Welpe kotet extrem viel

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    bei mir lebt seit ein paar Tagen ein 10 Wochen alter Mini Aussie. Ich füttere das Futter der Züchterin weiter (Bosch - Welpen Trockenfutter), da ich dachte eine Futterumstellung am Anfang ist unnötiger zusätzlicher Stress.

    Jetzt ist es nur so, das unser Welpe bis zu 8 mal kotet ( relativ weich, aber kein Durchfall). Mir kommt das so viel vor?


    Ich füttere dreimal am Tag nach Empfehlung (Gesamt-Menge 150g). Die Pellets weiche ich leicht ein. Das Koten geht nach jeder Mahlzeit relativ schnell los… so ca 30 Minuten später.


    Wir sind kommenden Donnerstag beim TA, damit unser Welpe mal den Behandlungsraum kennenlernen kann. Also erstmal nur gucken. Da wollte ich mal nachfragen, aber mache mir etwas Gedanken und hoffe hier auf Tipps.


    Soll ich mich bereits nach anderem Futter umschauen oder ist das doch normal?

  • 8 mal finde ich schon viel, da geht ja alles durch. :emoticons_look:


    Unsere Hündin hatte auch das Bosch beim Züchter, die Haufen fand ich auch nicht so doll. (waren aber zum Glück nicht so viele)

    Du könntest auch erst mal ein paar Olewo pellets dazu geben (muss man einweichen und das wird dann eine Karottenpampe), das wirkt oft noch ein bisschen festigend. Ein paar Tage würde ich es noch beobachten, evtl. ist es doch der Stress der Umstellung. Aber wenn es nicht besser wird, würde ich mal nach einem anderen Futter schauen. :smile:

  • Ich würde es auch im Auge behalten, ob es sich ggf. noch legt.

    Hat sie genug „Ruhe“ wenn sie Kot absetzt?

    Einer meiner Hündinnen hat am Anfang auch super häufig Kot abgesetzt aber einfach weil alles so super spannend war, dass sie nie in Ruhe zu Ende gemacht hat 😀

  • ANZEIGE
  • Wenn es dir gar keine Ruhe lässt, kann man mal auf Würmer/Parasiten oder Giardien gucken lassen. Dazu sammelt man drei Tage Kot ein und lässt es beim TA testen.

  • Mach dir keinen Stress, Aufregung führt durchaus zu häufigerem Kotabsatz, grad bei Welpen!

    Es kann gut sein, dass die Aufregung zu gross ist und den Kotabsatz unterbricht - der Rest kommt dann halt später. Und flugs kommt man auf 6-8x täglich.


    Behalt es im Auge, führe Tagebuch, aber mach dich nicht verrückt damit.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Solange es kein Durchfall ist würde ich da erstmal ruhig bleiben.

    Bisher haben sämtliche unserer Welpen sehr oft gemacht. Das hat sich dann immer bald eingespielt

  • Bei Felix war’s als Welpe genauso .. Diagnose waren Giardien

  • Ich finde es nicht normal und würde mit dem Ta telefonisch klären, dass du Kotproben sammelst und mitbringst. Dann kann er den Knirps auf Giardien und Würmer testen.


    Und ich hab in dem Alter noch 4x gefüttert, wenn ich mich richtig erinnere.

  • Die Pellets weiche ich leicht ein.

    Das würde ich einfach mal nicht mehr machen. Ein Junghund von 10 Wochen braucht kein eingeweichtes Futter, der will kauen. Ab Beginn der Zahnung kann man wieder auf etwas weicheres Futter umstellen oder leicht anfeuchten.


    Wenn man möchte, dass der Hund mehr Flüssigkeit aufnimmt, kann man dem Trockenfutter kurz vor der Fütterung mit lauwarmen Wasser übergießen. Lässt es nicht aufquellen, sondern gibt das Futter gleich dem Hund. Das Trockenfutter gibt sein Aroma ins Wasser ab und der Hund trinkt die Brühe.


  • 8x finde ich schon auch extrem.

    Ich würde halt gleich mal ne Kotprobe zum tierarzt mitnehmen. Ein test auf wurmbefall und giardien könnte dann schon mal hilfreich sein. Einfach um auf Nummer sicher zu gehen.


    Ich habe hier einen Hund der auch relativ oft kotet aber der unterbricht sein Haufen machen auch ständig weil ihm was neues einfällt. dann muss das natürlich später auch noch raus.

    Somit wird aus eigentlich 2 Haufen am tag gerne mal 4.


    Vllt verträgt er auch das Futter nicht so gut, wenn es eher weich ist. Das würde ich nach der Kotprobe dann in Angriff nehmen. Also sollte diese unauffällig sein

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!