Hund rennt immer hinter Kater her

  • Mein Hund (Rüde,7Jahre nicht kastrierte)ist irre.Wenn mein Kater ins Zimmer kommt hängt der Hund an seinem Hintern und ist da nicht weg zu bekommen.Er läßt den Kater nicht mal allein aufs Klo gehen.Weiß einer von euch Rat?Beide Tier sind gesund und eine Futterumstellung habe ich auch schon gemacht.

  • Hat sich das Verhältnis zwischen den beiden geändert oder war das schon immer so? Oder ist der Kater neu dazu gekommen?


    Ja genau, unterbinden, Hausleine/ auf den Platz schicken ;)

  • Danke,werd ich versuchen.Aber weiß noch jemand etwas anderes,da beide Tiere ja sich frei bewegen sollen.Und das ist auch nur bei diesem einen Kater.Denn anderen lässt er in Ruhe.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Mico würde das bei unserer Ronja auch gerne machen. Vor Lilly hat er zu viel Respekt was ganz gut ist, weil die ihm wohl die Augen auskratzen würde wenn er sowas versuchen würde. Hier hilft nur es zu verbieten :ka:

  • Ich hab ihn zu mir geholt,gerufen oder am Halsband festgehalten.Er bleibt kurz rennt aber dann wieder zum Kater.Und nein ich hab den Kater seit gut 31/2Jahren und das tritt erst seit rund 5Monaten auf.Der Hund ist auch mit Katzen aufgewachsen,na ja ich hab ihn erst mit 9Monaten von einer Züchterin,sie verdient den Namen nicht hab ich aber erst später rausgefunden,gekauft. Ich muss bei ihm sehr vorsichtig vorgehen damit er das Vertrauen,das ich von ihm bekomme nicht zerstöre.

  • Wie lange geht das denn schon so? Also hier dürfen Hund und Kater interagieren. Aber meine Hündin lässt sich auch wegschicken und dass der Kater genervt wird, dulde ich nicht.

  • weiß noch jemand etwas anderes,da beide Tiere ja sich frei bewegen sollen

    Fürs Training wird es nicht anders gehen, als diese Bewegungsfreiheit einzuschränken. Mit Glück und gutem Training können sie sich vielleicht irgendwann wieder frei miteinander bewegen, aber dass es momentan nicht klappt, merkst Du ja selber.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!