Hund Scheinträchtig frisst und Trinkt nicht

  • ANZEIGE

    Hallo wir haben jetzt seit ein paar tagen wieder ein großes Problem mit unserer Hera.


    Sie ist momentan Scheinträchtig das nicht das erste mal!


    Nun zum Problem sie will nichts fressen wenn man sie ruft und sie denn Napf sieht rennt sie regelrecht mit eingezogener Rute weg wir haben schon alles versucht von anderen Tellern bis hin zu mit der Hand füttern dabei isst sie lediglich aber auch nur ein bisschen.


    Trinken tut sie gar nicht mehr wir müssen ihr schon mit einer Spritze das Wasser ins Maul geben wenn man mit dem Napf kommt wird der Kopf weggedreht und die Zähne gefletscht.


    Auch seit neuestem Buddelt sie unter unserer Pflanzeninsel (Bäume und Büsche) ein loch und legt sich dort hinen und kommt wiederwillig nur wieder raus?!


    Auch nachts kommt sie Jammernd ins Bett und bekommt dort auch keine Ruhe muss ihr erst eine geschlagene stunde den Bauch kraulen dass sie vielleicht mal etwas schläft.


    Auch gehen tut sie sehr ungern ist total aufgeregt und ängstlich , sie schaut nur umher


    Kann uns Irgendjemand Tipps geben wie wir ihr Irgendwie Helfen können?!?!?loudly-crying-dog-face

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Das Verhalten ist absolut nicht normal und ich würde euch raten zum Tierarzt zu gehen und abklären zu lassen, ob nicht etwas anderes dahinter steckt. Nicht das die Hündin eine Gebärmutterentzündung hat oder sonst etwas dahinter steckt.

  • Zuerst einmal : Finger weg vom Bauch. Jede Berührung dort kann dazu führen dass sich immer mehr Milch bildet, genau das sollte man möglichst meiden.


    Zum Anderen : Hatte sie während voriger Scheinträchtigkeiten ebenfalls Futter- und Wasser verweigert?


    Um das Futter würde ich nicht so viel drum herum machen. Sie merkt sicher dass ihr da ganz aufgeregt seid, und stellt es deshalb erst recht ein, weil wenn alle beim Futter so aufgeregt sind, muss das ja irgendwie komisch sein.


    Außerdem würde ich beim Tierarzt vorstellig werden, wenn die Symptome so krass sind. Einfach um auszuschließen ob irgendetwas unnormal ist. Weniger Fressen kann vorkommen, der Rest lässt darauf schließen dass sie Schmerzen haben könnte. Vor allem wenn viel am Bauch begrabbelt wird, kann es dazu kommen dass sich das Gesäuge bedingt durch die ganze Milchbildung entzündet, und das ist sehr Schmerzhaft. Ebenfalls würde ich auf ein Geschirr verzichten ( unnötige Reibung am Bauch) und wie gesagt erstmal abklären ob da was nicht stimmt.

  • ANZEIGE
  • Futter verweigern und Loch buddeln wär mir jetzt egal. Wenn sie ohne Zweifel wirklich nur scheinträchtig ist! Meine Hündin frisst in der Zeit auch echt schlecht und beide Weiber haben sich Höhlen im Garten gesucht und als 'Wurfkiste' deklariert :roll:


    Nicht trinken ist ein völlig anderes Thema und kann auch mal schnell gefährlich werden (ohne Futter geht länger gut). Und auch das eher ängstliche Verhalten würde mir nicht so 'gefallen'.


    ICH würd die Hündin morgen einem TA vorstellen, der mind. einen US macht um abzuklären ob wirklich alles ok ist!

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern. (©Lockenwolf)


    Die Malis und der Pan

  • Auch gehen tut sie sehr ungern ist total aufgeregt und ängstlich , sie schaut nur umher

    Hast du mal Fieber gemessen?

    Es könnte durchaus eine Gebärmutterentzündung sein.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Direkt am Bauch is es nicht wo ich sie kraule so ein Stück weiter oben so an Wirbelsäule und Geschirr weglassen AUF KEINEN FALL sie wird wenn sie nur ein Halsband hat Panisch und aggressiv wir warten bis unsere Tierärztin wieder da ist wenn es dann noch nicht besser ist fahren wir mal zu ihr komischerweise frisst sie ja alles was man ihr sonst so gibt beim Kochen wenn man ihr ein stück Hähnchen hin wirft frisst sie es

  • Wenn eine Hündin sich in der Scheinträchtigkeitsphase so extrem unwohl fühlt, solltest du auf jeden Fall schnell zum Tierarzt gehen, um das größte Risiko, eine mögliche Gebärmutterentzündung, abklären zu lassen.


    Wie lang geht das denn aktuell schon so?

    Wie lange ist die Läufigkeit her?


    Auch seit neuestem Buddelt sie unter unserer Pflanzeninsel (Bäume und Büsche) ein loch und legt sich dort hinen und kommt wiederwillig nur wieder raus?!

    Dieses Verhalten scheint mir darauf hinzudeuten, daß die Hündin nach der eigentlichen Scheinträchtigkeit gerade eine Scheingeburt durchlebt, offenbar mit Wehenschmerzen.

    Daran könnte sich folgerichtig die Scheinmutterschaft mit angeschwollenem Gesäuge und Milchbildung anschließen.


    Bei so starken Symptomen würde ich auf jeden Fall baldmöglichst zum TA gehen.


    Dagmar & Cara

  • Das Verhalten ist absolut nicht normal und ich würde euch raten zum Tierarzt zu gehen und abklären zu lassen, ob nicht etwas anderes dahinter steckt. Nicht das die Hündin eine Gebärmutterentzündung hat oder sonst etwas dahinter steckt.

    Gebärmutter Entzündung ist ausgeschlossen weil sie dafür keinerlei Symptome zeigt (aufgeblähter bauch , harter bauch , viel Trinken , fieber und ggf. Ausfluss)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!