Beiträge von Frau_Wau

    Langsam beschleicht mich das Gefühl dass dein Hund nie eine wirklich Sicherheit bei dir verspürt


    Vorab, das ist nicht bös‘ gemeint


    Du schreibst, du möchtest das dein Hund bei Besuch ruhig im Körbchen liegt, lässt es aber zu das er von den Kindern gestreichelt wir und zwingst ihn auch noch das zu erdulden in dem du ihn am Halsband festhältst

    Obwohl du weißt das er das eigentlich noch nicht kann/ will / was auch immer


    Ganz ehrlich, dann darfst du dich auch nicht wundern dass vieles nicht klappt… ehrlich gesagt würde ich sogar eher sagen, dass du froh sein kannst dass noch nicht mehr passiert ist…


    Und das zieht sich durch den ganzen Thread


    Verdammt, pick dir fürs erste doch einfach mal ein Thema raus (keine Ahnung, spazieren gehen am Kinderwagen + Seitenwechsel des Hundes auf Kommando)

    Bau ein beidseitiges Vertrauen auf, verweise Menschen auch mal auf ihren „Platz“

    Das ist für mich wieder mal ein Thread den ich nicht so ganz verstehe


    Angeblich ein Hund der perfekt im Gehorsam steht

    Zitat: Der Neid anderer Hundehalter ist unser täglich Brot


    Nö, aber Freilauf funktioniert nicht wegen Wild


    Man weiß, dass sich der Hund durchs Ganze Bällchen spielen verletzt, geschenkt, Hauptsache wir sind auf der Hundewiese..

    Liebe Snoopy101


    Ich muss gestehen dass deine ersten Beiträge immer sehr „gegen“ deinen Hund gingen, geschrieben hast du auch immer nach dem Motto „alle anderen sind schuld“

    Dann darf man sich auch nicht wundern wenn etwas „gegen“ einen zurückkommt, ist ein öffentliches Forum, du fragst, jemand antwortet :ka:


    Vielleicht hattest du dich auch einfach schlecht ausgedrückt, passiert im Internet halt recht schnell…


    An deiner Stelle würd‘ ich mir einfach mal eine Liste machen:


    -welche Sachen sind mir wichtig

    - was mag ich an meinem Hund

    - was stört mich an meinem Hund

    - was läuft vielleicht nicht perfekt, stört es mich?

    -was möchte mein Hund

    - bin ich bereit diesem Bedürfnis nachzugehen

    Etc.




    Hundehaltung ist in den meisten Fällen nicht ohne Arbeit, wenn man sich aber auf die Bedürfnisse eingelassen hat, macht es sehr viel Freude ❤️

    Gib es bei euch zufällig einen pflanzen Schrank?

    Ich finde die Idee ja echt super

    Das Beispiel was ich im Radio gehört hatte war wohl irgendein Gemeindezentrum (?)

    Jeder konnte dort Pflanzen reinstellen (z.B

    Umzug, zu groß geworden etc) aber auch mitnehmen

    Ich find das ja echt toll

    Wie schneidet ihr hinten die Krallen? Also in welcher Position?


    Nala findet Krallen schneiden eigentlich toll (hat sich irgendwie entwickelt als „Spiel“; gibt von selbst die Pfote)


    Hinten brauchen wir es nicht wirklich, ich hab aber keine Ahnung wie ich zu Übungszwecken vorgehen könnte

    Sowas ähnliches wollte ich auch schreiben xD


    Vom Typ her bin ich auch eher nett, höflich, zuvorkommend und suche den Fehler grundsätzlich bei mir (was total bescheuert ist)


    Nala bringt mir aber jeden Tag Souveränität bei


    Ich glaub ich werde nie vergessen wie ich kurz nach Einzug (Nala war 8 Monate alt) mit ihr spazieren ging


    Linker Bordstein, Mütter mit Grundschulkindern, rechter Bürgersteig, Mütter mit Kita Kindern

    Ich geh also mittig der Straße und denke „Das muss jetzt PERFEKT laufen…

    Hat auch funktioniert bis zur direkt daneben liegenden Wiese

    Durch meine Unsicherheit kippte Nala in Übersprungshandlungen, fing an in die Leine zu beißen, sprang mich an etc.

    Mir war das so dermaßen unangenehm, was sie natürlich noch mehr hochgepusht hat…

    An dem Tag kam ich tatsächlich mit Tränen in den Augen nach Hause


    Ich kannte das weder bei Tara noch bei den Familienhunden dass sie so extrem auf die eigenen Unsicherheiten reagieren


    Mittlerweile stören mich viele Sachen einfach nicht mehr, ich kommuniziere klarer, mir ist es auch egal was andere denken (klappt noch nicht 100% |))


    Nala ist nämlich ein Hund, welcher es sehr gerne mag man man ihr „die Welt erklärt“