ANZEIGE

Beiträge von Lucy_Lou

    Enya hatte ja nun auch ihre erste Stunde im Hundeverein (ist aber auch erst 4 Monate alt). Ich war nur froh, sie spielt mit mir und übt mit mir, trotz ungewohnter Umgebung und anderer Hunde und Menschen, die parallel üben und spielen.. War gut!


    Enya ist ja so der Typ, das ist die Aufgabe und dies könnt ich noch xD.

    Pylone kannte Enya noch nicht, Laubsack umrunden ja an sich schon. Aber ich war doch sehr gespannt, ob sie mitarbeitet (und bei mir bleibt), wenn da andere Menschen in 15 Meter Entfernung lustig mit ihren Hunden spielen... Ist sie :hurra:. Klar hat sie mal geschaut, war mal kurz abgelenkt und ist auch so 2-3 mal ein paar Schritte in die Richtung, ließ sich aber immer umlenken, hat toll mit mir gespielt, fröhlich Laubtonne und die für sie völlig neue Pylone umrundet und in den Pausen blieb sie ruhig bei mir. Für das Alter echt toll :herzen1:


    Am Ende haben wir dann jeder einzeln noch eine Übung gemacht und es war so typisch Enya :lol:: Hoop in der Mitte, auf einer Seite eine Tonne, auf der anderen eine Pylone. Enya vor dem Hoop sitzen lassen, dann vor und um die Laubtonne... an sich dann zurück durch den Hoop und um die Pylone (eine Acht laufen mit Hoop in der Mitte). Dann hat sie aber auf dem Rückweg die Hoop-Stange umkreist statt Pylone dahinter (ich hab den Arm zu schnell zurück genommen + Pylone kannte sie noch nicht als "Zug-Gerät"). Also noch mal neben mir starten lassen wollen, nur durch den Hoop und um die Pylone, damit sie die Pylone besser kennen lernt. Was macht Enya? Dreht sich beim Startsignal um, umkreist hinter meinem Rücken erst mal die Tonne, rennt dann durch den Hoop und immerhin auch um die Pylone, ich musste so lachen xD. Man kann ja keine Aufgabe nur halb machen :lol:. Sie macht so Spaß beim Training :D, auch wenn sie sehr kreativ ist dabei...

    und schließlich vierten Hoop stellte die Trainerin für den Hund gut sichtbar einen Napf hin, in den sie Leckerlis legte.

    stimmt, könnte man zum vorwärts arbeit mal probieren... Ich hätt nur Sorge, Enya fängt dann an, hinter jedem Hoop erst mal Kekse zu suchen :pfeif:. Wir haben bislang Zuhause eine Tonne oder einen Tunnel als "Zugmittel" verwendet, wenn sie mehrere Hoops von mir weg laufen soll. Aber einen Futterautomat haben wir ja auch, müsste man mal wiederbeleben...

    Was will er in dem Moment mit seinem Bellen erreichen? Also was täte er z.B. ohne Leine? Wie hat er bislang drauf reagiert (ignorant, sehr interessiert/hingewollt, unsicher?). Ich würde erst mal herausfinden, was der Grund fürs Bellen ist (Frust (unbedingt hin wollen), Unsicherheit, Jagdverhalten, Territorialverhalten...)


    Außerdem solltet ihr ein Verhalten aufbauen, dass der Hund zeigen kann, wenn ihr erkennt, es geht gleich los. Das wird außerhalb dieser Situation aufgebaut, bzw. mit genug Abstand. Ein Umorientierungssignal z.B.

    Ich hab nun keine Ahnung, was die Ausgangsdiskussion war...

    Ich finde das Vorgehen beim DRC ganz ansprechend. Da werden retrievertypische Eigenschaften angetestet. Und es gibt die Unterscheidung in Standard- und Leistungszucht, was eine gewisse Transparenz erzeugt und auch ermöglicht, gewisse Richtungen innerhalb der Rassen unterschiedlich zu bewerten

    Muss die Rasse dann aber hergeben, beim Club für britische Hütehunde, um den es hier zu gehen scheint. Wenn ich mir den Sheltie anschaue, da gibt es letztlich keine "Leistungszucht" (ich find manchmal leider, aber auf welche Leistung willst du züchten?!) und rassetypische Veranlagungen sind z.B. sehr begeisterungsfähig und verspielt mit ihren Menschen, sehr eng mit ihren Menschen und sehr lernwillig, aber eher reserviert Fremden gegenüber und wachsam sowie Ärger eher aus dem Weg gehend (was auch beinhaltet, dass viele eben eher früher als später gehen). Da kann ein Wesenstest ja nun nicht darauf abzielen, dass der Hund alles und jeden toll findet oder der Hund alles "erträgt", statt sich einfach hinter seinen Menschen zu stellen... Ich schau beim Sheltie (bei der Züchtersuche), dass es nicht in Ängstlichkeit ausartet und vor allem viel Energie und Begeisterungsfähigkeit da ist... mit einem Wesenstest darüber hinaus wüsste ich bei der Rasse aber nicht allzu viel anzufangen.

