Beiträge von Helfstyna

    So, jetzt brauch ich dann langsam mal wieder ein gutes Buch, sonst vergeht mir das Lesen noch.


    Bei Kristy Logans "Things we say in the dark" wird viel versprochen. "Schockierende Sammlung von dunklen Geschichten", Es soll um die Ängste von Frauen gehen, elektrisierend und ehrlich und innovativ.



    Öm, ja offenbar drehen sich 99% der Ängste der Frauen darum, dass sie kein tolles Haus finden, dass es mit ihren Kindern nicht so funktioniert, wie sie sich das erträumen, dass sie nicht den richtigen Partner finden und das nicht nur für weiße hetero Frauen, sondern auch im LGBTQ+ Bereich. Keine Ahnung, was mir die Kurzgeschichtensammlung sonst sagen soll. Manches nimmt Anleihen bei Märchen, manches erscheint eher wie eine Meditation über die eigenen Gedanken, wirklich gut und aussagekräftig finde ich das wenigste davon, vor allem nach den vollmundigen Versprechungen im Vorfeld.

    Gerade Mal drei Geschichten gefielen mir inhaltlich und davon fand ich eine vom Erzählstil furchtbar.

    Ich habe das Buch auf Grund der grandiosen Rezensionen gekauft und habe mich wirklich letztlich durchgequält, immer in der Hoffnung, dass die nächste Kurzgeschichte doch wieder besser wird, nachdem die mMn beste Story ziemlich zu Anfang kam. Keine Ahnung, vielleicht bin ich nicht Frau genug, um den angeblichen Horror hinter diesen Geschichten zu verstehen.

    Note 4,8


    Ich kehr jetzt dann mal auf vertraute Pfade zurück und mach mal wieder einen Ausflug zum Dyatlov Pass, bevor mir der Spaß an neuen Büchern endgültig vergeht.

    Abgeschlossen:


    10. Lies ein Buch, in dessen Titel ein Substanriv im Plural steht - Kristy Logan "Things we say in the dark"


    Irgendwie hatte ich im Februar kein gutes Händchen...

    Ich hoffe, das geht jetzt im Februar bergauf

    Habe auch auf einen Fertigmix gegriffen von dieser Seite hier.

    https://www.hundehuette-troisd…mahlzeit-auf-pansenbasis/

    Fand aber die % Angaben von pansen/Blättermägen und Innereien zu gering und mische nun selber.

    Wenn das alles ist, was der Hund bekommt, ist das nicht bedarfsdeckend.

    Die Innereien wären schon ausreichend, aber die Kohelnhydrate fehlen und die Angabe zu den Knochen bzw zum Calziumgehalt wäre mir zu ungenau, gerade für Hunde im Wachstum. Und auch ds Mischungsverhältnis von 90 zu 10 ist eindeutig ein zu hoher tierischer Anteil.

    Zudem würde mir dieser Misch Masch aus Huhn und Rind nicht gefallen.

    Darf ich hier mal mit einer Frage reingrätschen?


    Ich möchte demnächst mit Nova zu Fährten beginnen. Wir werden es auch mit einem Trainer gemeinsam aufbauen, aber trotzdem würde ich mich gerne dazu einlesen. Hat jemand gute Buchtipps für Anfänger?


    Danke schonmal :)

    Ich würde warten, was der Trainer sagt.

    Es gibt da so viele verschiedene Herangehensweisen, dass man da dann ganz schnell zwei komplett verschiedene Ansätze haben kann.

    Wenn ihr mal angefangen habt und du in den Grundzügen weißt nach welcher Methode er aufbauen will, kann man immer noch weiterführdenen Lesestoff suchen.

    Offiziell gibt es (noch) keine Namen.

    Aber wie gesagt, mir fällt da sofort ein Trainer ein, der viel mit den Finnen (auch WM Startern) arbeitet und der auch in D (und Ö) in seinen Seminaren und Workshops 1:1 genau so arbeitet