Kaufvertrag inwieweit gültig?

Es gibt 40 Antworten in diesem Thema, welches 5.644 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Fenjali.

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,

    zwar geht es in diesem Vertrag um eine Rassekatze, aber im Grunde geht es um deutsches Recht.

    Ich wüsste gerne, inwieweit der Vertrag gültig ist?

    Stehen Klauseln drin, die eures Wissens nach ungültig sind?


    Kaufvertrag

    Zwischen

    dem Zücchter/in ( Verkäufer/in )

    ...

    Und

    Käufer/in

    Name: ________________________________________________.......................................

    Straße: ________________________________________________......................

    PLZ,Ort:. ________________________________________________.................................

    Telefon:. ________________________________________________

    Wird folgende Vereinbarung getroffen

    1. Kaufgegenstand: Katze , Rasse:

    Der Käufer erwirbt die am _____________________ geborene Katze: Rasse ...

    Name: _________________________

    Geschlechtes: _________________________

    Züchter: ...

    Zuchtbuchnummer: ...

    Farbe: _________________________

    Als Liebhabertier / Zuchttier (Nichtzutreffendes streichen )

    2. Kaufpreis, Übergabe, Rücktrittsfolgen:

    Der Kaufpreis beträgt ............................Euro.

    Bei Reservierung der Katze ist eine Anzahlung ( 30 %) von gesamte Betrag, es ergibt ... Euro

    zu entrichten( überweisen). Erfolgt keine Anzahlung hat der Käufer keinen Anspruch auf eine

    Reservierung der Katze.

    Der Restbetrag von ... Euro wird bei Übergabe des Tieres fällig. Es ist keine Ratenzahlung

    möglich.

    Als Übergabetermin wird der._______________vereinbart. Der Käufer holt das Tier beim

    Verkäufer ab. Kann der vereinbarte Übergabetermin vom Käufer nicht eingehalten werden, ist der

    Züchter berechtigt für die Übergangszeit 2,50 Euro pro Tag für die Lebenshaltungskosten zu

    berechnen.

    Der Käufer hat die Möglichkeit, von der Übergabe des Tieres ohne Angabe von Gründen von der

    Kaufvereinbarung zurückzutreten. Der Rücktritt hat schriftlich zu erfolgen. In diesem Falle verfällt

    die Anzahlung.

    Tritt der Käufer aus persönlichen-, gesundheitlichen-, finanziellen oder sonstigen Gründen von der

    Kaufvereinbarung zurück, so verfällt die geleistete Anzahlung.

    3. Eigentumsvorbehalt:

    Bis zur vollständigen Bezahlung bleiben das Tier und die dazugehörigen Papiere Eigentum des

    Verkäufers.

    4. Gewährleistung u.a.:

    Der Züchter versichert, daß das Tier zum Zeitpunkt der Übergabe gesund und frei von ansteckenden

    Krankheiten ist, entwurmt und 2x gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen sowie gegen Tollwut

    geimpft ist. Das Tier ist frei von Parasiten.

    Der Züchter versichert außerdem, daß ihm keine offensichtlichen Mängel sowie Krankheiten

    ( erworbene oder vererbte ) bekannt sind. Der Züchter haftet nicht für verborgene Mängel und

    Krankheiten. Spätere Ansprüche des Käufers auf Schadenersatz, Wandlung oder Minderung wegen

    Mängeln, die nach der Übergabe des Tieres auftreten sind, sind gegenüber dem Züchter

    ausgeschlossen.

    Sollte dem Tier zwischen Vertragsabschluß und Übergabe etwas zustoßen, oder sollte bei einem zur

    Zucht bestimmten Tier ein zuchtausschließender Mangel auftreten so ist der Züchter verpflichtet,

    die bereits geleistete Anzahlung zurückzuzahlen. Hat der Züchter das Leistungshindernis jedoch zu

    vertreten, ist er nicht nach seiner Wahl zum Rücktritt berechtigt

    Mit der Übergabe geht das Risiko für die Gesundheit der Katze sowie für wachstumsbedingte

    Veränderungen der Rasse und Farbmerkmale auf den Käufer über.

    Der Züchter haftet nicht für die weitere körperliche und gesundheitliche Entwicklung der Katze, da

    dies außerhalb seinenes Einflusses liegt.

    Bei Übergabe händigt der Verkäufer dem Käufer den Impfpass der Katze aus, aus dem die oben

    erwähnten Impfungen.ersichtlich sind, sowie die Ahnentafel des Tieres.

    Der Verkäufer versichert gleichzeitig, daß die verkaufte Katze, mit dem aus den Papieren

    ersichtlichen Tier identisch ist.

    5. Nebenpflichten des Käufers, Vertragsstrafe u.a.

    5.1..1 Der Käufer verpflichtet sich, das Tier nur für sich selbst und nicht alsZwischenverkäufer für

    andere Personen zu erwerben.

    5.1.2 Der Käufer verpflichtet sich weiterhin, das übernommene Tier katzengerecht zu halten und zu

    pflegen, für ausreichende medizinische Betreuung zu sorgen und die dem gültigen

    Veterinärstandard Entsprechenden Impfungen durchführen zu lassen

    5.1.3 Eine Abgabe an Tierheime, Zoohandlungen oder Versuchslabore sowie das Aussetzen des

    Tieres ist dem Käufer untersagt

    5.1.4 Bei einem Wohnungswechsel ist dem Verkäufer die neue Adresse unverzüglich mitzuteilen.

    5.1.5 Das Ableben der Katze ist dem Züchter unverzüglich nach dem Todeseintritt schriftlich

    mitzuteilen. Es ist verboten, die Katze ohne Medizinische Indikation einschläfern zu lassen. Sollte

    das Einschläfern Aus medizinischen Gründen für nötig erachtet werden, so ist hierüber

    Ein Tierärztliches Gutachten beizubringen.

    5.1.6 Der Käufer ist verpflichtet, dem Verkäufer jede Weiterveräußerung des Tieres unverzüglich

    schriftlich anzuzeigen.

    5.1.7 Die Verpaarung des Tieres mit fremdartigen oder mischrassigen Tieren verboten

    5.1.8 Wurde die Katze als Liebhabertier erworben, so ist es dem Käufer nicht gestattet, mit ihr zu

    züchten oder sie anderen Personen zu Zuchtzwecken zur Verfügung zu stellen. Der Käufer

    Verpflichtet sich die Katze bis zum 12. Lebensmonat kastrieren zu lassen.

    5.1.9 Wird eine der in Nr. 5.1.1 bis 5.1.8 genannten Verpflichtungen nicht oder nur Teilweise erfüllt,

    wird eine Vertragsstrafe von 750 Euro fällig. Außerdem hat der Züchter das Recht, das Tier soweit

    möglich ohne Anspruch des Käufers auf Kaufpreiserstattung mit allen gehörenden

    Papieren zurückzufordern.

    5.2 Sollten sich zwingende Gründe ergeben, aus denen die verkaufte Katze nicht behalten werden

    kann, so gilt das Vorkaufsrechts des Züchters als vereinbart. Der Züchter hat im Falle der

    Weiterveräußerung durch den Käufer innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der Anzeige zu

    erklären, ob er von dem Vorkaufsrecht Gebrauch machen möchte. Macht er davon Gebrauch, muß

    er dem Käufer höchstens die Hälfte des ursprünglichen Kaufpreises zurückerstatten.

