ANZEIGE

Beiträge von Jimmy Jazz

    Wir sind heilfroh über den Herbst. Der Sommer war lange und hart...

    ...und ich fürchte, das wird so bleiben.


    Letzte Woche hatten wir das Handwerk im Haus und haben
    uns eine Inverter Klimaanlage in Schlaf- und Wohnzimmer
    einbauen lassen.
    Hoffentlich kann das Verönel nächstes Jahr noch davon profitieren.


    Bei der Hitze war es ihr so schwer.


    Ich denke, es war eine gute Investition.


    liebe Grüsse ... Patrick

    Hallo,


    Altenpflege begann bei Verona schon recht früh, da sich nach
    ihrem Unfall mit beidseitigem Bänderriss in beiden Hinterbeinen,
    eine Arthrose entwickelt hat.


    Zudem bekam sie Probleme mit ihrer linken Schulter und sie
    begann vorne links stark zu humpeln.


    Das Ganze war ein Teufelskreis.
    Bewegen fiel ihr schwer, Fressen hingegen leicht :roll: . Auch eine
    verminderte Futtermenge brachte keinen Erfolg. Das alles führte
    dazu, dass sie stark zunahm, was für die Gelenke natürlich Gift
    war und dadurch fiel Bewegung ihr noch schwerer.


    Ihre schlechte psychische Verfassung nach Jimmys Tod tat ein
    Übriges und gab großen Anlass zur Sorge.


    Verona lag nur noch herum, stand und schlief nur in einer Art
    Schonhaltung und wirkte interesselos und desorientiert.
    Ihr Blick wurde stumpf und sie bekam seltsame Anwandlungen,
    wie Nervosität und nachts einen unerklärlichen Bewegungsdrang.


    Bei Regen oder großer Hitze weigerte sie sich schlicht das Haus
    zu verlassen.


    Ihr Zustand verbesserte sich etwas nach der Gabe von Karsivan,
    zudem bekam sie nun täglich Metacam 2.5mg. Dauerhaft.


    Damit kam sie nun zurecht, aber als Dauerzustand war das nicht
    akzeptabel.


    Wir berieten uns mit unserem TA und bekamen zudem einen guten
    Tip von einer Nachbarin.
    Daraufhin ersetzten wir Veronas Trockenfutter durch Bosch Diät-
    Futter und fütterten weiterhin Rindfleisch zu.
    Karsivan ersetzten wir durch Canicox GR und zusätzlich zum
    Metacam geben wir nun noch Gabapentin 300.
    Dieses Medikament aus der Humanmedizin verringert im Gehirn die
    unkontrollierte Weiterleitung von elektrischen Signalen in den
    Nervenzellen.
    Dadurch wird der Schmerz nicht unterdrückt bzw. betäubt, sondern
    der Schmerzreiz wird einfach geblockt.


    Ich muss sagen, wir haben großen Erfolg. :dafuer:


    Verona hat mehrere Kilos abgenommen. Einerseits durch das Diät-
    Futter, andererseits dadurch, dass sie sich wieder gerne bewegt
    und dies auch tut.
    Das Humpeln ist kaum spürbar. Sie zieht die Hinterbeine nicht mehr
    mit sondern läuft wieder locker. An der linken Vorderpfote bekam sie
    immer offene Stellen, weil sie die Pfote nicht richtig aufgesetzt hatte
    und über den Asphalt schrappte. Das ist jetzt weg.
    Ihre Augen sind klar und sie schaut wieder lustig in die Welt.
    Ihr Fressen fordert sie wieder lautstark ein und erbettelt ihr 'Dessert-
    Leckerli' rotzfrech, wie wir es gewohnt waren (verzogene Göre das)


    a1779b54ce2bddb7ed.jpg


    ...und sie kann wieder das:



    3dc077071bab387d56b81d14.jpg


    Locker und gemütlich...


    Wir sind sehr froh, dass das Mädel wieder richtig bei uns und bei sich ist.
    Wir hatten große Bedenken, denn die Nebenwirkungsliste des Gabapentin
    liest sich wie eine Todesdrohung in jeder möglichen Form.
    Definitiv nichts ist das Präparat für Epileptiker.


    Es ist uns bewusst, dass Verona dadurch nicht das 'ewige Leben' bekommen
    hat. Sie bleibt behindert, ihre vielen, großen Lipome sind unschön und
    behindern sie und an der Lefze und am Po -unter dem Schließmuskel- hat
    sie etwas, was definitiv da nicht hingehört. (wird beobachtet)


    Aber es ist schön, sie noch einmal aufblühen zu sehen und zu wissen, dass
    die Zeit, die ihr noch bleibt, lebenswerte Zeit für sie ist.


    Solltet ihr schmerzgeplagte Hunde haben, bei denen die üblichen Mittel
    nicht mehr ausreichend wirken, bevor Euer TA in die ganz untere Schublade
    der Schmerzunterdrückung greift, sprecht ihn doch auf dieses Gabapentin an.
    Wäre evtl. eine hilfreiche Alternative.


    liebe Grüsse ... Patrick

    Hallo,


    überlege Dir das gut mit diesen kleinen Pocket-Kameras.
    Der Preisvorteil ist da nur ein schwaches Argument für
    diese Geräte.


