Beiträge von Quarus

Wir führen derzeit umfassende Wartungsarbeiten durch.

    Boxer

    (kleiner alter Terriermix als Nothund)

    Boxer

    Boxer

    Boxer

    Boxer

    Boxer


    Mein erstes Hundebuch war ein Bildband über das Leben eines Boxers in den 50er Jahren. Dann hatten die Eltern eines Schulkameraden einen Boxer. Als ich mit 14 Jahren mir die Erlaubnis für einen Hund erkämpft hatte, wurde im Familienrat gründlich über die Rasse nachgedacht. Mein Vater hatte als junger Mann einen geliebten DSH, der aber als zu "scharf" nicht in Frage kam. In der unteren Etage meines Elternhauses war ein Kindergarten, und Kinderbegegnungen im grossen Treppenhaus und Flur waren nicht auszuschliessen. Also doch Boxer, weil bekannt "gut mit Kindern". Obwohl ein Vorurteil, gab es wirklich nie ein Problem mit Kindern.


    Solange ich kräftemässig kann, werde ich beim Boxer bleiben. Es passt einfach. Ich hatte unterschiedliche Charaktere, wildere und sanftere, aber alle waren sehr, sehr zuverlässig und leicht zu lesen, gutmütige Familienhunde. Nicht die hellsten Kerzen auf der Torte, gern auch bulldoggenstur, Grobmotoriker - aber grundehrlich gegenüber Freund oder Feind. Wen sie mochten, der durfte sich unheimlich viel herausnehmen, wen sie ablehnten, der musste zeitlebens Abstand halten. Aber grundsätzlich standen alle meine Boxer dem Menschen freundlich und selbstbewusst gegenüber. Also ja, Rassebeschreibung passt ziemlich gut. Sie waren für jeden Spass (Hundesport) zu haben und folgten mir überall hin, passten sich überall an. Hauptsache dabei!


    Irgendwann werde ich auf weniger bollerige, ruhigere Hunde umsteigen müssen, aber "meine Rasse" wird immer der Boxer bleiben.

    Wieviel zahlt Ihr denn für eine Impfung? Für die letzte Tollwutimpfung vor GOT-Änderung habe ich nach Erinnerung etwa 70 Euro bezahlt. Wenn die Kosten für Dosis und Spritze nicht exorbitant gestiegen sind, finde ich das auch heute noch für eine 5-Minuten-Sache nicht gerade billig und würde erwarten, dass ein kurzes Überprüfen, ob das Tier geimpft werden kann, dabei bereits eingepreist ist.

    Ein interessanter Thread, hier lese ich mit! Der Trichter ging nach Cantos Kreuzbandriss auch ABSOLUT nicht, er hat sich stundenlang nicht bewegt mit dem Ding. Ich hab dann eine 24-Stundenüberwachung durchgezogen und eine Woche lang kaum geschlafen... der Ring von Trixie wäre echt eine Alternative, den merk ich mir.

    Also, summa summarum hat Cantos rechte Seite im Winter mit TTA schon 3000 gekostet, ohne Physio. Da der Erfolg aber herausragend war, reut es mich nicht. Besser, als dann noch ein halbes Jahr an Komplikationen rumzudoktern. Es war teuer, weil eine darauf spezialisierte Expertin operiert hat, aber Vor- und Nachbereitung waren eben auch extrem professionell.