEIGE
Avatar

Lasst ihr euch etwa von der Kälte beeinflussen ?

  • ANZEIGE

    Huhu zusammen,


    wie siehts denn bei euch eigentlich bei diesen kalte Temperaturen aus?
    Beeinflusst euch die Kälte?
    Werden eure Spaziergänge kürzer?
    Verhaltet ihr euch anders bei dem Wetter?
    Wie sieht euer Tag bei -15 Grad aus? WOLLEN eure Hunde überhaupt noch los? :D



    Also Amy und ich starten im Skianzug zum Gassi gehen.
    Ich muss ja zugeben, dass wir bei der Kälte morgens nicht ganz so viel laufen wie sonst. Denn bei -18 Grad gestern kam die Kälte sogar durch meine Schneehose?!


    Amy will bei jedem Wetter raus. Sie bekommt ihre Hundedecke bei über -10 Grad an.


    Nur kommts mir manchmal so vor als wären wir die einzigen unterwegs... ob die anderen hundehalter alle eingefroren sind?!


    Wie ist das denn bei euch!?

    Grüße und "Wuff" von Melanie und Amy

  • ANZEIGE
  • hehe wir gehen etwas weniger was nicht rein ander kälte liegt sondern am gefrorenen schnee und jona und cindy wunde pfoten haben ich creme sie immer ein aber nunja



    Ansonsten nur die harten kommen in Garten und beide haben ihren spaß


    nur zum toben treffen wir kaum welche:(


    gruß

    steffi und Lilly grüßen euch mit Cindy und Jona im Herzen

  • Merkwürdig still :D .


    Es findet sich viel gelber Schnee vor unserem Haus, den haben unsere Hundis aber nicht bepinkelt.
    Auf den ganzen Freiflächen unserer Standardrunden ist die Schneedecke bis auf die Tobespuren meiner Hunde unberührt :???: .


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

  • ANZEIGE
  • Wir gehen genauso unsre große Runde am Tag (1-1,5 Stunden)...warm einpacken und danach Hände und Füße und Ohren wieder auftauen, falls noch nicht abgefallen ;)

    Liebe Grüße


    Meike


    mit Lucie *27.03.08 (Border Collie)



    Ein gut erzogener Hund wird nicht darauf bestehen, dass Du die Mahlzeit mit ihm teilst;
    er sorgt lediglich dafür, dass Dein Gewissen so schlecht ist, dass sie Dir nicht mehr schmeckt.

  • Ich gehe mit Diego auch meine täglichen Runden, nur etwas kürzer,
    da er keine Unterwolle hat, und bei den Temperaturen fängt er auch an zu zittern nach einer gewissen Zeit.

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Auch wir konnten bisher immer über frischen Schnee ohne Hundespuren gehen. Dabei gab es allerlei andere, unzertretene Spuren: Rehe, Hasen, Wildschweine und so weiter. Aber keine Menschen und Hunde vor uns....


    Auf der Straße und im Ort habe ich aber heute außer den Schulkindern auch niemanden getroffen :???: . Wo sind die alle ???


    Jana, die nach der Gassirunde gerade vorm Kaminfeuer sitzt :^^:

    Liebe Grüße, Jana



    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.


    Amy's Fotothread

  • Zitat von "schnauzermädel"


    Es findet sich viel gelber Schnee vor unserem Haus...


    Das Erste was Eskimokinder lernen:
    Gelber Schnee schmeckt nicht nach Zitrone. Brauner nicht nach
    Schokolade. :D


    Minus zehn ist bei mir wonnige Wohlfühltemperatur.


    I love it!


    Was mich wundert ist, dass die Kamele -völlig ohne wärmendes Unterfell-
    so liebend gerne rausgehen. Verona ist vom Schnee sogar hell begeistert.


    Nö. Die Kälte macht uns nix.


    Plus 30 wäre viiiiiiiel schlimmer.


    ...und jetzt gehts auf zur Abendrunde!


    liebe Grüsse ... Patrick :^^:

    Tom O'Toole said: 'Don't complicate your life!'
    ----------
    ¡ No ahorcar Galgos !

  • Also ich sehe draußen auch wesentlich weniger Leute.


    Vor der kälte sind wir öfters kurze runden gegangen. Jetzt gehe ich lieber wenige, aber dafür länger. Auch wenn ich mir den Hintern abfriere. Aber für Numa ist es besser, denn wenn sie erstmal warmgelaufen ist, dann stört sie die kälte auf längere zeit nicht. wenn wir aber mehrmals kurz rausgehen, dann ist sie kaum warm und wir sind schon wieder oben. das tut ihren muskeln nicht so gut.
    meine hat ja keine unterwolle, und kurzes fell, aber auf einen mantel konnte ich so bisher verzichten. den kriegt sie auch erst im absoluten notfall.


    zudem muss ich mich ganz so oft überwinden rauszugehen :D

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

  • Hallo,


    unsere Gassigänge sind nicht anders als bei wärmeren Temperaturen, denn wir und auch unsere Hunde lieben den Winter und schöner als im Moment kann der Winter doch gar nicht sein.


    Die Hunde haben soviel Spaß, rennen, toben und finden gar kein Ende.


    Gestern waren wir sogar mit den Hunden joggen und es war schöner denn je.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE