ANZEIGE
Avatar

Welpe gekauft und Albtraum

  • ANZEIGE

    Ich habe einen 12 Woche alten Welpen für mich gekauft. Der Welpe hat sich vom 1 oder 2 Tag auf meinen Freund fixiert. Er verfolgt ihn hält Blickkontakt legt sich mit ihm aufs Sofa etc.

    Mein Freund will das nicht weil schließlich habe ich mir einen Hund gekauft und nicht er. Es nervt ihn deshalb schiebt er den Hund weg schimpft etc und das ständig und täglich. Aber der Hund geht weiterhin nur zu ihm.

    Wir wohnen beide zusammen sind auch beide fast immer zu Hause. Geht mein Freund aber weg macht der Hund nichts mit mir sondern wartet auf ihn.


    Was habe ich beim Welpenkauf falsch gemacht?

  • ANZEIGE
  • Was machst du denn mit dem kleinen?

    Du musst erstmal ne Bindung aufbauen. Stell dir vor du wirst plötzlich von deiner Mama, deinen Geschwistern usw. Weggerissen und kommst in ne komplett fremde Umgebung...


    LG und nicht gleich aufgebendog-face-w-one-eye-open-blowing-heart

  • So spontan... schätze mal, dein Freund war von Anfang an gegen einen Hund?

    Wie stellt ihr euch das denn vor? Früher oder später (eher früher) wird er sich auch um den Hund kümmern müssen, da wär es ziemlich doof, wenn er gegen den Hund ist und nichts mit dem zu tun haben will :ka:


    Lass dem Welpen Zeit, lass ihn erstmal ankommen...

    Elias mit Dino (Corcitură română - * Anfang 2016) und Bonny (Kundel polski - * Mitte 2008)
    Unverhofft kommt oft - Bonny und Dino


    Immer in Gedanken dabei:

    Lina - Deutscher Schäferhund - * ~ Mitte 2018 - es hat einfach nicht gepasst...
    Dackeltier Teki - * ~2014 - 08.05.2019

  • ANZEIGE
  • So spontan... schätze mal, dein Freund war von Anfang an gegen einen Hund?

    Der Frage würde ich mich gerne anschließen.


    Das wäre nämlich auch eine mögliche Erklärung warum er so auf ihn fixiert ist, er ist stark verunsichert und versucht gut Wetter zu machen.


    Wenn jemand im Haushalt den Hund so sehr ablehnt, dass er sich nicht mal anfangs mit dem neuen süßen Welpen befassen will gibt es eigentlich nur einen Rat: Gib den Hund zurück zum Züchter.... wo ihr ihn hoffentlich her habt.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Es nervt ihn deshalb schiebt er den Hund weg schimpft etc und das ständig und täglich

    Mah, wer geht denn so mit einem Welpen um?!

    Mich trifft sowas ja immer unglaublich!

    Der Kleine hat seine Geschwister und Mutter "verloren", sucht nun Kontakt und dann geht man so mit einem Baby um?! Was soll denn das?!


    Bitte, wenn ihr Euch beim Hund nicht einig seid und das u.A. ein Streitthema wird/ist, dann gebt dem Hund die Chance auf ein Leben, wo er WILLKOMMEN ist, wo er von allen Seiten akzeptiert und geliebt wird!

    Was habe ich beim Welpenkauf falsch gemacht?

    Du kannst Dich nur fragen, was gerade eben bei Euch falsch läuft.

    Was ist es für eine Rasse? Was machst DU mit dem Hund?
    Fütterst Du ihn? Gehst Du raus mit ihm?


    Wie soll die Zukunft denn ausschauen, wenn er weiterhin als Bezugsperson Deinen Freund bevorzugt?


    Und bitte, falls es zu einer Abgabe kommt, weil der Hund nicht so ist, wie Du Dir das vorgestellt hast, nehmt Euch keinen Hund mehr!

  • Der Welpe tut mir leid. Gib den Welpen zurück!


    Der Welpe wird geschimpft, dabei bräuchte er jetzt eine Anleitung für sein Leben. Anleitung, wie er sich verhalten soll. Und was bekommt er? Nur Schimpfe und Schelte! Das ist doch :kotz:

    Wege zu gehen, die steinig sind. Berge zu ersteigen, die niemals enden wollen.
    Erfahrungen zu machen, die Wunden hinterlassen und trotzdem aufstehen und lachen.
    Ich bin ich, werde nie ein anderer sein.
    Dies ist meine Zeit, dies ist mein Leben! ♡

  • Was Du beim Welpenkauf falsch gemacht hast?


    Die erste und offensichtliche Antwort ist, dass Dein Freund den Welpen massiv ablehnt und das Würmchen dadurch in grosse Ängste stürzt, die sich in ewigen, verzweifelten Annäherungsversuchen äussert. Unter solchen Umständen holt man sich keinen Welpen! Was sollte diese Aktion? Würdest Du so leben wollen, wenn Du hilflos wärst, und plötzlich zu Fremden verschleppst wirst?


    Gib den Welpen zurück, so wird das nichts.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE