ANZEIGE

Beiträge von Jimmy Jazz

    ich hab an meinem Auto ja auch nur das Gitter zwischen Kofferraum und Rückbank, keine Sicherung an der Kofferraumöffnung.

    Daher haben meine Hunde auch gelernt, dass es bei Strafe verboten ist, aus dem Kofferraum zu springen, bevor ich was gesagt hab. Und da verstehe ich auch absolut keinen Spaß.

    Ist echt praktisch, wenn die das so verinnerlicht haben. Völlig egal, was hinter mir ist beim Öffnen, die sitzen wie die Statuen bis zur Freigabe.

    Same here!! Das war mir einfach unglaublich wichtig :nicken:

    Sehr richtig.


    Wir arbeiten auch dran. :denker:


    Ist nicht ganz so einfach mit dem Robinson.

    Er hatte Totangst vor dem Auto und wollte nicht einsteigen.

    Einmal drin, wollte er nur noch raus und hat die ganze Bude

    zusammengebrüllt, sobald das Auto stand.

    So gesehen, sind wir mit dem bisher Erreichten schon sehr

    zufrieden.

    Bis zur Sphinx dauert es noch bissle.

    Kommt noch. :klugscheisser:


    liebe Grüsse ... Patrick

    Hallo,


    unsere dicke Berbel:


    10e583.jpg


    Citroen Berlingo B9. 2018 Noch schnell gekauft, bevor der K9 rausgekommen ist,

    um der Elektronikflut im neuen Modell zu entgehen.

    Leider gab es den legendären 1.600er NFU Motor nicht mehr zu bestellen.

    So hat das dicke Ding jetzt einen winzigen 1200er Dreizylinder Turbo-Benziner unter

    der Haube.

    Da bin ich mal gespannt, ob der lange hält...


    Jedenfalls bekam die Berbel ein Kleidchen aus RAL3003 (Rubinrot) verpasst. War eine

    Sonderlackierung, was die Auslieferung um satte sechs Monate verzögerte.

    Aber wenn das Auto schon hässlich ist, soll es wenigstens gut dabei aussehen. :D


    Die Hütte hat das komplette Extras-Programm mitbekommen. Ganz wichtig finde ich

    die gute Klimaanlage und das 'Kinder-Paket'. Dieses beinhaltet vor allem die tief

    schwarz getönten Seiten- und Heckscheiben und eine Sperrtaste für die hinteren Türen,

    die auch Ausstellfenster haben.

    Der Robin soll ja ein gutes Raumklima haben.


    Ich bin kein Freund von Hundeboxen. Habe schon gesehen was mit denen bei einem

    Heckaufprall so passiert.

    Also haben wir das Fahrzeugheck selbst zur Hundebox umgestaltet.

    Ich habe ein massives Trenngitter aus Metall montiert und das Fraule hat die Polsterung

    übernommen:


    e92743f75.jpg



    ce3a58454c.jpg



    Und was besonders praktisch ist, ist die separat zu öffnende Heckscheibe. Da

    kann man sich auch mal dem Hund widmen oder die Leine anziehen, ohne dass

    der aufgeregte Hibbel gleich raussaust.


    a78514b.jpg



    Mit einer kurzen Leine, die an einer der hinteren Kopfstützen befestigt wird,

    kann man den Robinson auch mal Luft schnappen lassen, ohne dass er aus-

    büxen kann.

    Einziger Nachteil an der Konstruktion ist, dass man das Auto nicht abschließen

    kann, wenn das Heckfenster offen ist. Da muss ich noch bei.


    Robin hatte übrigens am Anfang große Angst vor der großen Heckklappe. Die ist

    auch etwas hinderlich ob ihrer Größe. Beim Öffnen nutzt der Robinson das gerne

    aus und flitzt raus, ohne dass man es sieht. Man unterschätzt die Zeit, die man

    zum Öffnen braucht und auch die Zeit in der man dabei keinen Sichtkontakt mit

    dem Hund hat. Darum ist es in manchen Situationen wichtig, dass man ihn vor dem

    Öffnen der Klappe sichern kann.

    Hier wären Schlagtüren von Vorteil gewesen, die es aber leider nur in der Transporter-

    Version gegeben hat.


    Tja, die Berbel muss uns jetzt aushalten.

    Ich möchte eigentlich nicht noch ein Auto kaufen und so ein Elektro-Dingens

    kommt mir nicht ins Haus. Von wegen umweltfreundlich. Eine Schande, wie die

    Verbraucher da belogen werden.

    Jedenfalls als Reise-Fahrzeug und Robin-Mobil hervorragend geeignet.


    Ich hab' ja zum Glück noch meinen alten el Flitzo ganz alleine für mich. :mrgreen-dance:

    Bissle Spass muss sein.


    liebe Grüsse ... Patrick

    ...und Verona kam drüben an.


    Sie war sehr unsicher, musste sich erst mal orientieren.


    Da sah sie ihren Jimmy, ihren Freund und Weggefährten.

    Dieses Schlitzohr.

    Hier hatte er sich also hin verzogen.


