ANZEIGE

Beiträge von BorderGirl

    Hallo


    wir machen gerade eine Ausschlussdiät mit Pferdefleisch und Kartoffeln. Seit wir umgestellt haben hat unsere Kleine wirklich doppelt so viel Energie wie sonst...sie rast noch mehr rum und kommt kaum zur Ruhe. Kann das am Pferdefleisch lieegen?


    Soweit ich weiss ist hier ja viel mehr Muskelfleisch drin.


    Was kann ich machen dass es besser wird? Mehr Kartoffeln??


    Danke schon einmal
    Meike

    Freitag haben wir Termin beim TA und da wird mein Freund (ich dirigiere momentan leider nur von Frankreich aus) zuhause mal den Artikel dem TA zeigen was er dazu meint...so weit ich das beurteilen kann scheint er sich in dem Bereich recht gut auszukennen...


    Aber vielen vielen Dank!! :gott:

    Danke...kann ich schon jetzt gut gebrauchen...und wir sind erst am Anfang...


    Es sind Perinealfisteln laut Tierarzt...habe mich aber gerade über Babesiose erkundigt und die Symptome wie Fieber, Fressunlust, Schwindel und was es da noch alles gibt hat sie nicht. Sie ist topfit. Lediglich diese offen Wunden am After hat sie.


    Ausserdem ist Babesiose wohl eher was akutes und da steht in Wiki unter http://de.wikipedia.org/wiki/Babesiose_des_Hundes auch dass es selten 3 wochen andauert...und Lucie hat es nun schon sehr lange (2-3 Monate)...von Fisteln habe ich hierzu jedoch garnichts lesen können...

    @ susami: und was würdest du uns dann raten? Waren nun froh dass endlich alles weg ist...der ganze Po hinten war durchlöchert...viele kleine "Krater" und kein Antibiotikum hat mehr geholfen. Deshalb nun diese teure 800 Euro-Therapie...um sicher zu gehen dass wir diese nicht noch einmal von vorne beginnen müssen (es kann innerlich immer noch da sein) sollen wir eben sicher gehen...für Hund war es schrecklich...scheint ziemliche Schmerzen gehabt zu haben, keine Ruhe mehr, extreme Schmerzen beim Kot absetzen...


    Also ich wär halt einfach froh wenns weg ist und NIE NIE NIE mehr wieder kommt...


    Kann man denn über einen gewissen Zeitraum nur Pferdefleisch und Kartoffeln füttern? Oder kann es da schon Mangelerscheinungen geben??

    Ja also wir haben nun schon seit 2-3 Monaten oder vielleicht auch schon seit über einem Jahr Probleme mit den Fisteln. Anfangs dachte man es wären die Analdrüsen.


    Jetzt ist alles weg, sie bekommt allerdings noch Sandimmun über ca 3 Wochen oder auch länger (Arzt meinte evtl. sogar für immer nötig). Um auszuschließen dass diese von einer Futtermittelallergie kamen muss man eine Ausschlussdiät machen...


    und den Rat dachte ich sollte ich befolgen...wie schlimm waren denn die Fisteln bei dir??


    Von einer OP wurde mir dringend abgeraten...

    Hallo zusammen,


    ich bin gerade dabei die Ausschlussdiät meiner Kleinen zu planen. Vorweg: sie hat Analfisteln und dies könnte evtl von einer Futtermittelallergie kommen...


    Jetzt bin ich dabei nach Pferdefleisch und Kartoffeln ausschau zu halten. Bis jetzt das einzige Futter das ich hierzu gefunden habe ist von Hills. Dies ist denke ich wohl die teuerste Hundefuttermarke, die es gibt. :schockiert:


    Habt ihr einen Tipp welche Marke noch so etwas anbietet?


    Ausserdem: könnte ich auch pures Pferdefleisch und Kartoffeln füttern? Oder müsste ich dann wirklich anfangen zu barfen und noch sämtliche Zutaten beimischen? Darf man das bei einer Futtermittelallergie überhaupt?? Was BRAUCHT ein Hund wirklich?? Will ja auch nicht dass er dann Mangelerscheinungen bekommt...


    Fragen über Fragen...


    Würde mich sehr freuen bald von euch zu hören...soooo viele Informationen im Internet und ich weiss nicht wie ichs machen soll...

ANZEIGE