Newton läuft aus... Inkontinenz?

  • Hallo zusammen,


    heute ist es das dritte Mal vorgekommen, dass Newton (kastriert) nachts förmlich "ausgelaufen" ist... Ich bin aufgewacht und es hat wirklich übelst nach Urin gestunken. Licht angemacht... Da lag Newton quasi in einer riesigen Pipi-Stelle. Das Spannbetttuch und das darunter liegende Moltontuch haben zwar alles aufgefangen.... Aber dennoch: Der Fleck hatte einen Durchmesser von gut 30cm.


    Die beiden anderen Male ist es ihm am späten Abend passiert. Eigentlich kurz bevor wir nochmal runter wollten auf die Wiese. Seither gehe ich natürlich öfter mit ihm raus. Aber trotzdem ist es heute Nacht eben passiert.


    Das Ganze über einen Zeitraum von ca. drei Monaten, also quasi pro Monat einmal.


    Normalerweise meldet sich Newton, notfalls auch lautstark durch Bellen, wenn er raus muss. Diese drei "Unfälle" sind ihm passiert als er schlief, d.h. er hat vermutlich gar nicht gemerkt, dass er muss und dass es läuft. Newton fühlt sich nachdem es passiert ist sichtlich unwohl. (Obwohl ich ihn als Welpe für Pipi-Unfälle nie geschimpft habe. Er war sowieso wahnsinnig schnell stubenrein.)


    Dazu muss man sagen, dass Newton seit einiger Zeit sporadisch an Polyurie leidet. Wir haben ihn (im Blutbild) schon auf links gedreht und keine Anzeichen dafür gefunden, dass etwas nicht stimmt. Niere, Blase, alles in Ordnung. Kein Diabetes, keine Krebserkrankung. Zeitweise habe ich ihm Nierenschonkost gegeben. Darunter wurde es etwas besser, aber richtig vertragen hat er die Nierenschonkost nicht. Da man sie sowieso nicht dauerhaft geben soll, habe ich dann wieder auf normales Futter umgestellt. Dadurch pinkelt er natürlich wieder viel mehr.


    Was ich gerne noch hätte, wäre, dass mal ein Sono bzw. Röntgen vom Abdomen gemacht wird. Einfach um zu gucken, ob da alles in Ordnung ist. (Er ist ja wegen einer Prostatavergrößerung kastriert worden.) Das sehen die Ärzte aber nicht indiziert. Da man ihn dafür sedieren müsste, wollen sie es im Moment noch nicht machen...


    Im Juli war ich mit Newton beim Impfen. Da habe ich das Problem erwähnt. Da hieß es, dass man eine Inkontinenz natürlich medikamentös behandeln kann. Und ich solle mich melden, wenn es häufiger vorkommt, dann bekäme ich das Medikament verschrieben. Die Frage ist, was ist "häufiger"? Außerdem ist Newton ja noch gar nicht so alt... Er ist 8,5 Jahre alt. Das ist eigentlich noch kein Alter wo ich jetzt an Inkontinenz denken würde.


    Sprich, ich bin ein bisschen ratlos, was zu tun ist. Ich habe für Mitte Oktober nochmal einen Termin beim TA gemacht. Und hoffe, dass sie einer Bildgebung zustimmen. Ich will das unbedingt abgeklärt bekommen bevor er regelmäßig Medikamente nehmen muss.


    Gerne würde ich auch mal im homöopathischen Bereich schauen, ob es da was gibt, was ich ihm unterstützend geben kann. Hat da jemand von euch Erfahrung, was ein gutes Mittel ist, das man geben könnte?


    Hat sonst jemand von euch Erfahrung mit einer solchen Problematik? Bin für jeden Ratschlag dankbar.


    Liebe Grüße und danke,

    RafiLe

  • Gerne würde ich auch mal im homöopathischen Bereich schauen, ob es da was gibt, was ich ihm unterstützend geben kann. Hat da jemand von euch Erfahrung, was ein gutes Mittel ist, das man geben könnte?

