Beiträge von comyashon

    Aus deinen Beiträgen sprechen sehr viel Empathie und Einfühlungsvermögen, das wird schon ! Du hast bereits viele Tipps bekommen, ich möchte dir zusätzlich ans Herz legen, auf längere Sicht mal ein Körpersprache-Seminar/Workshop bei einem guten Trainer zu besuchen. Das hat mir SEHR geholfen, meinen Hund besser zu "lesen".


    Die Eltern meiner "Gassifreundin" haben vor Jahren auch einen Havaneser Junghund von einer Züchterin übernommen. Der kannte ausser seinem Rudel und dem Garten dort auch nix. Auf die Frage, warum er kein Halsband und keine Leine kennt, wurden sie abgefertigt mit " glauben sie denn, ich kann mit 15 Hunden Gassi gehen ?". Sie haben ihn trotzdem genommen weil sie froh waren, in ihrem Alter überhaupt noch einen Hund bekommen zu haben.

    Oh haben Sie es noch nicht gehört? Wir sind im 21. Jahrhundert angekommen"

    Ich muss gestehen, sowas ist mir auch schon passiert :ops: :ops: :ops:

    Welpenstunde. Ich frage " Hündin oder Rüde ? "

    Antwort ( bitte extrem angepissten Tonfall vorstellen ) : " Rüde. ICH habe das Geschirr NICHT ausgesucht !!!!"

    ( Das Geschirr war knallrot )


    Ich schwöööre, ich werde nie wieder fragen :flucht:



    Leine :Momentan oft im Wald : 3m Doggyboxx mit eingearbeitenen Kurzgriff. Wenn unser normales Gassigebiet wieder Schaf-frei ist je nach Hundeaufkommen 10m Biothane oder 1m geflochtene Kurzleine, ansonsten Freilauf.

    Nächste Bobtail Story

    Der verhinderte Einbruch


    Eddie konnte Türen öffnen. Er stellte sich auf die Hinterbeine, patschte mit der linken Pfote auf die Klinke - et voila. Nebeneffekt : Da er sich mit rechts an der Wand abstützte ( wo die Lichtschalter sind ) ging auch noch das Licht an :grinning_squinting_face:


    Eines Abends waren wir auf ner Feier, kamen spät zurück. Großer Schrecken : Das Haus war partiell hell erleuchtet.

    Drinnen im Flur( die Tür zum Wohnbereich war offen ) lag ein gechillter Eddie :ka:

    Wir folgten der Lichtspur :D in den ( teilweise ebenerdigen ) Keller. In der hell erleuchteten Bar lagen die Barhocker kreuz und quer und an der Terrassentür war außen das Rollo bis zur Hälfte hoch geschoben. Ich hätte ZU gerne die Gesichter der Möchtegern-einbrecher gesehen als denen ein wütender Fellberg an der Scheibe erschien xD .


    So nach und nach kommen die Erinnerungen zurück :herzen1:

    Bobtail-Geschichten

    Ich hab es schonmal irgendwo geschrieben, aber hier nochmal :


    Erster Urlaub mit Eddie 1983, Sylt.

    Super Strandwetter, also los mit Hund und Strandequipment. Damals gab es schon Hundestrände, aber sonst war alles ein bißchen entspannter. Vom Parkplatz aus auf dem Trampelpfad durch die Dünen Richtung Strand. Dort angelangt checkte Eddie sofort die Lage, stürmte los und sprang mit einem riesen Satz in einen Strandkorb.

    In dem saß ein Ehepaar, die Möven fütternd :shocked: . Eddie schaute vom einem zum anderen " Bin auch ne Möve, krieg ich ein Brötchen ?"

    Ich ließ alles fallen, rannte so gut es im Sand ging zum Strandkorb und zerrte den Hund , Entschuldigungen stotternd, aus dem Strandkorb.

    Nach einem kurzen Schreckmoment lachten die Beiden schallend und die Frau sagte zu ihrem Mann :

    " Siehste, hab ich doch gesagt, am Hundestrand isses viiieel lustiger"