    Ich habe da einiges versucht, gerade weil das Kameraformat
    oftmals sperrig ist.


    Ideal waren die Minoltas Z1 bis Z6.


    Sehr handlich und machten Bilder von guter Qualität bei
    gleichzeitig großer Auswahl von Menüs und Einstellungen.
    Meine Z1 ist nach zigtausend Fotos mit Gehäuseschaden
    in Rente gegangen (tut aber noch) und die Z6 nutze ich
    noch im Geschäft für Unfallaufnahmen.


    Werden leider nicht mehr produziert.


    Habe dann eine Spiegelreflex gekauft, mit der ich nicht
    klar gekommen bin, danach eine Olympus Bridgekamera.


    Schließlich habe ich es mit einer Canon Lumix-Pocketkamera
    versucht und nein, das war gar nichts. Dieses Gefummel und
    dann waren die Bilder auch nicht gerade berauschend.


    Schlußendlich bin ich wieder zu einem vernünftigen Format
    zurückgekehrt und habe mir die Nikon Coolpix B700 zugelegt.



    Nikon Coolpix B700 Kamera, rot (Affiliate-Link)



    Tolle Kamera, mit der auch ein Laie gut zurecht kommt und
    die alles bietet, was man so braucht.
    Denn nicht nur die Bilder sollen Freude bereiten, sondern auch
    die Handhabung der Kamera. Und gerade da bieten die Mini-
    Kameras nur begrenzt viel Spass.


    liebe Grüsse ... Patrick

    Gott sei Dank kein Kabel oder Schraube oder anderes Technikdingens gefressen . :dagegen:

    Ja, das ist richtig.


    In dem Soundmodul befinden sich drei Knopfzellen.
    So etwas kann böse enden.


    Da sieht man aber auch, wie Hersteller die Lebenszeit ihrer
    Produkte gezielt manipulieren.
    Der Soundgenerator nebst Batterien war im Innern des Pony-
    Kopfes versteckt.
    Sinngemäß wäre jetzt der Zugang zu dem Modul mittels
    eines Klettverschlusses oder eines Reißverschlusses, damit
    man die Batterien auch auswechseln kann.
    Hier, war alles fest vernäht und damit unzugänglich.


    Ergo (da viele nicht nähen können) Batterien leer, Spielzeug
    kaputt. Und weg damit.


    Schade drum.


    liebe Grüsse ... Patrick

    Moinsen,


    ihr kennt das?


    Kinder.


    Kinder und Spielzeug. Neues Spielzeug.


    Große Begeisterung mit Helau und Juhu.


    Dann wird damit gespielt, als sei es das erste und einzige Spielzeug,
    dass sie jemals hatten und jemals haben werden.


    Das Beste. :gut:


    Es ist auch ein tolles Spielzeug und es hat richtig Geld gekostet,
    Dafür hat es Brief und Siegel vom TüV, der DEKRA, dem VDE und
    meinetwegen vom LMaA.


    Todsicher und unzerstörbar. Mit Garantie.


    Plötzlich jedoch fällt sie einem auf.
    Diese Stille.
    Ohrenbetäubende Stilel.


    Verdächtig still. :dead:


    Rasch schaut man nach, Blutdruck und Herzfrequenz sind erhöht.
    Und das mit Recht!


    Da sitzt es nun, dass liebe, liebe Kind mit dem tollen, sicheren Spielzeug
    und es hat ihn gefunden.
    Gefunden und ausgebaut.
    Ihn, den pöhsen, einzig gefährlichen Gegenstand, der tief versteckt im Innern
    des Spielzeuges lauerte.
    Der berühmte spitze Nagel, der im Innern alles zusammenhält und den sich das
    elende Blag :motzen: (das liebe, liebe) gerade genüsslich in das rechte Nasenloch
    schiebt. Oder alternativ in eine Steckdose.


    Wie könnte es heißen, dieses (liebe, liebe) Kind?


    Peter? Andrea? Kevin-Lars-Eberhard?


    Oder vielleicht Robin?


    Na ja.
    Ihr kennt ihn ja, diesen Robin.
    Auch er hat sein Lieblingsspielzeug.
    Das Gauli. Den Ponykopf.
    Selbst gefunden und heiß geliebt.


    Ja, Robin Robinson und sein Gauli:


    87cf1e8587daad8dc625ba.jpg


    Ein Herz und eine Seele.



    Neulich im Garten.
    Robin und Gauli spielen miteinander.
    Der Robinson jagt mit ihm im Maul durch den Garten, wirft ihn hoch
    und schmeißt sich von oben drauf.
    Er kuschelt ihn und hat seine pure Freude damit.


    Plötzlich fällt mir auf, dass es in Robins Lieblingsecke auffallend still ist.
    Sehr still.
    Verdächtig still.


