Beiträge von Quarus

    Ich hab scheinbar die schlimme Sequenz nicht mitgekriegt, war auch etwas abgelenkt. Aber 2 Doggen zu etwas zu zwingen, was zumindest eine partout nicht WILL, stelle ich mir nicht so leicht vor. Kommunikationsprobleme gab es, ja, und Stress. Hätte nicht sein müssen. Das ist aber nix, um ein Drama daraus zu machen.

    Uiiii - ein empfindliches Welpenverdauungssystem würde ich ja nicht mit Hülsenfrüchten überlasten wollen. Das kann durchaus ein Grund für seine Empfindlichkeit sein.

    Als Schweinefleischfutter würde ich das Acana nun nicht bezeichnen. Gelbe Erbsen, grüne Erbsen, gelbe Linsen, rote Linsen, Bohnen, Linsenfasern - ohne diese absurde Aufteilung und Deklaration von etwas Frischfleisch stände an unangefochtener erster Stelle Erbsen und Linsen. Für einen stolzen Preis!

    Ich füttere Schwein sehr gern. Einige Jahre habe ich herrliches Kronfleisch von einem sicheren Selbstvermarkter umsonst bekommen, da gab es bestimmt 75 % des Futterfleisches als rohes Schwein. Wurde bestens vertragen. Hunde waren in super Verfassung. Wenn ich jetzt Schwein bekomme, koche ich es mit Reis, Kartoffeln etc. gut ab. Das Bosch Iberico füttere ich auch hin und wieder gern.

    So mit dick eingepackten Töpfen unter der Bettdecke kenne ich es von meiner Oma. Eintöpfe, Reis usw. gare ich auch so - ich dachte nur bisher, das wäre uncool und nichts, was man erzählen könnte... :shushing_face:

    Optisch waren die Afghanen echt ein Traum. So in Zeitlupe das wallende Haar.... Hier gab es einen Rüden, der wirkte immer grenzwertig verfilzt und wurde periodisch kahlgeschoren. Die Fellpracht zu erhalten wäre mir auch zu viel Arbeit.