ANZEIGE
Avatar

Hundestrand...wozu? Rechte und Pflichten?

  • ANZEIGE

    Hundestrände....für mich mittlerweile ein Buch mit sieben Siegeln.:ka:

    Wir haben in der näheren Umgebung 2 Hundestrände, wo ich jetzt bei den Temperaturen wieder öfter hingehe....und regelmäßig gibts da Gemotze, dass die Hunde stören.


    Beide Hundestrände sind regelmäßig belegt von Familien mit Kleinkindern, aber OHNE Hund. Beide Strände sind direkt mit großen Schildern als Hundestrände ausgewiesen...Anfang und Ende. Also für Jeden, der Lesen kann, klar abgegrenzt. Bei beiden Stränden steht der Hinweis, dass bitte Verunreinigung durch den Hund zu beseitigen ist...versteht sich von selbst, Strände sind sauber. Weiterhin möge man seine Hunde bitte anleinen, wenn der jeweilige Strand gut besucht ist...auch das für mich logisch.


    Gerade heute allerdings wieder....Strand mäßig besucht, ausschließlich Familien mit Kleinkindern, ich gehe in gutem Abstand zu den Familien mit den Hunden an der Leine ins Wasser. Luna hüpft im Wasser rum, schmeißt sich rein, was natürlich spritzt. Ein ca. 4-jähriges Kind war hinter mir relativ dicht an uns rangekommen. Durch Lunas Getobe bekam es ein paar Spritzer ab und fing an zu heulen. Ich wurde von der Mutter, die gelangweilt auf der Decke lag, angemotzt, ich möge meine Hunde nehmen und verschwinden, ob ich nicht Rücksicht auf die Badegäste nehmen könnte. Mein Hinweis, dass das ein ausgewiesener Hundestrand sei, wurde abgewunken, das wäre nur ein Hinweis, sie könne baden, wo sie will und ich muss mit meinen Kötern Rücksicht nehmen.

    Ich katte keine Lust auf ne Diskussion und bin weitergegangen. Am normalen Badestrand, der auch viel schöner ist, weil mit feinem Sand aufgeschüttet, bin ich nochmal mit den Hunden ins Wasser und die Badegäste dort waren gechillt und hatten Spass dran, wie Luna sich ins Wasser geschmissen hat.

    Anderer Fall....Familie mit zwei kleinen Kindern kam nach mir an den Hundestrand und fordert nach ner Weile mich und zwei andere Hundehalter auf, bitte wegzugehen, da die Kinder Angst vor Hunden haben.

    Und ähnliche Situationen erlebe ich fast jedes Mal, wenn ich an die Hundestrände gehe.


    Wie ist da die rechtliche Grundlage...gibts da überhaupt eine?

    Darf ich mit den Hunden auch an normale Strände gehen?

    Mittlerweile bin ich echt verunsichert.:verzweifelt:

    Betsy - Affenpinscher Omi *August 2006
    Jody - Langhaar Collie *23.09.2016
    Luna - Langhaar Collie *12.12.2018

  • ANZEIGE
  • Ich würde mich auf keinen Fall wegschicken lassen. Was sollen denn die Leute machen? Die Polizei rufen, weil ich mich am Hundestrand aufhalte? Mich anzeigen, weil ich mich mit meinem Hund auf dafür vorgesehen Flächen aufhalte? Der Hund muss sich natürlich normal verhalten - mit normaler Rücksichtnahme eben.


    Hier sind kurioserweise auch ständig Familien am Hundestrand. Wir belästigen die nicht und mein Hund darf natürlich nicht hin. Genauso wie bei anderen Hunden und Hundehaltern.


    Aber es scheint ja immer mehr Trend zu werden, dass solche Flächen einfach mitbenutzt werden und dann rumgemault wird.


    Gründe bei uns könnten sein: Der Hundestrand liegt näher am Parkplatz und Wohngebiet. Der Hundestrand ist leerer als der normale Strand. Der Hundestrand ist sauberer als der normale Strand. Am normalen Strand wird gegrillt, Musik gehört - weniger Ruhe.

  • Ich würde mich da als Hundehalter nicht vertreiben lassen.

    Der Strand ist extra ausgewiesen für Hunde. Hat eine Familie damit Probleme können sie gehen.


    Und darauf würde ich auch hinweisen.

    Es gibt extra Strände für Familien. Und genauso für Hunde.



    Je nach Strandordnung kann es Probleme geben wenn man mit Hund an den normalen Strand geht. Kann ein Ordnungsgeld geben wenn man erwischt wird

  • ANZEIGE
  • Das ist ja wirklich bekloppt

    War bis jetzt erst einmal an einem Hundestrand, da waren aber tatsächlich nur Leute mit Hunden, entweder an der Schlepp oder offline.

    Der Strandabschnitt daneben war aber mit einem „Hunde verboten“ Schild gekennzeichnet.

