Wirklich unkaputtbares Spielzeug ? - Hilfe?!

  • ANZEIGE

    Hallo Zusammen,


    nachdem hier schon mehrere Euronen in Spielzeug geflossen sind welche angeblich unkaputtbar waren sitzen wir hier noch auf dem einzigen was uns erhalten geblieben ist, nämlich dem Kong.


    Ich würde Ihm aber gerne ein Spielzeug kaufen, was evtl ein bisschen größer ist als der olle Kong. Tau bekommen wir hier auch innerhalb kürzester Zeit geschreddert.


    Google spuckt nicht viel aus aber ich freue mich auf eure Antworten und Erfahrungsberichte :)


    Liebe Grüße,

    Laura

  • Ich behaupte aus leidiger Erfahrung: Gibt's nicht. Gummibälle werden zerkaut, Zergel, Tau und Feuerwehrschlauch zerfressen, Kuscheltiere fachgerecht zerlegt. Wir haben hier alles durch wo extra robust/stark/whatever draufsteht. Spätestens nach drei Stunden ist das Werbeversprechen widerlegt.


    Ich suche jetzt nach Holzspielzeug ohne bewegliche Teile. Geht zwar auch kaputt, dauert aber wenigstens länger.

  • Ich bin mittlerweile auch aus der resignierten Fraktion. Hier wird fachhündisch und zielgerichtet zerstört. Das ist der größte Spaß.


    Vielleicht probiere ich nochmal ein Seil aus. Also keins von diesen fransigen Baumwolldingern, deren Schnüre hier irgendwann überall in den Teppich eingearbeitet werden, sondern wirklich ein stabiles (Hanf?)Seil.

  • ANZEIGE
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Der Feuerwehr Schlauch hat bisher am längsten gehalten, auch wenn er etwas mitgenommen aussieht

    Feuerwehrschlauch hört sich gut an..hab ich noch gar nicht dran gedacht. Ich hätte bei meinem eher Angst dass er kleine Teile abbekommt und runterschluckt...wobei solche Schläuche eigentlich sehr stabil sind


    Wir hatten eine zeitlang ein Kauholz, bis ich gelesen hatte dass in den Zähnen Haarrisse entstehen können. Somit ist das auch wieder in der Schublade verschwunden, wobei das bis jetzt das einzige war was angenommen wurde und sich echt gut gehalten hat...

  • Wenn man es dem Hund ohne Aufsicht überlässt, bekommt er es kaputt - zur Not auch Ziegelsteine.


    Großes Kauholz gab es hier für die Schredderfraktion, Zahnschäden habe ich da nicht befürchtet, so hart waren die von mir gekauften nicht.

    Wenn sie sich selbst beschäftigen sollen gibt es Kauartikel und Spielzeug und Co nicht. Wer schreddert hat Pech gehabt^^

  • Ich habe auch alles durch bis hin zu den hoch gelobten schwarzen Kongs. Nach nicht mal einer Minute hatte mein kleiner Hund ein Stück rausgebissen.

    Das Einzige, was halbwegs Stand hält (aber eigentlich kein Spielzeug ist), sind Rinderhufe. Aber die mag er nicht sonderlich.

    Daher lebt er bei mir seit 7 Jahren ohne Spielzeug bzw. nur, wenn wie gemeinsam damit spielen (mit Bällen oder Tauen).


    Das Einzige, was er komischerweise pflegt, ist sein Quietschehuhn. Das könnte er selbstverständlich wie alles Andere auch zerstören, aber irgendwie will er das nicht.

  • Gibts fast nicht.


    Meine kriegen alles kaputt. Bis auf Zerrseile. Mein erstes, das ist ziemlich lang (weil Bossi gern mal zupackte, ohne vorher zu gucken, was er erwischt, und meine Finger dazwischen waren *ggg), und das ist jetzt 14 Jahre alt, das hat noch kein Hund kaputt gekriegt. Richtig dick halt.


    Kong hab ich nicht versucht, da hab ich den kleinen, und der kommt als lustiger Hupfball für unterwegs ab und an mit zum Gassi. Geil für die Bestätigung für Bossi, weil er nicht absehen kann, wo der nach dem Aufdötzen hinfliegt, so kann er ihm ein Stückerl hinterher, bis er ihn fangen kann. Aber zum Knabbern hab ich den nie gegeben...


    Fürs Zernagen ist die Biene-Maus, das kleine Nagetier, zuständig, und fürs Zerreißen Bossi *gggg Wenn der zergelt, da bleibt kein Auge trocken, und Fleece-Zerrseile sind da schon kaputt, bevor er sie zum ersten Mal angeguckt hat. Mit sowas brauch ihm ihm net zu kommen. Auch die Beißwurst: Griff abgerissen beim Zergeln.....

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!