Beiträge von Quarus

    Ich hab seit 40 Jahren Boxer, und wenn ich noch 40 Jahre Boxer hätte, wären das alles Individuen. Ich vergleiche durchaus ihr Verhalten, aber werte bzw. abwerte nicht. Nur immer der gleiche Name, das finde ich komisch. Wie will ich dann in der Erinnerung von meinem Hund sprechen? "Domingo I" hat das oder jenes gemacht im Unterschied zu II oder III?

    Dann warte ab, melde Dein Interesse an und versuche, perspektivisch einen Rassekenner zu finden, der später die Hündin objektiv beurteilt. Irgendwo WIRD sie später hinkommen, und das kann durchaus bedeutend ungeeigneter sein, als was Du bieten könntest.

    Na, ob das stimmt, oder nicht eher die heile-Welt-Variante ist, die als Voraussetzung für eine schöne Abfindung vereinbart wurde...das ist mir einfach zu dick aufgetragen.

    Also für meine Hunde kann ich sagen, daß sie es lieben, bei trockenem Wetter die Tage im Garten zu verbringen - natürlich mit Ansprache hin und wieder. Wenn die Sonne durch die Wohnungsfenster scheint, stehen sie im Sommer um 7 Uhr auf der Matte, um rausgelassen zu werden. Jetzt im Winter darf es 10 Uhr werden... Sie können bei großer Hitze, Kälte und Nässe aber auch gern wieder rein. Draußen haben sie verschiedene Liegeplätze, da dösen sie dann und behalten die Umgebung im Auge.


    Der Mehrwert besteht für mich auch darin, daß sie nicht fast ganze Tage in der dauergeheizten, engen Wohnung verbringen und nur rauskommen, wenn es mir paßt. Ich halte viel davon, Tieren (auch Nutztieren) den Aufenthalt draußen so weit es geht, zu ermöglichen. Denn genaugenommen ist "Wohnung" auch nur ein luxuriöser "Stall".


    Wenn man seinem Hund den gesicherten Aufenthalt im Garten bieten kann, und der Hund mit dieser "kleinen Freiheit" vom Dauerreglementieren durch seinen Besitzer nicht überfordert ist, sehe ich da nur Vorteile!

    Wem konkret wurde ein solcher Kaufvertrag denn schon mal zur Unterschrift vorgelegt? Ich habe 6 Rassehunde gekauft, im Vorfeld mit vielen Züchtern gesprochen, keine hatte solche Vorbedingungen gestellt. Auch von keinem meiner Sportfreunde habe ich in 30 Jahren jemals etwas dergleichen gehört.


    Also wer hat so einen Kaufvertrag direkt vorgelegt bekommen?


    Ich weiss einfach nicht, ob das Einzelfälle sind, die durch Hörensagen in immer grösseren Kreisen verbreitet werden, oder ob das bei bestimmten Rassen/Züchtern wirklich gängige Praxis ist.