ANZEIGE

Beiträge von Jimmy Jazz

    Tja, er macht das schon seit wir ihn haben.


    Analdrüsen sind gecheckt und OK.


    Aufgrund seiner Leishmaniose, wird regelmäßig ein Blutbild erstellt,
    ist inzwischen so gut, dass er keine Medis mehr einnehmen muss.


    Wir füttern Bosch Adult Menue an Robin.


    Vorher hatten wir Markus Mühle, aber da Verona abnehmen musste,
    haben wir sie auf Bosch Light umgestellt. Damit wurde auch ihr Geruch
    besser.


    Hauptsächlich bekommen beide aber gekochtes Rindfleisch vom Barf-Shop.



    liebe Grüsse ... Patrick

    Hallo,


    es geht um den Robin. Zwei Sachen fallen auf:


    Von Anfang an zeigt er ein seltsames Verhalten.
    Ohne jegliche Vorwarnung, verbiegt er sich plötzlich ganz und leckt total hektisch
    seinen Pöter bzw. dort hauptsächlich die Unterseite der Rute direkt über dem :hust:
    A....löchel.


    Das macht er dann minutenlang und er lässt sich dabei auch nicht stören.
    Oder, er verbiegt sich und knibbelt dann wie verrückt mit den Schneidezähnen die
    Oberseite des Rutenansatzes.
    Dieses hektische Knibbeln macht er teilweise auch am Rücken und den Hinterbeinen.


    Wir haben den TA draufschauen lassen. Nichts ist gerötet oder entzündet.
    Er wurde entwurmt und bekommt Comfortis. Somit dürften auch Flöhe ausgeschlossen
    sein. Wir sehen auch keine.


    Mir macht das Bedenken, weil die lange Gestalt sich immer so extrem verbiegt. Das kann
    auf Dauer für die Wirbelsäule nicht gerade von Vorteil sein.


    Zweiter auffälliger Punkt: Robin stinkt. :verzweifelt:


    Natürlich haben Jagdhunde diesen typischen 'Dog-Scent'. Hatte der Robinson auch schon,
    als er zu uns kam und auch von Verona kennen wir das.


    Bei Verona wurde der strenge Geruch nach einer Futterumstellung wesentlich weniger.


    Robin hingegen läuft olfaktorisch geradezu zur Hochform auf. Aber wie ein Biber!
    Ganz extrem fiel mir das auf, als ich die zwei Wochen im Spital war. Als ich nach Hause
    kam und Fraule die Tür aufschloss, dachte ich, ich komme in einen Kuhstall.
    Hat auch zwei Tage gedauert, bis sich meine Riechzellen wieder so weit beruhigt hatten.


    Und wie das Sprichwort sagt: Der Fisch (in diesem Fall der Robin) stinkt vom Kopfe her.
    So der Bereich Schnauze/Augen und vor allem, die Ohren! Püh! Das ist schon fast frech,
    was der da so ausdünstet. Dabei sind die langen Löffel picobello und sonst völlig unauf-
    fällig.


    Hat jemand einen Tip, was dem Stinker fehlen könnte bzw. wie wir den entseuchen
    können?
    Mir gehen so langsam die Ideen aus.


    liebe Grüsse ... Patrick

    Hallo,

    ich präsentiere:


    d12ab7a9ac.jpg

    ...dieses feine Exemplar eines schlappohrigen Seguguios.

    Robin Robinson, heute ein Jubilar!


    :applaus: :birthday: :applaus:


    Der Bengel ist heute vier Jahre alt geworden!

    Heppo Robin, alles Gute!

    Zur Feier des Tages, durfte er heute Morgen mit seinen Trainern und der Mama-
    Frau einen geführten Trainingsspaziergang, mit neun anderen Pelzigen mitmachen.
    Und heute Nachmittag gab's Flitzen auf der Wiese mit der Nachbarhündin.
    Dazwischen gab's lecker Futter.
    Jetzt isser platt. :D

    Hallo,


    wir sind gerne in der Illenau spazieren gegangen. Die Illenau ist ehemalige
    Psychatrische Anstalt, später Sitz der Französischen Garnison in Achern.


    Nach Abzug der Franzosen wurde das ein Treffpunkt vieler Hundehalter und
    man traf sich abends auf den Illenau-Wiesen, plauderte und ließ die Hunde
    dort spielen.


    Illenau - Führungen über das Außengelände | Schwarzwald Tourismus GmbH


    Nach und nach wurde die Illenau aber chic gemacht und unser Rathaus zog
    dort ein. Wunderschöne, uralte Bäume wurden plötzlich 'krank' und wurden
    abgesägt, dafür wurden Bäumchen in Reih und Glied gepflanzt und das Ganze
    bekam einen elitären, noblen Touch.
    Natürlich störten sich Damen und Herren im Rathaus an den Hundehaltern nebst
    ihren Vierbeinern.
    Eine Eingabe, die Illenauwiesen einzuzäunen und einen Hundetreff daraus zu
    machen wurde abgewiesen und dem Tierschutzverein stattdessen ein Gelände
    zwischen Bahnhof und Feuerwehr zugewiesen.
    So ganz am Rande der Stadt, fernab vom alten Treffpunkt und dem schönen
    Naherholungsgebiet Illenauer Wald.


    Hundewiese Achern: Mai 2012


    Ist ja ganz schön gemacht, leider sehr abgelegen. Wir gehen nur Sonntag Morgen
    hin, wenn sonst niemand da ist. Dann kann der Robin durchstarten. Er liebt es,
    seine Runden zu drehen. Verona und Phila lümmeln da dann herum und tippeln
    ein wenig durch's Gelände.


    Unangenehm wird es nicht selten, wenn andere Hunde dazu kommen. Robin
    freut sich zwar über jeden und liebt das Spiel mit Kameraden, aber es sind
    doch einige dabei, die sehr distanz- und respektlos sind und zum Mobben neigen.
    Das große Problem sind dann aber die Hundehalter mit ihrer '...die regeln das
    schon untereinander'-Mentalität.
    Habe nicht nur einmal ein Knäuel auseinander gepflückt, während die HH
    feixend danebenstanden und mit den Händen in der Tasche dem 'untereinder
    Regeln' zugeschaut haben.
    Muss ich nicht haben. Da gehen wir einfach lieber, wenn uns fremde Hundler
    den Platz betreten.


    liebe Grüsse ... Patrick

    Hallo,


    ...mein Beileid!


    Es ist wie bei Vini.


    Zu erwarten, aber dennoch schockierend schnell.
    Es haut einen jedes Mal wieder um, weiß man doch,
    wie es einem dabei ergeht.


    Und wieder geht ein Großer dieses Forums. Auch wenn
    er klein war, so war er doch ein fester Bestandteil des
    DF und wird unvergessen sein in den Annalen des Forums
    und in den Herzen der User.


    Das mit dem UNWAHRSCHEINLICH, halte ich übrigens für
    sehr unwahrscheinlich.
    Ist wie unser 'niemals mehr' nach Jimmys Tod, aus dem ein
    Robin wurde. :roll:


    Man wird sehen. Die Zeit wird's zeigen.


    Für den kleinen Kämpfer jedenfalls habt ihr alles getan,
    was man tun kann.


    Well done!


    liebe Grüsse ... Patrick

    Hallo Ines,


    da hat er aber ein herrschaftliches Plätzchen bekommen,
    um seine Geburtstagsplätzchen zu schnabulieren, der
    Herr Sir. :gut:


    Hat er sich aber auch verdient, der tapfere, kleine Kerl.


    Alles Gute Sir Cooper! :birthday: Weiter so!


    liebe Grüsse ... Patrick

ANZEIGE