Vestibulärsyndrom

  • ANZEIGE

    Hallo,


    jetzt hats meinen 14jährigen BC Joe auch erwischt.


    Ich kam nach Hause und mein Mann war ganz geknickt. Ich sah den Hund und wusste sofort, der hat ein Vestibulärsyndrom. Als Krankenschwester hatte ich das bisher nur bei einigen wenigen Menschen gesehen, aber es ist so eindrucksvoll, dass ich keine Zweifel hatte.


    Mein Mann hatte sich allerdings nicht zum TA mit dem Hund getraut, sondern auf mich gewartet, weil er dachte, das sei ein Schlaganfall und Joe muss eingeschläfert werden.


    Er ist dann mit der Auflage von mir: Der Hund wird wieder mitgebracht und auf keinen Fall euthanasiert!, zum Ta mit ihm.


    Lange Rede kurzer Sinn, hier ein Link, wo alles drinsteht. Selbst den Nystagmuss, den ich gefilmt habe könnt ihr in dem Beispiel dort anschauen. So sah das aus. (ist nicht mein Joe, aber das dortige Video ist besser als mein Handyvideo)

    Hier der Link: https://www.tierarzt-bergisch-…rom-kein-grund-zur-panik/


    Unser Joe hat glücklicherweise keine Übelkeit. Und nach ca 48 Stunden auch keinen Nystagmus mehr. Aber er muss halt rausgetragen werden, er kippt um beim "sich schütteln", "laufen", Bein heben. Kacki muss ich heute mal forcieren (Geb ich Laktulose, damit er nicht noch verstopft).


    Ansonsten hat unsere famose TÄ, ihm einen Infusion gegeben, er bekommt eine bestimmte Zeit Cortison und er hat zur bestehenden Herzmedikation eine zweite Pille.

    Fressi bring ich ihm "ans Bett". Trinken auch, das wird mit Feuchtfutter schmackhaft gemacht. Und er erhält mehr Futter, bzw hochkalorisches dazu (Fett), weil dieser fiese Nystagmus mit heftigem Muskelzucken verbunden war.

    Der Körper benötigt dafür Energie und hinzu kommt, dass Joe inaktiv ist und auch seinen Körper warm halten muss (Mäntelchen hat er an...) aber dennoch. Der Hund soll mir nicht abnehmen. Das bekomme ich in dem Alter nicht mehr gut rauf, und der Abbau geht dann immer an Muskeln und schlimmstenfalls an den Herzmuskel.


    Das wichtigste ist jetzt für ihn Ruhe, gutes Fresschen, trinken, Wärme, Sonne und wir. Das bekommt der Senior und ich berichte, wie er sich erholen wird, denn davon gehe ich aus.


    Das Krankheitsbild ist für einen Laien sehr beunruhigend und sieht bedrohlich aus.


    LG vom Seniörchen

    Aruna meine Morgenröte, mein Stern

    23.02.2005 bis 25.12.2019 meine Begleiterin durch dick und dünn. Danke

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Es geht ihm besser. Noch nicht gut, aber der Schwindel ist wohl fast gänzlich weg...juchhuuuuh....

    Aruna meine Morgenröte, mein Stern

    23.02.2005 bis 25.12.2019 meine Begleiterin durch dick und dünn. Danke

  • ANZEIGE
  • gute Besserung weiterhin

    Seelenhunde hat man sie genannt, jene Hunde die uns gefunden haben, weil sie für uns geboren sind. Die uns ohne Worte verstehen. Die ein untrennbarer Teil von uns sind, die Liebe, die Wärme und der Anker. Sie sind wie ein Schatten, wie die Luft zum atmen.

    Wo sie sind ist Zuhause.


    Danke, dass du da bist Moro

    und für immer ein Stück von meinem Herzen sind Ralle, Jean & Anka

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Gute Besserung für Joe!

    Hoffentlich geht es schnell bergauf


    (und ich kann absolut nachvollziehen, warum dein Mann so Angst gehabt hat)

    Mia, geb 06/2014 - wunderbarer Großpudelmix

    lang ersehnter Seelenhund und geliebtes Montagsmodell

  • wir wünschen auch gute besserung. mein pablo hatte das auch und es war nicht schön anzusehen, aber bei ihm ging es zum glück nach ein paar tagen wieder gut.


    drück die daumen, dass es bei euch auch so ist.

  • Also gestern ging schon:


    "auf drei Beinen pinkeln"

    "selbst zum Wassernapf eiern und trinken"

    "selbst aufs Sofa springen"

    "die Treppen hoch laufen"


    Es wird! Puh.....

    Jetzt drückt bitte die Daumen, dass seine Nieren noch lange mitspielen.


    Er hat eine leichte Körperschiefhaltung mit Drang immer zu seiner rechten Körperseite.


    Ich werde mal schauen, ob ich da mit etwas Geschick das wieder lockern kann (also so kleine Übungen). Zur Pysiotherapie werde ich ihn nicht schleppen, ich werde eine bischen selbst probieren, obe ich ihn überreden kann, seinen Körper auch zur linken Seite seines Körpers (hauptsächlich den Kopf) zu wenden.


    Also wenn die Besserung weiter so läuft, ist das Thema bald durch....juchhuhhhh

    Aruna meine Morgenröte, mein Stern

    23.02.2005 bis 25.12.2019 meine Begleiterin durch dick und dünn. Danke

  • Vielleicht täusch ich mich jetzt, aber hatte nicht PocoLoco s Poco ein Vestibülärsyndrom?

    Oder war das was mit der Bandscheibe?

    Ich bin mir nicht mehr sicher, kann mich nur noch an die Gleichgewichtsprobleme erinnern.

    Ich hab auch schon gesucht, finde die damaligen Berichte allerdings nicht.


    Auf jeden Fall wünsche ich Joe weiterhin gute Besserung.

  • Ronja von Phonhaus hatte vor kurzem doch auch ein Vestibularsyndrom, vielleicht kann sie noch Tipps geben.


    Auf alle Fälle gute Besserung an Joe, wir drücken die Daumen und Pfoten, dass das bald "überstanden" ist und er noch lange bei euch sein darf.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!