    Er lag in seinem Korb. Die Oma hatte ihm ein saftiges Rinderohr

    gegeben. Und ein Ohr für sie lag auch bereit.


    Ja, auf die Oma war Verlass. Dass die auch hier war... Komisch,

    wo sie doch schon so lange weg war.


    Das Tönchen ging zum Jimmy. Dieser wedelte ganz sachte und

    schnupperte an ihrem Hals.

    Ja, so war er. Überschwänglich und euphorisch wie Kimi Raikkonen

    nach einem Formel 1-Sieg. Wie ein Eiswürfel am Nordpol.


    Rasch brachte Vero ihr Ohr in Sicherheit. Dann klaute sie dem Jimmy

    sein Ohr unter der Nase weg.

    Sie legte sich auf ihre Decke und die Ohren dicht neben sich. Voll Genuss

    knatschte sich die schöne, weiche, stinkende Ohrmuschel, erst aus

    ihrem, dann aus Jimmy's Rinderohr.

    Dabei fielen viele Krümel und Bröckchen ab.


    Jimmy hatte sich inzwischen aus seinem Korb bewegt und lag direkt

    vor Vero und beobachtete sie. Er schien sehr zufrieden.


    Plötzlich sprang das Tönchen auf und ging zum Wassernapf.


    Jimmy nutzte die Gelegenheit und begann all die Krümel, Bröckchen und

    Fitzelchen aufzupicken, die Verona hinterlassen hatte.

    Dann schnappte er sich den Rest eines der Ohren, trug diesen in seinen

    Korb, legte sich hin und seine Nase auf das Rest-Ohr.


    Er schloss die Augen und war sehr, sehr glücklich.


    Vero sah zu ihm hinüber und ihr Herz war voller Freude. Sie ging

    hinüber in das Schlafzimmer, legte sich auf das Bett und schlief schnarchend

    ein.


    Wie schön, so wunderschön, wieder zuhause zu sein...

    Hallo,


    ...nein, daran liegt es nicht.


    Es betrifft alle Karten aus verschiedenen Kameras.
    Auf dem Apparat lassen sich alle Bilder löschen, nur
    nicht mehr vom PC.


    Ist anscheinend wieder mal eine Gemeinheit von Microsoft.
    Wozu, weiß kein Mensch. Man kann zwar den Schreibschutz
    aufheben, aber im Programm bleibt ein Schreibschutz für
    externe Medien aktiv.


    Ich hasse das ganze Computerzeug. Will mein XP wieder. :nicken:


    liebe Grüsse ... Patrick

    Schon richtig, aber wenn ich eine Serie habe, habeich immer die
    unbrauchbaren Bilder von der SD-Karte gelöscht und die anderen
    dann en bloc zur Bildbearbeitung auf 'Dokumente' geschickt.


    War halt praktisch und geht plötzlich nimmer.
    Hätte es gerne wieder so wie das war.

    Hallo,


    wenn ich eine Serie Fotos mache, nehme ich die SD-Karte aus der
    Kamera und stecke diese in den dafür vorgesehenen Port vorne am
    PC.
    Laufwerk 'D' öffnet sich dann und ich kann den entsprechenden Ordner
    (DCIM) anklicken. Dann öffnen sich alle Bilder auf der SD-Karte.


    Diese schaue ich mir dann an, lösche die Unbrauchbaren und schicke
    den Rest in meinen Foto-Ordner. Anschließend lösche ich die Bilder auf
    der SD-Karte.


    Und genau das geht nicht mehr. Klicke ich ein Bild mit der rechten Maustaste
    an, zeigt es alle mögliche Optionen an. Nur 'Löschen' fehlt.
    Öffne ich ein einzelnes Bild und klicke es rechts an, ist das Wort 'Löschen'
    zwar vorhanden, aber funktionslos. Ich kann die Fotos nicht löschen,


    Ich vermute, dass da etwas verstellt ist. Habe mir schon alles mögliche
    angesehen (so weit ein Ahnungsloser dies behaupten kann) finde aber
    keine Möglichkeit, das wieder zu aktivieren.


    Kann mir jemand einen Tip geben?


    liebe Grüsse ... Patrick

    Hallo,


    ...vielen Dank für Eure zahlreichen interessanten und informativen
    Beiträge.
    An einen Zusammenhang von seinem Verhalten und einer krankheits-
    bedingten Ursache, hatte ich gar nicht gedacht.
    Fakt ist, dass wir den Eindruck haben, dass seine Sehfähigkeit eingeschränkt
    ist. Sein linkes Auge ist ja nicht ganz in Ordnung.


    Wir werden das noch mal abchecken und auch seine anderen Werte
    bestimmen lassen. Bei seiner letzten großen Blutuntersuchung (wg. seiner
    Leishmaniose) war noch alles im grünen Bereich.
    Allerdings ist dieses seltsame Verhalten auch erst seit kurzem aufgefallen.


    Wenn er körperlich nicht auffällig ist, werden wir seine Trainer draufschauen
    lassen.


    liebe Grüsse ... Patrick

ANZEIGE