    5.3 Der Züchter hat das Recht, sich in regelmäßigen Abständen und zu angemessener Tageszeit von

    der artgerechten Haltung und dem Gesundheitszustand des Tieres zu Überzeugen. Im Zweifelsfall

    kann der Züchter die Katze mitnehmen und tierärztlich Untersuchen zu lassen oder die

    Untersuchung vor Ort vornehmen zu lassen. Die Hierdurch entstandenen Kosten sowie die Kosten

    für eine eventuelle Weiterbehandlung Des Tieres gehen ausschließlich zu Lasten des Käufers. Sollte

    der tierärztliche Befund Eine schlechte gesundheitliche Verfassung des Tieres, hervorgerufen durch

    nicht Artgerechte Haltung und Pflege ergeben, muß der Käufer dem Züchter das Tier auf Verlangen

    und ohne Anspruch auf den Kaufpreis mit allen dazugehörenden Papieren Herausgeben.

    5..4 Sollte nachträglich der Wunsch aufkommen mit einem Liebhabertier zu züchten oder hat man

    solche Gedanken, darunter ist bereits eine einmalige Verpaarung dieser Katze mit einem Tier der

    selben Rasse mit dem Ziel der Aufzucht von Welpen zu verstehen, so ist dieses Unterfangen mit

    dem Züchter abzuklären. Gestattet der Züchter dieses Vorhaben, so Verpflichtet sich der Käufer, den

    Differenzbetrag zum Zuchttier in Höhe von 300 Euro An den Züchter zu entrichten.

    6. Schriftform

    Besondere Absprachen, Ergänzungen und Änderungen des Vertrages bedürfen der Schriftform

    Anlagen _________________________________________________________________________

    Der Käufer: Der Verkäufer:

    ...,den _________________________

    Beide Parteien sind mit allen Vertragspunkten einverstanden:

    Käufer: ______________________________________

    Verkäufer: ______________________________________

    ... € Anzahlung ( € ) erhalten ( per Überweisung)_______________________________________

    ...,den _____________________________________________________________________

    Katze gechippt, kastriert, mit Impfpass (2 mal geimpft), mehrmals entwurmt__________________

    Katze mit Stammbaum erhalten______________________________________________________

    Restbetrag ... ( € ) erhalten_________________________________________________________

  • -> Hast du den geschrieben oder übernommen? Bist du Käufer oder Verkäufer? Ich kürze mal ein und schreib bunt dazwischen was ich so denke, ohne dabei juristischen Hintergrund zu haben. Ich denk jetzt aber nur als Hundekäufer.

    Der Charakter aller Pinscher ist vorzüglich: mutig, sehr wachsam, äußerst lebendig; verbunden mit absoluter Unbestechlichkeit u. großer Liebenswürdigkeit.Er ist unermüdlich u. von größter Behendigkeit.Sein Charakter ist bewundernswert.-Strebl
    Rufus-Zwergpinsch. *22.07.'09 Mio-Dt. Pinscher *13.06.'15
    Pinschlinge

  • Also, juristische Grundlage hin oder her... ich hatte mich mal nach einem Hund aus dem TS umgesehen und die wollten mir so eine. Vertrag unterjubeln. Beim Züchter würd ich sowas erst recht nicht unterschreiben :skeptisch2:

  • ANZEIGE
  • bad_angel


    Unabhängig vom Vertrag hier: Meine Katzen sind alle ohne medizinischen Grund kastriert zum Tierschutz und um die Produktion weiterer Katzen zu verhindern!

    Die laufen ja im Gegensatz zu Hunden auch unbeobachtet draußen herum.

    Viele Grüße von Elmos Familie


    mit den Kaninchen Rosa und Freddie,

    den Katzen Lara, Nyx und Mücke,

    und Jack-Russell-Mix Elmo (26.01.19)

  • bad_angel


    Unabhängig vom Vertrag hier: Meine Katzen sind alle ohne medizinischen Grund kastriert zum Tierschutz und um die Produktion weiterer Katzen zu verhindern!

    Die laufen ja im Gegensatz zu Hunden auch unbeobachtet draußen herum.

    Ja das ist mir schon klar, daher meine Frage ob das bei Katzen anders ist als bei Hunden. Denn, so glaub ich es zumindest, ist im Tierschutzgesetz keine Art benannt.

