Hund will abends nicht mehr raus

  • ANZEIGE

    Hallo!

    Hailey wohnt seit ca. 4 Monaten bei uns und wir haben schon große Fortschritte gemacht.

    Sie geht inzwischen sehr gerne raus, aber nur untertags.

    Am Abend will sie überhaupt nicht aufstehen und lieber in ihrem Körbchen bleiben.

    Sie ist im Dunklen eher unsicher, wird aber schon besser, sie hat anfangs im Dunkeln alle Menschen angebellt, inzwischen ist sie noch sehr aufmerksam, Menschen ignoriert sie bereits, bei Hunden kann es immer noch passieren, dass sie zu bellen beginnt.

    Ich glaube aber nicht, dass es an der Dunkelheit liegt, in der Früh geht sie ohne Probleme hinaus und auch gerne eine Runde.

    Am Abend reagiert sie kaum auf mein Rufen, ich locke sie dann meistens mit einem Leckerli aus dem Körbchen und leine sie an, wenn sie zu mir kommt. Dann geht sie auch ohne Probleme mit.

    Hat jemand noch andere Tipps, was ich machen könnte?

    Liebe Grüße

  • Ich habe auch so´n Abendgassigang-Muffel, wenn der ein paar Stunden vorm Kaminofen gebruzzelt hat, will er auch nicht mehr raus....
    Den muß ich vor die Haustür tragen, dann geht´s:D......ich finde es eine süsse Marotte.

  • ANZEIGE
  • Was passiert, wenn ihr abends nicht noch mal raus geht?

    Macht sie dann rein oder weckt sie euch nachts?


    Wenn nicht: dann lass sie halt schlafen und geh morgens zur normalen Zeit wieder aus.


    Am Wochenende ist bei uns morgens die große Runde und die Hunde wollen mittags dann nicht noch mal raus, sondern lieber liegen bleiben. Deshalb lasse ich sie auch, wenn ich da bin.


    Abends gibts dann aber kein entkommen, da muss dann jeder mitkommen, der mittags nicht raus gegangen ist ;)

  • Wir haben hier auch so jemanden, der meint sie könnte einfach bis zur unendlichkeit einhalten abends, weil das Bett so bequem ist.

    Bei uns hat es geholfen, dass wir jetzt im Winter wo es Abends dunkel ist mittags die große Runde drehen und es Abends nur einmal kurz in den Garten zum pinkeln. Wir gehen also wirklich nur in Gärten und wenn sie gepinkelt hat direkt wieder rein. Mittlerweile weiß sie das es nur kurz in den Garten geht und dreht nach dem Pinkeln direkt um und läuft Richtung Haus.


    Sie hat keine Lust Abends ne Runde zu gehen und ich hab auch keinen Bock auf dem Feldweg mit der Stirnlampe zu laufen. Also lassen wir es. Dafür machen wir Abends jetzt immer noch Nasenarbeit um sie auszulasten. Danach ist sie dann auch immer richtig fertig und müde.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Meiner will abends auch oft nicht mehr raus. Muss er dann auch nicht. Der hält problemlos durch bis zum Morgen und wenn er doch mal dringend muss meldet er sich nachts (was aber wirklich nur in Ausnahmefällen mal passiert)


    Wenn dein Hund auch durchhalten sollte, warum dann zum rausgehen zwingen :)

  • Also bei meinen 5 Hunden ist dieser letzte Gassigang (200m Feldweg hoch und runter) Pflichtprogramm, kurz bevor ich ins Bett gehe.
    Ich habe echt 0 Bock eventuell nachts nochmal einen Hund rauslassen zu müssen, nur weil es bei dem Kerlchen abends gassimäßig nicht so richtig schwingt..:regenschirm2::smile:.

  • Hallo!

    Wahrscheinlich würde sie ohne rausgehen bis in die Früh durchhalten, das wären dann aber 11-12 Stunden und das finde ich ziemlich lange.

    Wir gehen am Abend auch nur ganz kurz in den Park auf der anderen Straßenseite, sobald sie einmal draußen ist, würde sie aber auch weiter gehen. Es ist wirklich nur dieses Aufstehen aus dem warmen Bett......kann ich auch irgendwie verstehen.

    Dann werde ich es weiter so machen wie bisher und versuchen entweder den Zeitpunkt zu erwischen, wo sie von der Couch ins Körbchen wechselt, oder sie mit Leckerli locken.

    Ich bin schon mal beruhigt, dass es dieses Problem öfter zu geben scheint. Vielen Dank für die vielen Anregungen!

    Liebe Grüße

  • also Chilly hat zum letzten Abendpipi auch keine Lust, weil er aber trotzdem nochmal pieselt, wenn ich ihn zwinge, mit rauszugehen, zwinge ich ihn, anstatt daß er es sich bis morgens dann verkneift.

    Ich würde sagen, er ist da einfach mal zu faul dazu, nochmal aufzustehen ^^

  • Ich füttere abends nach dem letzten Pipi die zweite Mahlzeit. Das motiviert hier enorm. Das leiseste „Feierabend“ führt zu begeistertem Aufspringen. Falls dein Hund nicht ein Futtermuffel ist, ist das ev ein Weg. Muss ja noch nicht mal ne halbe Mahlzeit sein.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!