Beiträge von McChris

    In Gras sind auch Gerbsäuren enthalten - Gras fressen ist hier der "Klassiker" bei Magenproblemen.

    Pass auf, falls Du keinen selbst gemachten Rindenmulch nutzt, da können auch giftige Rinden drin sein. Thuja z. B. Die meisten Rindenmulch-Hersteller knalle da alles an Schreddergut rein.

    Aus schlechter Erfahrung heraus: wenn Ihr solche Apps nutzt, glaubt doch bitte Einheimischen, die Euch sagen, dass Eure App nicht mehr auf dem aktuellen Stand ist, weil der angebliche Wanderweg schon vor 2 Jahren umverlegt worden ist. Hatte ich grad heute wieder, Leuts, die auf ihr Smartphone starrend am Schilderwald vorbeigelaufen sind und mir nicht glauben wollten, dass hier kein Weg mehr ist.... :lol:

    Ist das Ohrensekret mal angeschaut worden, in Bezug auf Räudemilben?

    Die können sich auf den ganzen Hund verteilen. An die Flanken z. B. durch eingekringeltes Schlafen. An Pfoten und Intimbereich durch Schubbern mit den Pfoten und anschliessendem Ablecken selbiger.


    Ich finde zwar schon, dass man Futtermittel- und sonstige Allergien immer im Hinterkopf haben sollte, aber allein der Transport und die Ankunft im neuen Umfeld strecken gern mal das Immunsystem nieder, so dass es regelrecht klassische "Transport-Erkrankungen" in der Tiermedizin gibt, wozu Virus-Erkrankungen, aber tatsächlich auch Ektoparasitzen gehören. Der Organismus ist da grad einfach anfälliger für alles Mögliche, womit er unter Normalbedingungen besser fertig wird.

    Nur wir sind nicht top !

    Doch, Ihr seid top.


    Ihr habt als Familie erleben müssen, dass auch junge Lebewesen sterben können.

    Das ist ein erschütterndes Ereignis, das natürlich seine Spuren hinterlässt.


    Eine gefühlt "übertriebene" Sorge gehört da durchaus zu den normalen Abläufen des Trauerprozesses. Als eine erste Reaktion. Im Verlauf sollte sich wieder ein normal-gesunder Umgang entwickeln. Ihr scheint irgendwo in dieser Entwicklung ausgebremst zu sein. Der Welpe katalysiert das gerade lediglich.

    Es gibt professionelle Trauerbegleiter, die Ihr kontaktieren könnt. https://bv-trauerbegleitung.de/

    Das klingt nach einem sehr sehr guten Pflegeplatz für Henry - ich glaub, was Besseres hättest Du nicht für ihn finden können.

    Lass Dir Zeit, diesen Abschied zu verdauen. Der Kopf weiss schon, dass es richtig so war, aber natürlich tut es noch weh. Wäre ja auch schlimm, wenn nicht.

    Fehler darf man übrigens machen. Wenn man sie gemacht hat und daraus lernt, dann nennt man das Erfahrung.


    Henry wird es gut haben - und dafür hast DU gesorgt. (und ich mein damit nicht, dass er es bei Dir nicht gut hatte, aber bei diesen Hunden ist eben auch das Umfeld wichtig). Manchmal macht das Leben so seltsame Umwege.


    Und Du wirst irgendwann, wenn es soweit ist, einen Vierbeiner finden, der wie A...auf Eimer zu Dir passt.

    Kauft ihr die Kräuter in Pulver oder geschnitten?

    Gibts da Vor- und Nachteile? Außer dass man Pulver besser untermischen kann.

    Einzelkräuter geb ich auch geschnitten, Kräutermischungen lieber als Pulver, weil sich die einzelnen Partikelgrössen gern trennen und feinere Bestandteile in der Packung nach unten wandern, so dass die gleichmäßige Durchmischung nicht immer gegeben ist.