Wie lange Durchfall normal nach Umstellung auf BARF

Es gibt 14 Antworten in diesem Thema, welches 1.900 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von terriers4me.

  • ANZEIGE

    Hallo alle zusammen 🤗


    Ich habe meine 3 Jahre alte Bully Hündin am Mittwoch auf Barf eingestellt.

    Ich hatte Sie einen Tag fasten lassen und am Mittwoch Abend die erste Ration Mit vorerst nur Muskelfleisch und Innereien verfüttert und zwar Rind. Vom Rind und Geflügel wusste ich das Sie es auf jeden Fall vertragt da Sie auch davor ab und zu mal gekochtes Rinderfleisch oder Hühnerherzen von mir bekommen hatte. Da sie so sehr Probleme mit Nassfutter hatte und ich wirklich alle guten Nassfutter ausprobiert hatte habe ich den Schritt gewagt und wollte mit dem Barfen anfangen.

    Wie gesagt am Anfang gab es nur Muskelfleisch und Innerein erst am Freitag hat sie das erste Gemüse/ Obst dazu bekommen, da Sie einen sehr empfindlichen Magen hat wollte ich das ganze langsam angehen und auch vorerst erstmal auf Knochen und Pansen/Blättermagen verzichten bis sie die Rohnahrung gut vertragt .

    Leider hat Sie seit Donnerstag wirklich wässrigen Durchfall :( Sie muss nicht öfter raus als sonst eher weniger und es kommt nur wirklich sehr wenig wässriger Durchfall aus Ihr raus und sie ist ansonsten auch Top Fit also ich würde nicht sagen das Sie Bauchschmerzen hat das Futter genießt sie auch vollkommen. Wie gesagt seit einigen Tagen bekommt Soe nun also Muskelfleisch, Innereien, Kartoffelflocken und pürierte Möhren.

    Nur langsam weiß ich nicht mehr weiter was kann ich tun ? Und wie lange ist wässriger Durchfall normal ? Sollte ich das Essen vorher liegen kochen oder muss Sie sich jetzt einfach erstmal an die Rohkost gewöhnen.


    Ich verfüttere Würflis von Lico.

    Und noch eine Frage ich habe die angefangen Packungen in Tupperwaren wieder eingefroren die restlichen Plastikpackungen habe ich aber nicht in Tupperdosen abgefüllt, diese waren aber noch verschlossen ist das ein Problem ?


    Ich würde mich sehr über Antworten freuen, vielen Dank.

  • Zur allgemeinen Info:


    Sie wiegt 12 kg und so sieht ihr vom mir erstellte Plan pro Tag aus ;

    48g Gemüse / Obst

    96g Muskelfleisch

    28,8g Innereien

    34,8g Pansen/Blättermagen ( zur Zeit noch durch Muskelfleisch ersetzt)

    28,8g rohe fleischige Knochen (vorerst nur getrocknete Knochen wie zum Beispiel Putenhälse oder Ähnliches)

  • Ich kann dir dazu nicht so viel sagen, aber evtl. fragst du hier mal nach



    Mein Hund gehörte zu der Allesfütterer-Fraktion, er bekam gekochtes, Frischfleisch und Knochen, dazu ein Teil hochwertiges Trocken,- und Naßfutter.

    Alles was er mochte und gut vertrug. blushing-dog-face

    LG Anette

    (Mohikaner und Inventar)

    Für immer in meinem Herzen

    Diego * 2004 - † 21.Juni 2018

    Bonnie * 1986 - † April 1999

  • ANZEIGE
  • Und wie lange ist wässriger Durchfall normal

    Gar nicht.

    Weicher Kot, ja, aber richtiger Durchfall ist ein Zeichen, das irgendetwas nicht stimmt.

    LG Raphaela


    The problem is not the problem, the problem is your attitude about the problem - Cpt. Jack Sparrow

    She was not looking for a knight, she was looking for a sword. - atticus

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Dass ein Hund mit Barf weniger Kot produziert ist normal, also dass sie seltener raus muss ist erstmal nicht verwunderlich.


    Wässriger Durchfall allerdings ist nicht so normal, vor allem nicht so lange.


    Ich würde übrigens gerade auf Pansen nicht verzichten, aufgrund der Verdauungsenzyme ist dieser doch ganz gut verträglich. Ich habe die Junghunde als sie Welpen waren sogar fast ausschließlich mit einem Mix aus Pansen und Blättermagen ernährt (plus Lachsöl und Kräuter- und Mineralien-Zusatz und ab und zu einen Hühnerhals roh zum Knabbern). Dabei habe ich Garmr innerhalb von drei Tagen umgestellt (vom Züchter kannte er vor allem Nassfutter), Durchfall hatte er gar nicht sondern nur etwas weichen Stuhl in der ersten Woche.


    Getrocknete Knochen sind schlechter verdaulich als Rohe mit viel Fleisch dran, soweit ich weiß, weil rohes Fleisch daran die Magensäure anregt.


    Aber wenn deine Hündin wässrigen Durchfall hat würde ich vielleicht mal beim TA nachfragen. Es kann z.B. sein dass es zeitlich zufällig ist und sie den Durchfall gar nicht durch Barf bekommen hat.

    Geri (Deutscher Schäferhund/Tschechoslowakischer Wolfhund, * 22.7.20); Garmr (Kangal, * 24.7.20); gegangen, doch weiter geliebt: Freki (Siberian Husky/Tschechoslowakischer Wolfhund) und Hootch (Labrador)


    Bilderthread mit Garmr und Geri

  • Innereien machen auch oft Durchfall.


    Hätte ich jetzt zur Umstellung nicht gleich mit gefüttert.



    Pansen würde ich nicht durch Muskelfleisch ersetzen sondern wenn dann Ersatzlos streichen.

    Einfach da sonst die Fleischmenge zu hoch ist.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!