    Nich homöopathisch, sondern wirklich nachgewiesen: Wie beim Menschen können sich Kürbiskernpräparate positiv auswirken.

  • Was ich gerne noch hätte, wäre, dass mal ein Sono bzw. Röntgen vom Abdomen gemacht wird. Einfach um zu gucken, ob da alles in Ordnung ist. (Er ist ja wegen einer Prostatavergrößerung kastriert worden.) Das sehen die Ärzte aber nicht indiziert. Da man ihn dafür sedieren müsste, wollen sie es im Moment noch nicht machen...

    Hast Du das immer noch nicht geübt?

  • Was mich etwas stutzig macht, ist, dass Du schreibst, wie sehr der Urin stinkt.

    Ist denn sowas verhältnismäßig simples wie eine Blasenentzündung ausgeschlossen? Auch nach Urin-Kristallen sollte geschaut werden.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hier wird für's Röntgen und auch für den US nicht sediert, weder bei Joanie noch bei den Shih-Tzu's die waren immer hellwach dabei. Charisma bekam ja jährlich einen US wegen ihrer Blasensteine

  • Was mich etwas stutzig macht, ist, dass Du schreibst, wie sehr der Urin stinkt.

    Ist denn sowas verhältnismäßig simples wie eine Blasenentzündung ausgeschlossen? Auch nach Urin-Kristallen sollte geschaut werden.

    Das habe ich mir auch schon gedacht. Der Urin ist eigentlich fast klar, aber stinkt wirklich schon sehr. Blasenentzündung ist ausgeschlossen, Urin-Kristalle auch. Es wurde sogar schon eine sterile Urinprobe (direkt aus der Blase) genommen. Ohne Befund. Einen sogenannten "Dursttest" (ob die Niere noch konzentrieren kann) haben wir auch schon gemacht.

  • Es kann ein dummer Zufall gewesen sein und nicht im Zusammenhang stehen, aber Elvis ist in seinen letzten Lebenswochen auch zwei-, dreimal ausgelaufen. Beim Geriatriecheck drei, vier Wochen vor seinem Tod waren die Blutwerte alle im grünen Bereich. An seinem Todestag war das Blutbild absolut unterirdisch und der inzwischen riesige Milztumor hatte schon andere Organe verdrängt.


    Ich will hier keine Panik verbreiten, würde aber aufgrund meines Erlebnisses allerschnellstens einen Abdomen-Ultraschall machen lassen.


    Alles Gute für Newton!

  • Es kann ein dummer Zufall gewesen sein und nicht im Zusammenhang stehen, aber Elvis ist in seinen letzten Lebenswochen auch zwei-, dreimal ausgelaufen. Beim Geriatriecheck drei, vier Wochen vor seinem Tod waren die Blutwerte alle im grünen Bereich. An seinem Todestag war das Blutbild absolut unterirdisch und der inzwischen riesige Milztumor hatte schon andere Organe verdrängt.


    Ich will hier keine Panik verbreiten, würde aber aufgrund meines Erlebnisses allerschnellstens einen Abdomen-Ultraschall machen lassen.


    Alles Gute für Newton!

    Danke dir! Ja, eben. Ich hab (sicher auch teilweise unterbewusst) die Befürchtung, dass es echt auch was Schlimmes ein könnte. Ich habe den Eindruck, Newton ist "anders" als sonst. Wobei er (als er das extrameduläre Plastozytom hatte) auf eine darunter liegende Krebserkrankung gescreent wurde. Aber halt nur im Blutbild. Ich hab den Termin jetzt auf kommende Woche verschoben. Zum Röntgen/Sono muss ich dann vmtl eh nochmal einen extra Termin machen wegen der nötigen Sedierung.


    Edit: Hunde die kastriert sind haben ja auch ein höheres Risiko einen Milztumor zu bekommen, wenn ich das richtig weiß.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!