    Entweder Robin und Gauli hecken etwas verbotenes aus, oder aber der
    Robinson tut was Verbotenes.
    Ich schaue nach.


    Robin hebt den Kopf und ich sehe, dass er einen langen, weißen Faden (?) aus
    der Schnauze zu hängen hat. Und daran hängt das Gauli und schaut mich
    vorwurfsvoll an.


    'Robin!'


    Dieser erkennt eine leichte Spannung in meiner Stimme und er erhebt sich und
    entfernt sich langsam.


    Roobinnn! Hiier...heeeer!


    Und weg...


    Ich hinterher.


    Robin ist natürlich jünger als ich und daher schneller. Ausserdem hat er zwei Beine
    mehr als ich und Allpfotantrieb ist auf Rasen klar im Vorteil.


    Dennoch gelingt es mir, ihm den Weg abzuschneiden und ihn in der Vogelhäuschen-Ecke
    zu stellen.
    Ich täusche links an, Robin will rechts durch.


    Erwischt!


    Gauli wird verhaftet und abgeführt.


    Das Weisse, dass ihm aus dem linken Ohr hängt ist ein Kabel. Am Kabel, ein recht
    zerkauter Microschalter.
    Das Kabel führt in das Innere des Ponykopfes.


    Ich kombiniere, dass im linken Ohr des Gauli ein Schalter montiert war, der mittels
    des Kabels mit einem kleinen Soundmodul im Innern des Ponykopfes verbunden
    gewesen ist.
    Die Vermutung liegt nahe, dass das Ponyspielzeug bei Betätigung des Ohr-Schalters
    gewiehert hatte.


    Ich habe das Kabel gekappt, Fraule das Ohr wieder zugenäht.
    Gauli wurde untersucht und abgetastet, das Soundmodul war nicht aufzufinden.
    Der Robinson erhielt sein Spielzeug zurück und wurde entsprechend ermahnt, keine
    weitere Dummheiten damit zu machen.


    Letztes Wochenende.


    Robin und Gauli spielen wieder im Garten.
    Alles gut und viel zu heiß, um sich Gedanken zu machen.


    cb331b277395d43a22e895ed4.jpg


    Es wird gebusselt.



    3e1960e16781e52.jpg


    und geschnuckelt.



    c14adefa7.jpg


    Die Beiden tuscheln, scherzen und lachen. (verdächtig, dass sie dabei immer zu uns rüberschauen) :???:


    Und plötzlich...


    nein, keine Stille.


    Ein verdächtige Krachen.


    Alles Weitere, entnehmen Sie bitte der obigen Beschreibung.
    Robin hatte den Gerhorsams-Muskel an der Gartenpforte abgegeben und die wilde Jagd
    ging von vorne los.


    Letztendlich (links angetäuscht, rechts abgeräumt) konnte ich den Gauli abermals
    verhaften.


    Und:


    e28043ac7113ae.jpg


    ...nun ratet Mal, was der Herr Robinson gefunden, chirurgisch entfernt und
    zerknatscht hatte. Das Soundmodul.


    :roll:


    Saubande die Beiden.


    Gauli wurde wieder zusammengeflickt und abermals in die Obhut der italienischen
    Schlitzohres übergeben.


    Wenn er noch mal was da drin findet, ist es hoffentlich ein Kilo Gold. :dafuer:


    liebe Grüsse ... Patrick

    Hallo,


    unser Robin ist ja die Ruhe selbst.


    Stets freundlich, anschmiegsam und gechillt.


    Aber, wenn man ihn schräg anschaut, kann er auch böse werden. :barbar:


    e5f97dfa8f4aa7ee6.jpg


    Hey! Du Ball. Schau mich nicht so frech an! :motzen:



    225c7c96d00c5e2aa1bcd9ea.jpg


    Frechdachs! Gleich kriegst Du eine gedonnert! :stock1:



    9f2831d97734f71.jpg


    Ha! Hab' Dich!



    7c98dd91892a3d78fb.jpg


    ...und jetzt,



    759b458e93fb2184b35e84a76.jpg


    ...kommste mit Du Siech. Verona muss das nicht sehen...


    (Verona denkt: 'so ein Trottel!*)



    9d6153b7522d2.jpg


    So! Jetzt sind wir alleine. Und druff! Dir vergeht das blöd Gucken noch! :motzen:



    Also Achtung. Solltet ihr dem Robinson mal begegnen und ein Ballkostüm tragen,
    blos nicht schrag schauen.


    Er mag das nicht. :D


    liebe Grüsse ... Patrick

    Ne, der Robin steht ihm bis zum Hals :lol:

    Im Leben nicht. :p


    Er ist der weltbeste Robinson, den man sich vorstellen kann.


    Alleine dafür, wie vorsichtig liebevoll er mit dem alten Tönchen
    umgeht, muss man ihn lieb haben.


    Und er bringt Spass ins Haus. Eine Leichtigkeit, die es hier lange
    nicht mehr gab.


    Einfache Gleichung: Robin = Glück! :applaus:


    liebe Grüsse ... Patrick

ANZEIGE