    Wie es rechtlich bei Hundestränden aussieht, weiß ich leider nicht, denke aber dass man bei normalen Stränden ohne Verbotsschild auch mit Hunden hin darf :ka:

  • Mich würde interessieren, wo das ist. Hab ich noch nie erlebt. Seit 1982 immer Hunde dabei gehabt, diverse Urlaubsorte.


    Ein Hundestrand ist ein Strand, wo Hunde mit ans Wasser dürfen, Ob jetzt mit oder ohne Leine ist individuell geregelt. Was da jetzt Familien rumzumeckern haben erschliesst sich mir nicht:ka:.


    Notfalls bitten, die Kinder anzuleinenxD ( Ironie )

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • In Wien gibt es eine große Hundezone an der alten Donau mit Hundestrand. Komplett eingezäunt. An jedem Eingang ist klar ersichtlich, dass das eine Hundezone ist und trotzdem sitzen da immer wieder Familien OHNE Hund drinnen und picknicken, OBWOHL gleich daneben das Strandbad ist mit freiem Eintritt und Hundeverbot.

    Es gibt Dinge, die kann man wohl gar nicht verstehen :ka:

    Your love is like a soldier, loyal till you die.
    James Blunt


    * Finya - serbische Terpitzprinzessin *
    * Frodo - Überflieger-Kleinpudel *



  • Bei uns ist es so, dass Bereiche mit entsprechenden Verbotsschildern explizit gekennzeichnet sind, wenn Hunde generell verboten sind (Strände oder auch manche Sportanlagen z.B.). Ansonsten sind Hunde, natürlich angeleint, erlaubt.


    Ein Hundestrand ist, wie der Name vermuten lässt, ein Strand für Hunde. Wer sich da ohne Hund aufhält, kann das ja gern tun, aber beschweren finde ich frech.

  • Wir hatten das mal auf Sardinien. Ausgewiesener Hundestrand und die sind da wirklich sehr rar gesäht!! Wir mit unseren Hunden da (also nur mit Smilla, glaub :???:, ist schon einige Jahre her), die ist halt ein kleiner Sheltie, der eh niemanden belästigt. Aber ich hab ein paar Diskussionen mitbekommen, zum einen mit einer Familie mit Kleinkindern, zum anderen mit einem Angler (:ugly:), dass die Hunde da weg sollen. Und der Strandabschnitt war deutlich ausgewiesen für Hunde und vielleicht 50m breit... Aber weniger besucht als der Hauptstrand, so dass der ein oder andere ohne Hund dachte, es ist dort netter und die Hunde mögen sich bitte auflösen :roll:. Auf dem Schild stand sogar, dass der Strand an sich nur für Menschen mit Hund gedacht war... na ja...


    Ich meide Hundestrände ja normal komplett, aber das würde ich auch nicht im Mindesten einsehen!

  • Also an den bisherigen Hundestränden wo wir waren, waren meistens nur Leute mit Hund oder halt Familie mit Kind und Hund da. Es wurde brav sauber gemacht und viele Hunde haben tatsächlich dort miteinander gespielt. Das beste war mal die kleine Chihuahua Gang die sich da aus paar Hunden von verschiedenen Besitzern gebildet hattexD


    Und wenn diese Strände deutlich gekennzeichnet sind würd ich die Leute eher mal fragen ob sie zu blöd zum Lesen sind und Leute ohne Hund da nix zu suchen haben. Ist ja nicht umsonst für Hund gekennzeichnet weil sich überall anders Leute ohne Hund gestört fühlen. Würd mich da nicht vertreiben lassen. Die Leute haben Pech gehabt und müssen damit klar kommen oder dann mögen sie sich doch bitte freundlicherweise verpissen;)

    Liebe Grüße von den Langohren


    English Cocker Spaniel - Bailey + Benny *20.07.2014
    English Springer Spaniel - Fay *17.10.2016
    Collie Dasty - *02.05.2001 - +30.08.2014


    Spaziergänge mit dem Hund sind Balsam für die Seele.


    Langohren rocken die Welt!

  • Stimmt....die Hundestrände sind deutlich sauberer...da liegt tatsächlich nix rum...

    Ja....stimmt schon, was wollen die machen, aber ich hab am Nachmittag auch keine Lust auf ewige Debatten, ohne mir sicher zu sein, ob ich überhaupt im Recht bin.

    Nix gegen Kinder....ich hab ja selber genug davon...und ich gehe auch mit meinen Kindern an den Hundestrand, wenn ich die Hunde dabei habe. Allerdings stört es weder mich noch die Kinder, wenn da Hunde rumspringen, eher im Gegenteil.


    comyashon ....Wo?...in Sachsen...Leipziger Neuseenland. Heute wäre ich auch für die Leinenpflicht bei dem Kind gewesen;)...ich war reichlich erschrocken, als es hinter mir aufschrie, weil es ein paar Spritzer abbekommen hat.

    Betsy - Affenpinscher Omi *August 2006
    Jody - Langhaar Collie *23.09.2016
    Luna - Langhaar Collie *12.12.2018

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE