ANZEIGE

Beiträge von naijra

    Gestern war wir im Einsatz für eine Tiersuche. Ein Hund, erst 1 Tag beim Besitzer, ist von zuhause entlaufen. Sehr scheu und ängstlich. Wir haben von einer Sichtung aus die Spur finden können und das Waldgebiet eingegrenzt, wo er sich aufhält. Dort wurden Futterstellen und Wildkameras und Falle aufgebaut. Heute morgen wurde er dort gesichtet, also waren wir richtig. Ohne Pepper wäre die Falle an einer ganzen anderen Stelle aufgebaut worden.

    Jetzt hilft nur noch Daumen drücken.

    Grüße Bernd

    Gut gemacht! Es ist zu hoffen, dass niemand ihn weiterscheucht.... Unfassbar, wie immer wieder Leute frisch übernommene Angsthunde nicht vernünftig sichern.

    Ein Spürhund wird das vorbei hoppelnde Kaninchen eher nicht der Fährte, die er in der Nase hat, vorziehen. Ein Vorstehhund hat ein weniger ausgeprägtes Interesse am Hetzen und Töten.

    tears-of-joy-dog-face auf wie vielen Jagden warst du schon dabei und hast Stöber- und Vorstehhunde im Einsatz gesehen?

    Ja da musste ich auch sehr herzlich lachen. :lachtot:Besser kann Zurimor kaum demonstrieren, dass er/sie keine Ahnung von jagenden Hunden hat.....

    Ich halte es nicht für sinnvoll, ein gutes Fertigfutter noch mit Lachsöl zu ergänzen - wozu auch? Ich bin sowieso von Lachsöl ganz weg. Das ist mir einfach zu stark belastet mit diversen Schadstoffen. Wenn im FeFu was drin ist, ok (füttere auch Markus Mühle), aber sicher nicht noch extra.

    Mein Tierarzt sagt immer 90 Tage nach der letzten Läufigkeit

    Dann sind Scheinschwangerschaft und Scheinmutterschaft soweit abgeklungen, dass die Hormone wieder normal sind

    Ah okay. Wir wären ca. bei 81 Tagen. Aber auf ein paar Tage kommt es ja vielleicht nicht an.

    Das tut es wirklich nicht. Ich musste meine Hündin in der Scheinträchtigkeit kastrieren lassen, und es war kein Problem. Ohne die Dringlichkeit hätte ich auch bis gegen 3 Monate nach Läufigkeitsbeginn gewartet. Wenn man allerdings ein stark verkürztes Läufigkeitsintervall fürchten muss, kann man nicht so lange warten. Hatte eine gute Bekannte von mir: Die Hündin hatte zunehmend verlängerte Läufigkeiten und wurde alle 4 Monate läufig - da war irgendwann Ende mit warten auf den optimalen Zeitpunkt.

    Vielleicht - die grossen Praxen haben ja auch komplett getrennte Teams gebildet, die sich nie persönlich getroffen haben. So hätten sie nicht ganz schliessen müssen, wenn wegen einer Infektion ein Team hätte in Quarantäne müssen. Aber es war die offizielle Empfehlung des TA-Verbands für alle Praxen. Besitzer mit rein nur wenn unbedingt notwendig.

    Ich war die letzten Tage leider auch wieder mit Putzzeug unterwegs: Rhian hat mal wieder eine Blasenentzündung.....:muede: Hatte heute morgen eh einen TA-Termin für einen Seniorencheck, die Ohren sind auch wieder übel: das linke eitert immer noch, das rechte ist "nur" entzündet ohne Eiter - ich glaube, ihr Immunsystem wird immer schlechter. Jetzt futtert sie wieder Clavaseptin und Rimadyl.


    Positiv: Herz und Lunge hören sich gut an, Lungenröntgen sah gut aus. Sie kommt recht schnell ins Hecheln und Keuchen, hatte Angst, dass da ein Herzproblem oder Wasser in der Lunge ist, aber es sind nur die Bronchien altersbedingt etwas angeschlagen.


    Konnte übrigens wieder mit rein beim TA (mit Maske), und sie sogar selber halten. Ist doch sehr viel angenehmer, wenn man sich direkt bei der Untersuchung besprechen kann.

    Danke Naijra, ja Karsivan gibts schon einige Zeit. In der Tat hatte Forrest aber einen gutartigen Hirntumor, der vor knapp 2 Jahren entfernt wurde. Ein Jahr nach der OP hatte er erneut einen Epi Anfall, also wieder MRT. Kein Tumor. Keiner konnte sich erklären wo der Anfall herkam. Diese Schwindelattacken sind jetzt neu. Seit ein paar Tagen wiederkehrend. Sie kommen ohne ersichtlichen Grund und verschwinden auch wieder. Sieht eher aus wie ein Hund der noch unter einer Narkose leidet.

    Ok, bei der Krankengeschichte muss man tatsächlich auch an andere Ursachen denken - fokale Anfälle zB. Ich würde mich aber fragen, welchen Untersuchungsmarathon ich meinem alten Hund noch zumuten möchte. Da es doch bei allen Medikamenten ums probieren geht, ob es was nützt, ihm mehr Lebensqualität zu geben....

ANZEIGE