Welcher Hund passt für Rentner?

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    mein Name ist Gaby (62 J.) und habe mich hier bei euch angemeldet, um mir Tipps zur Hundeanschaffung zu holen.


    Ab Januar 2021 bin ich in Rente und möchte mir dann den Traum von einem Hund erfüllen. Während meiner langjährigen Berufstätigkeit sowie der Erziehung meiner zwei Kinder wollte ich einem Hund dies nämlich nicht antun.

    In meiner Jugend hatten wir zu Hause einen Kleinen Münsterländer-Rüden. Da dies über 40 Jahre her ist, würde ich mich als Anfängerin in Hundefragen bezeichnen.


    Was ich dem Hund bieten kann:

    • Eigenheim mit großem Garten (nicht eingezäunt, ein Teil davon wird dann gemacht)
    • ländliche Gegend mit viel Wald und verschiedenen Spaziergehmöglichkeiten
    • kompetente Hundeschule in der Nähe
    • große Wiese gegenüber von uns zum leinenfreien Toben
    • viel Liebe, Kuscheleinheiten und Beschäftigung

    Welche Voraussetzungen sollte der Hund haben (Reihenfolge ist zufällig):

    • Größe: zwischen 25 und 40 cm
    • Gewicht: bis zu 10, max. 12 KG
    • Fell: mittellang bis lang, wenig haarend
    • nicht kurz- oder plattnasig (keine brachycephale Rasse)
    • geeignet für Anfänger
    • verschmust
    • kein bis kaum Jagd-, Wach- und Schutztrieb
    • kein übermäßiges Bellen
    • hunde- und katzenfreundlich
    • gut zu trainieren / will to please
    • nicht zu aufgedreht aber auch keine Schlaftablette
    • relativ hohe Reizschwelle

    Habe zwar schon einige Rassen im Auge, aber vielleicht bekomme ich ja noch ein paar Vorschläge, die mit bisher nicht in den Sinn gekommen sind.


    Vielen Dank schon einmal und ich freue mich auf eure Anregungen und eventuelle Fragen.

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Da würde ich bei den Havanesern schauen. Lustige Gesellen und liebe, aufgeweckte Begleithunde, die aber auch nix gegen Tage auf der Couch haben.

    Oder Tibet Terrier vielleicht.

    Zack Zack, Malinois (*30.3.2018), Thilde, Malinois (*14.06.2013) - und alle lieben Begleiter, Sportskollegen und Lehrer vor ihnen


    Die Hummel-Hunde


    Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)

  • ANZEIGE
  • Mir kämen da spontan Malteser, Havaneser, Pudel, Tibet Terrier und Papillon in den Sinn, eventuell auch Kromfohrländer (ist allerdings soweit ich weiss gesundheitlich nicht soo gut aufgestellt, ich glaube wegen des eingeschränkten Genpools).

    Wenn du mehr tun möchtest, also auch etwas arbeiten mit dem Hund sähe ich noch den Kooiker.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • FCI Gruppe 9, Qualzuchten ausgenommen.


    Meine Mutter hat zb 3 Chinesische Schopfhunde, die ab und zu von einem sehr lieben älteren Ehepaar (kurz vor 80) betreut werden, und das klappt ganz hervorragend.


    Mal ein paar Rassen die passen könnten:

    - Chinesischer Schopfhund (die Powderpuffs)

    - Bichon Frisé

    - Havaneser

    - Pudel

    - Malteser

    - Bolonka Zwetna

    - Chihuahua

    - Coton de Tulear

    - Papillon

    - Löwchen

    - Puli

    - Phalene

    - Russkiy Toy

    - Zwergpinscher


    Die würden in meinen Augen alle passen zu Deinen Kriterien.

    Liebe Grüße
    Ann-Kathrin

  • Ich würde dir die gleichen Rassen vorschlagen wie corrier, bis auf den Zwergpinscher, Chihuahua und Puli.


    Chi und Pinscher sind, zumindest wie ich sie kennengelernt habe, schon mehr die kernigen Kleinhunde mit Pfeffer im Arsch und neigen auch öfter zum kläffen.

    Außerdem haaren sie (nicht wenig) und das war ja ein Kriterium.


    Die Puli sind für mich mit ihrer Fellbeschaffenheit eine absolute Qualzuchtrasse.


    Einen Biewer Yorki könnte ich mir ggf. noch vorstellen, wenn man damit zurecht kommt, dass sie in DE (noch) nicht anerkannt sind. Sie sind zurückhaltender und weniger 'Terrier' als die richtigen Yorkis, sensibel, gelehrig, haaren nicht.

  • Die Puli sind für mich mit ihrer Fellbeschaffenheit eine absolute Qualzuchtrasse.

    Kann man doch frisieren, wie man will. Ich kenne ein paar, sportlich kurz geschoren und ausgebürstet, und das sind angenehme, nicht haarende, freundliche, umgängliche Hunde.

    Liebe Grüße
    Ann-Kathrin

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!