ANZEIGE

Beiträge von Balljunkie

    Ich glaube, dass ein Hund, der nur sehr selten oder nie Kontakte zu Artgenossen hat, verkümmert wie ein einsamer Goldfisch im Glas.

    Das halte ich für ein Gerücht, denn Diego war alles andere als verkümmert.

    Er hätte Kontakte zu anderen Hunden haben können, zu denen die wir täglich beim gassi trafen oder auch zum Schäfi meiner Schwester.

    Aber er hat sie meistens ignoriert und so getan als ob kein Hund anwesend war, und spielen wollte er schon erst recht nicht mit ihnen.

    Er machte immer gerne sein eigenes Ding, und das war es was er wollte.


    Ein Zweithund wäre für mich nie in Frage gekommen.

    Ich selbst bin klein und zierlich und muss mir oft von wildfremden Menschen anhören, dass Leute wie ich nicht so große/gefährliche/angsteinflößende Hunde haben dürfen, sowas gehöre verboten etc. Menschen wechseln die Straßenseite usw.

    Man muß sich als HH wirklich ein dickeres Fell zulegen.


    Was meint ihr was ich mir schon alles von Passanten anhören mußte wegen Diego, und da wurde auch öfter mal die Strassenseite gewechselt.

    Ich denke das du auf dem richtigen Weg bist, das wird schon werden.

    Als ich Diego übernommen habe, war er schon 1,5 Jahre alt und bin mit ihm in eine Hundeschule damit er lernt mit Artgenossen umzugehen.

    Was macht er, sondert sich ab und ignoriert die anderen Hunde, oder fing an jüngere Rüden zu mobben, was natürlich unterbunden wurde.

    Ich war da eine zeitlang hin, aber die Ignoranz gegenüber Artgenossen blieb.:nicken:

    Ich habe gefüttert, Herrmanns, Pfotenliebe, Auenland-Konzept, auch mal Real Nature,

    dann Dogs Love, Lunderland, Terra Pura, Naturavetal, Cleynes, Terra Canis, usw.

    Trockenfutter gab es hier Animals-Nature, Naturavetal, Escapure, Lupovet, Canis Alpha, Bellfor, Granatapet, Josera, Cleynes eben viele Sorten aus dieser Liste hier, die wir vor Jahren zusammengestellt haben.


    Linksammlung zum Thema Fertigfutter


    Katzen füttern ist viel einfacher!

    Kann ich nicht behaupten, mein Kater bekam auch nur hochwertiges Futter.

    durchdacht abwechselnd

    Damit meine ich das das Futter meinen Kriterien entspricht, der Hund es auch verträgt und mag, und dann kann man zwischen den Futtersorten täglich wechseln, wenn man das möchte.


    Ich habe folgende Fütterung favorisiert, und Diego auch so gefüttert.

    Hochwertiges Naßfutter verschiedener Hersteller, ebensolches Trockenfutter, dann gab es gekochtes und auch Frischfleisch, und rohe Fleischknochen.


    Allesfütterer, was gabs heute bei euch?

    Sofern das Futter hochwertig ist und als Alleinfutter deklariert ist, kann man "wild durchwechseln"

    Kannst du ja auch, nur auf das "wild durchwechseln" solltest du verzichten, sondern das ganze etwas durchdacht abwechselnd füttern.

    Herrmanns gab es hier für Diego auch, aber nicht nur.

ANZEIGE