Kot wird einfach nicht mehr Normal

  • ANZEIGE

    Hallo ihr lieben,

    Ich bin nun schon seit Wochen, um genau zu sein seit Februar fast täglich am recherchieren und komme einfach nicht weiter.


    Wir hatten im Februar eine Schnee Gastritis, darauf folgten Antibiotika, Darmaufbau, und extreme Magen Darm Probleme (Durchfall, Bauchschmerzen, Übelkeit und Sodbrennen)


    Im April wurde eine kotuntersuchung im Labor gemacht und ein großes Blutbild, alles war unauffällig.


    Die Ärztin ging davon aus, das Stella (6 Jahre, Mischlingshündin aus Rumänien) ihr Futter nicht mehr verträgt und riet mir erstmal zu Gastro intestinal Futter von royal canin. Das hab ich ihr ca 2 Wochen, aber die Sie kratzte sich extrem dadurch. Also stellte ich um auf wolfsblut Wide plain (Pferd mit süßkartoffel) um zu schauen ob es sich bessert.


    Sie setzte durch das WB extrem viel Kot ab, 4-5 Haufen am Tag die wirklich riesig waren und sehr weich. Nachdem es sich nach 3 Wochen immer noch nicht gebessert hat, sprach ich wieder mit der Ärztin. Es wurde erneut kot und Blut untersucht, alles unauffällig. Also riet sie mir erneut auf ein Futter umzustellen das Stella vor den ganzen Magen Darm Problemen gut gefressenen und gut vertragen hat.


    Also holte ich einen Sack Platinum und stellte direkt um (ja ich weiß man soll es langsam machen, aber da sie das WB absolut nicht vertragen hatte musste es sein)


    Das kratzen hörte nach 2 Tagen auf, das Sodbrennen war nicht mehr da, und sie hat auch keine Bauchschmerzen mehr.


    ABER der kot ist immer noch so weich, er ist zwar in Form, aber doch sehr weich und hinterlässt Spuren beim aufheben, von der Farbe ist er doch eher hell, aber kein ungewöhnlicher Geruch oder sonstiges.

    Und sie setzt auch wieder ganz normal ihre 2 Haufen pro Tag ab.


    Das Platinum bekommt sie nun seit 1,5 Wochen, kann es sein das sie sich erst noch an das Futter gewöhnen muss ? Wie lange sollte ich nun noch warten bis der Kot sich Normalisiert?



    Lieben Dank schon mal :)

  • Wenn sich in 1,5 Wochen schon so viel verbessert hat durch das Platinum, würde ich es auf jeden Fall noch eine ganze Weile weiter geben, bzw. erst wieder an eine erneute Umstellung denken, wenn sich der Zustand wieder verschlechtern sollte.

  • Wenn sich in 1,5 Wochen schon so viel verbessert hat durch das Platinum, würde ich es auf jeden Fall noch eine ganze Weile weiter geben, bzw. erst wieder an eine erneute Umstellung denken, wenn sich der Zustand wieder verschlechtern sollte.

    Sehe ich auch so.

    Außerdem gebe ich gerne bei weichem Kot Perenterol für zwei, drei Tage. Ist so ein Hefepulver und unterstützt den Darm etwas. Bitte aber vor Verwendung unbedingt mit dem Tierarzt abklären, ob das hilfreich sein könnte. :)


    Alles Gute deinem Hund

  • ANZEIGE
  • Ja man konnte sehen wie es ihr von Tag zu Tag besser ging. Nach einer Woche waren die Bauchschmerzen fast komplett weg und das Sodbrennen auch.

    Mich macht halt diese kot Konsistenz so unruhig, liegt wahrscheinlich daran, weil wir nun so lange damit rum gemacht haben und ich einfach Angst habe etwas zu übersehen.


    Ich bin ja schonmal froh, dass sie wieder ihre 2 Haufen pro Tag macht und die Menge auch völlig in Ordnung ist, der Kot ist ja auch in Form nur halt sehr weich.


    Weiß halt nicht so wirklich ab wann man von Durchfall spricht 😅

  • Du könntest noch die Pankreaswerte bestimmen lassen. TÄ fragen, ob es sinnvoll ist.

    Das ist im normalen Labor nicht dabei.


    Bei den Magen-Darm Geschichten muss man reichlich Geduld aufbringen.


    Vielleicht trinkt dein Hund recht viel. Dann ist der Kot auch weicher.

    Hellere Farbe hat er u.a., wenn Hauptbestandteil des Futters Geflügel ist.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Sehe ich auch so.

    Außerdem gebe ich gerne bei weichem Kot Perenterol für zwei, drei Tage. Ist so ein Hefepulver und unterstützt den Darm etwas. Bitte aber vor Verwendung unbedingt mit dem Tierarzt abklären, ob das hilfreich sein könnte. :)


    Alles Gute deinem Hund

    Bei diesen Pulvern bin ich sehr vorsichtig. Wir hatten von der Ärztin mal Bactisel HK bekommen, dass hat sie überhaupt nicht vertragen.

    Kaum hatte sie es gefressenen, kam es oben wieder raus :(

  • Bei diesen Pulvern bin ich sehr vorsichtig. Wir hatten von der Ärztin mal Bactisel HK bekommen, dass hat sie überhaupt nicht vertragen.

    Kaum hatte sie es gefressenen, kam es oben wieder raus :(

    In der akuten Phase kommt fast alles wieder vorne oder hinten ganz schnell raus.

  • Oh, okay.

    Dann vergiss das mit dem Pulver besser schnell wieder. :)

    Also wenn sich der Kot nicht rückstandfrei aufsammeln lässt, wäre mir das auch nicht optimal. Aber von Durchfall würde ich da nicht reden

  • Das haben wir alles testen lassen, weil wir dachten es kommt von der Bauchspeicheldrüse kommt.

    Wir haben ein großes Blutbild machen lassen mit allen Organ werten inkl. Vitamin b12, folsäure und allen Bauchspeicheldrüsenwerten.

    Bei der Kot Untersuchung wurde auch die Elastase untersucht :)

  • Was heißt den es wurde Kot untersucht? Wurde da nur auf Parasiten geprüft oder wurde auch wirklich ein Darmprofil gemacht das alle Bakterienstämme im richtigen Verhältnis vorhanden sind.? Würde mich den Vorschreibern anschließen das ich jetzt nicht nochmal das Futter wechseln würde je nachdem was im Darm los ist kann das schon eine Weile dauern bis alles in Ordnung ist.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!