    Der Charakter aller Pinscher ist vorzüglich: mutig, sehr wachsam, äußerst lebendig; verbunden mit absoluter Unbestechlichkeit u. großer Liebenswürdigkeit.Er ist unermüdlich u. von größter Behendigkeit.Sein Charakter ist bewundernswert.-Strebl
    Rufus-Zwergpinsch. *22.07.'09 Mio-Dt. Pinscher *13.06.'15
    Pinschlinge

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hast du den geschrieben oder übernommen? Bist du Käufer oder Verkäufer? Ich kürze mal ein und schreib bunt dazwischen was ich so denke, ohne dabei juristischen Hintergrund zu haben. Ich denk jetzt aber nur als Hundekäufer.

    1. kopiert 2. nicht ich, aber egal und 3. Käufer.

    Danke für deine Anmerkungen!

    Der Vertrag kommt mir auch übergriffig vor, z. B. das mit der Mitteilung der neuen Adresse.

    Und warum darf man die Katze nicht an ein ausgewähltes Tierheim geben, wenn man in eine Notlage gerät? Usw.


    Kastration ist bei Katzen sinnvoller als bei Hunden, damit sich Freigänger nicht wüst vermehren und Wohnungskatzen nicht markieren oder dauerrollig werden. Die OP hat aber auch Risiken und Nebenwirkungen und ich kenne inzwischen ein paar Leute, die entweder mit 2 unkastrierten Katern oder mit 2 unkastrierten Katzen in der Wohnung leben und es läuft gut. 12 Wochen finde ich auf jeden Fall zu früh.


    Dem Züchter geht es darum, dass das Tier kastriert wird, damit der Käufer nicht damit züchten kann.

    Für mich ist das unlauterer Wettbewerb!

  • Würde ich niemals unterschreiben. In meinen Augen ist das absolut übergriffig. Wenn ich ein Tier kaufe, übernehme ich von diesem Moment an selbstverständlich die volle Verantwortung (plus aller Kosten). Ebenso selbstverständlich treffe ich dann alle Entscheidungen - und zwar ohne den Verkäufer.

  • Ich kenne mich mit Rassekatzen nicht aus.....aber auch ich empfinde die vertraglich festgelegte Kastration des Tieres fragwürdig.

    Die Intension des Züchters kann ich insoweit verstehen, dass er nicht möchte, dass Jemand mit seiner teuren Rassekatze unkontolliert vermehrt...trotzdem sehe ich die verlangte Kastration als Körperverletzung am Tier, sofern das nicht medizinisch notwendig ist.


    Dem Züchter soll mitgeteilt werden, wenn der Käufer umzieht und der Züchter hat das Recht, einfach mal Nachmittags vor meiner Tür zu stehen und um Einlass zu begehren, um die Lebensumstände der Katze zu prüfen? Im Leben ist das nicht rechtens.


    Mit Abschluss eines Kaufvertrages geht das Tier komplett ins Eigentum des Käufers...natürlich sollte darin festgehalten werden, dass das Tier seinen Bedürfnissen entsprechend gehalten wird, aber dass der Käufer sein halbes Leben darlegen und jeder Zeit für den Züchter erreichbar sein soll (ok, zu angemessenen Tageszeiten), halte ich für sehr zweifelhaft.


    Ganz ehrlich....wie süß und toll auch immer die betreffende Katze sein sollte, meine Seele würde ich dafür nicht verkaufen.

    Betsy - Affenpinscher Omi *August 2006 -07.04.2021
    Jody - Langhaar Collie *23.09.2016
    Luna - Langhaar Collie *12.12.2018

  • Da dort mAn Rechte des Kaeufers massiv beschnitten werden, duerften einige Klauseln nicht haltbar sein.

    Am einfachsten ist es den Vertrag von einem Anwalt (der sich auskennt) pruefen lassen und dann zu entscheiden..

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern. (©Lockenwolf)


    Die Malis und der Pan

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!