ANZEIGE

Beiträge von Kara's Family

    Wir haben das Futter mitgenommen.

    Da wir mit Auto unterwegs waren und wegen der Kinder eh eine Dachbox hatten war dafür genug Platz (genauso wie für seine Decke, sein Spielzeug, seine faltbox, usw).


    Wenn ich mit Zug unterwegs wäre dann würde ich aber höchstens für 1-2 Tage mitnehmen und dann vor Ort kaufen gehen. Man muss das ganze ja unterbringen und Schleppen (je nach Hund kann da für eine Woche schon mehrere kg Futter zusammen kommen)

    Baldur ist im Januar geboren, Anfang April kam er zu uns und in den Urlaub ging es Ende Juni. Hat super geklappt - er war da schon stubenrein, blieb auch schon 1-2 Std allein (haben wir aber nicht direkt am ersten Tag dort getestet. Erstmal ankommen, aber ab Tag 3 ging es).

    Wir waren in einer Art Center Parc in Holland, daher mit viel Publikumsverkehr und auch vielen anderen Hunden.

    Einigen Babys hilft es, besonders wenn sie sich durchs fuchteln ständig selbst wach machen.

    Picken geht aber auch mit einem Tuch.

    („Mein Kind hat keine Läuse, das ist sauber!“).

    Schlimm genug, dass immer noch so viele denken, dass man Läuse nur bekommen kann, wenn man, ja, unhygienisch lebt.


    Läuse bei langem Haar ist echt ätzend - aber 2x Goldgeist und gut ist |) (Kenne ich so zumindest noch aus meiner Ausbildung)

    Und das Gerenne zum Arzt zwecks Läusefrei-Attest ist auch doof - aber natürlich sinnvoll...

    Hier braucht man kein Attest... Daher geht es in Endlosschleife herum :ugly:

    Sei froh.

    Den ersten Zettel gab es direkt in der Woche nach den Sommerferien. Und seitdem 3 weitere... Und das nur in diesem Schuljahr! Und wir haben noch ein Halbjahr vor uns :ugly:

    Josh war auch nie Krank... Kein Fieber, kein Schnupfen/Erkältung, Keine Krämpfe etc.. Das kam erst alles so mit 6 Jahren..(Nein auch nicht im KiGa :ka: ) In der Grundschule war er mehr Krank, als dort - Hatte ich so manchmal im Gefühl :ugly:

    Schulen sind aber auch wirkliche Bazillen schleudern :ugly:

    Ganz besonders schlimm mit Läusen! So oft wie in der Schule hatten wir nie Probleme im Kiga...

    Er war (und ist) immer ein guter Schläfer gewesen.

    Bei der letzten Flasche zwischen 19 und 20 Uhr eingeschlafen und hätte dann meistens sogar durchgeschlafen bis 6/7 Uhr. Selten dass er Nachts mal von alleine kam. Meist habe ich ihm aber um 23/0 Uhr noch mal eine Windel gemacht. Essen wollte er dann meist nix :ka:

    Beneidenswert :cuinlove:

    Aber wirklich...


    Mini gehörte der Kategorie "ich wache alle 30-90min auf" an... Sehr anstrengende Zeit. Bin echt froh dass es jetzt besser ist.

    Mit Baby direkt habe ich keine Erfahrung, aber hier schlafen Hund und Kleinkind zusammen im Familienbett (und das von Beginn an, da war unser Mini gerade 1 Jahr).

    Solange wir wach sind kuschelt Baldur mit uns im Arm. Wenn wir dann schlafen schicken wir ihn an unsere Füße. So kann er nicht ausversehen aufs Kind rutschen. Und wenn er abgelaufen kommt merke ich es und werde wach. Passierte aber bisher nur die erste Zeit.


    Mit Neugeborenem würde ich eventuell ein beistellbett nutzen.

    Bei uns ist letztes Jahr ein Entlebucher Sennenhund Welpe eingezogen. Da waren die Kinder 1, 6 und 8.

    Die erste Zeit war schon sehr stressig, da ich mit Welpe und Baby alle 2-3 Std hinaus musste. Gott sei Dank war es warm und ich musste das Kind nicht noch anziehen. Trotzdem kam es öfter vor dass ich zwar bemerkte das der Welpe raus muss aber gerade nicht konnte (zb Baby wickeln) und es somit ins Haus ging.

    Wir hatten ein Treppengitter damit Baldur nicht hoch in die Kinderzimmer konnte. Außerdem war sein Ruhekissen Tabu (leider liegt er nicht so gerne dort, sondern meist bei uns auf dem Sofa. Zwischen den Kindern - dort ist es am gemütlichsten.) Wenn der Hund schläft darf er auch nicht angefasst werden.

    Die Regeln umzusetzen bedarf schon etwas Management besonders mit dem kleinen.


    Mittlerweile hat es sich eingespielt, Baldur hält länger aus (er wird ja jetzt schon 1 ) und somit ist es etwas entspannter.

    Die erste kurze Löserunde gibt es wenn die Kinder noch schlafen (ich hab dann das Babyfon dabei und es geht nur soweit die Reichweite ist). Dann gehen wir die Kinder wecken, Baldur bekommt Frühstück und danach legt er sich wieder schlafen.

    Je nachdem was ansteht und wie die Schicht meines Mannes ist wird der große Spaziergang gemacht. Entweder ich mit Kiwa und Hund. Oder mein Mann alleine mit Hund. Danach mache ich Haushalt und der Hund schläft wieder.

    Die Nachmittag/Abendrunde mache ich mit Kiwa, manchmal kommen die großen mit, je nach Laune. Ich kann sie aber ohne Probleme auch 1std alleine Zuhause lassen.

    Am Wochenende gehen wir oft alle gemeinsam wandern. Die Kinder lieben das, da sie dann auch kleinere Übungen mit dem Hund machen (zb Namenstraining. Oder sie verstecken sich und der Hund sucht sie. Usw)

    Wenn wir Mal etwas machen wo der Hund nicht mit kann (Schwimmbad, Freizeitpark,usw) dann geht Baldur zu den Schwiegereltern oder sie kommen zu uns und laufen die Runde mit ihm (sie wohnen nur 3 Häuser weiter daher gut machbar).



    Einmal die Woche gehe ich mit Baldur in die Hundeschule. Die Kinder sind dann entweder bei den Schwiegereltern oder bei meinem Mann.

    Ich hab eine vielleicht etwas doofe Frage. |)


    Ende Februar bin ich auf der Hochzeit meiner Tante. Schuhe habe ich natürlich schon (jaha, die kamen zuerst!) und dann flatterte mir eine super schöne Bluse über den Weg. Die ist aber komplett rückenfrei. Also nicht nur ein Ausschnitt, sondern wirklich frei. Nur oben und unten was schmales zum Knöpfen/Binden.
    Dazu eine feine Hose.


    Ist das zu freizügig? Unangemessen? Irgendwas? Oder go for it, weil ich die so super toll finde? |)

    Mich stört das nicht.


    Wenn du dir unsicher bist frag doch einfach das Brautpaar.

ANZEIGE