    Danke euch!!

    Enya hat übrigens so einen hübschen Kopf!!! Ich LIEBE diesen Stop, die kurze Nase und die Öhrchen :cuinlove::herzen1:

    Niedlich ist sie schon :herzen1:, und mittlerweile auch sehr verständig. Wir haben heute ein Playdate mit einem 11 Wochen alten Sheltie-Welpen gehabt :cuinlove: (irgendwann, ganz sicher!!), inklusive Kontrolletti-Aussie-Mix-Anhang, fremdem Border und Terrier. Sie macht das so gut, so angepasst im Sozialverhalten :herzen1:. Gerade macht sie einfach nur Spaß, Zusammenarbeit mit ihr ja eh :smile:. Ich freu mich so auf den Online-Kurs bei dir und freu mich immer noch, wie toll sie das Hoopers-Training auf dem Platz mitgemacht hat:herzen1:. (Ja, ich könnt grad nur schwärmen =)).

    Hab auch mal eine Frage, da ich jetzt schon ein paar mal gehört hab, wie groß Enya schon ist. Sie ist ja ein Border Collie, keine Arbeitslinie, recht viel Substanz. Ist jetzt 4 Monate alt (17,5 Wochen), knapp 40cm hoch und knapp 9kg schwer. Ich fand sie an sich schon "im Normalmaß" für das Alter (ohne da viel drüber nachzudenken). Nachgehalten habe ich Größe und Gewichte aber nur bei den Shelties. Was schätzt ihr da an Endgröße?

    Weil hier viele von ernst/komplizierter/intelligenter bei Hündinnen

    ich glaub ja irgendwie nicht, dass man das pauschal sagen kann :ka:


    Grisu ist ernst, recht unverträglich und für mich der "komplizierteste" meiner Hunde, der zudem dazu neigt, alles zu zerdenken.


    Keine meiner Hündinnen ist so. Meine Shelties waren/sind typische Shelties, Hündin Joey ist ein Blümchen-Aussie, Lucy war extrem selbstbewusst, sehr der Berner in der Mischung und weder zickig noch ernsthaft (und was Lernen anging, eher was man Elefanten nachsagt xD). Bei keiner meiner Hündinnen würde ich sagen, sie ist / war intelligenter oder gar ernster oder erst recht komplizierter als Grisu :???:, trotz dass sie sehr unterschiedliche Persönlichkeiten sind/waren. Aber mehr Rasse-geschuldet, bzw. Persönlichkeit. Am Geschlecht kann ich bislang wenig festmachen. Vielleicht würde ich anders denken, wenn nicht ausgerechnet Grisu der einzige Rüe in meinem Leben wäre?!

    Ich hatte in den sehr unterschiedlichen Konstellationen auch noch nie auch nur ansatzweise Probleme zwischen den Hündinnen hier in der Familie.

    Ich kann dir von meiner Smilla erzählen :smile:. Sie zog mit 8 Wochen ein und war ein ganz normaler, fröhlicher Welpe und Junghund. Lernte viel kennen, war zwar nicht die selbstsicherste, aber alles andere als ängstlich. Die ersten 2 Wochen hat sie sich noch gut im Garten gelöst, halt nach jedem fressen, schlafen, spielen... rausgetragen, dann lief es automatisch. Dann lernte sie sehr schnell einzuhalten, kein Welpe vor oder nach ihr hat so gut einhalten können. Wir konnten den ganzen nachmittag im Garten bleiben, sie hat erkundet, fröhlich gespielt, gedöst... und Pipi gemacht, sobald wir wieder in der Wohnung waren. Ganz langsam hat sie dann nach so 2 weiteren Monaten vielleicht den Garten (!) als sicher genug eingestuft, um dort ihre Duftmarke zu hinterlassen. Mit 6 Monaten war sie mit auf Sardinien. Am ersten Tag hat sie über 20 Stunden eingehalten :shocked:. Dann fing sie an, da zu pieseln, wo Lucy sich gelöst hat. Lustigerweise hat es auch geholfen, sie in einen Bach zu stellen xD. Dabei hat sie sie sonst alles fröhlich und entspannt mitgemacht, nur Duftmarke hinterlassen ging halt nicht :ka:. Schlagartig geändert hat sich das mit der ersten Läufigkeit, seitdem ist es kein Thema mehr. Hatte ich sonst auch noch nie bei irgendeinem Hund.


    Was ich damit sagen will, es gibt so Hunde. Heißt nicht, dass euer Hund total ängstlich ist oder nichts kennen gelernt hat oder der Züchter groß was falsch gemacht hat. Der Kerl ist aber nun eh in einem sensibelen Alter und findet sich in einem völlig fremden Leben wieder. Und da gibt es eben Hundetypen, die in so einer Situation lieber "unter dem Radar" bleiben. Er ist doch so kurz erst da, gebt ihm Zeit =), das wird sicher

ANZEIGE