ANZEIGE
Avatar

Ein Horror-Sonntag

  • ANZEIGE

    Hey alle zusammen.
    Ich muss mir das jetzt mal von der Seele schreiben, den Schock einfach los werden.


    Alles heute früh war normal, Hund gefüttert, kurz runter zum lösen, ich hab geputzt und dann wollten wir eine schöne Runde drehen. Nix da. Gegen mittag ging es los, Titus war unruhig, tigerte durch die Wohnung. Okay, haben wir uns erstmal nichts bei gedacht. Dann fing er aber an zu hecheln, wurde immer nervöser.


    Ich dachte er müsse vielleicht Kacken und kann nicht warten, bis wir unsere große Runde laufen. Also hab ich ihn mir geschnappt und bin eine kleine Runde gelaufen. Titus benahm sich komisch, fraß Gras ohne Ende, rannte herum als müsse er was los werden, etwas abschütteln. Er verhielt sich durch und durch komisch. Kein Geschäft gemacht.


    Wieder zurück in der Wohnung ging es so weiter, Unruhe, Speicheln, hecheln. Dann fing er immer an zu schlucken, versuchte zu kotzen. Das war nicht normal, das war nicht mein Hund, ich rief in der Tierklinik an.


    Die wollten mich zurück rufen, ich gewartet... und überlegt. Und dann fiel es mir wie Schuppen von den Augen - MAGENDREHUNG? Ich mir den Hund geschnappt, meinen Freund und wir sind zur nächsten Tierklinik gefahren. Auf dem weg nochmal angerufen, gesagt wir kommen und auch schon gesagt, was ich vermute.


    Dort angekommen, wurde mir ein Klemmbrett in die Hand gedrückt. Ich sollte erstmal meine Anschrift etc einfüllen. Vorher behandelt man den Hund nicht. HALLO? MAGENDREHUNG? So wäre das nunmal.


    Nach einer gefühlten Ewigkeit kam der Tierarzt, Titus wurde untersucht. Sofort wurde mir gesagt, dass der Hund keine Magendrehung hätte, nur leicht entzündete Mandeln und daher das Schlucken/Kotzversuche. Aber man wollte vorsichtshalber ein Röntgenbild machen, jetzt, und ich dürfte nicht mit. Da war es dann bei mir vorbei. jemand total fremden meinen Hund geben, damit er ihn irgendwo auf den Rücken legen kann und an ihm rum wurschtelt, ohne dass ich dabei bin? Ich bettelte unter Tränen mit zu kommen, aber ich war ihm zu hysterisch ( :roll: ) Mein Freund durfte also mit.


    Ja, 15 min. später kam ein zerknirschter Tierarzt. Der meinte dass der Hund eine Magendrehung hatte, der Magen sich aber wieder zurück gedreht hat. Aber man noch den Schock sieht, der Magen vergrößert ist und wir nochmal Glück hatten.



    Titus hat jetzt Medis gespritzt bekommen, braucht viel viel Ruhe und auch ich muss mich erstmal von dem Schock erholen.


    Ich danke an dieser stelle dem lieben Gott, dass ich meinen Hund hier lebendig neben mir liegen habe. :gott:


    Franzi und Titus, die sich jetzt einen Fencheltee teilen.

    Franzi & Titus (Miniature Australian Shepherd, *21.5.2010)


    The power of imagination makes us infinite.

  • ANZEIGE
  • ANZEIGE
  • Oh Gott, das ist tatsächlich Horror.
    Sei froh, dass das Ganze so gut ausgegangen ist und ihr so schnell reagiert habt! Ich finde, das hast du wirklich toll gemacht!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Oh Gott, was für ein Horror....wie gut, dass alles gut ausgegangen ist. Jetzt schont Euch ein bisschen! Wie gut, dass Du so umsichtig reagiert hast. :gut:


    Magst Du vielleicht nach dem ersten Schock noch kurz schreiben, was vor der Drehung war - also, hat er kurz vorher gefressen, hat er geruht, hat er getobt, was füttert Du Deinem Hund? Hier gab es schonmal einen Thread, der sich mit dem Thema befasst....

  • Ohh nein! Ein Glück, dass Du so schnell reagiert hast und sofort los bist, es hätte ja auch anders kommen können, und dann wäre es zu spät gewesen!
    Gute Besserung für Deinen Wuffel!

  • Oh nein, was für ein Schock! Ein Glück, dass das noch so "glimpflich" abgelaufen ist...


    Ein Bekannter von mir hat mit seinem Rotti übrigens mal ähnliche Erfahrungen beim TA machen müssen - er hatte den Hund mit Verdacht auf Magendrehung im Auto liegen, ab damit zum nächsten TA (blöderweise außerhalb der Öffnungszeiten) und der schickte ihn dann weiter zu nem Kollegen mit den Worten, irgendwann müsse er ja auch mal seinen Haushalt machen...der Hund ist unterwegs elendig gestorben.


    Müsst ihr denn jetzt im Nachhinein bzw. für die Zukunft irgendwas Besonderes beachten? Es heißt ja, bei einer (überstandenen) MD würden die Magenbänder "ausleiern" und somit die Gefahr für eine wiederholte MD erhöhen?

  • Herrje, Dir wurde das Glück mitgegeben, was so manch einer nicht hatte.
    Wünsche Euch gute Besserung und gib auf Deinen Kleinen gut acht.
    Und dem Tierarzt wünsche ich noch eine Woche lang sein zerknirrschtes Gesicht.
    Viel Glück Euch...

    Nugget - in meinen Händen aufgewachsen, aus meinen Händen entglitten. Für immer im Herzen. Sandcho - Du hast mir alles beigebracht - Danke. Der Abschied war so schwer.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE