Beiträge von KrissiMia

    Mia bellt auf Handzeichen, gleiche Beweggründe wie bei dir... Manchmal ist es praktisch

    Grad bei großem schwarzen Hund, der auf leichtes Handzeichen halb hinterm Rücken reagiert (sonst kann sie übrigens nicht viel außer "süß gucken")

    Wir haben es ziemlich albern beigebracht: ich hab das Handzeichen gemacht, Kind hat gebellt, Kind bekam Schoki

    Nach 2 Tagen konnte der Hund das auch


    Und zu deinen Bedenken - zumindest Mia bellt jetzt mehr. Sie weiß nun, dass sie es kann

    Vielen Dank!!


    ich habe grad nachgesehen, auf der Menüdose steht 60% Lammfleisch, Herz, Leber, Lunge


    Also wäre die Menüdose ohne Zusätze ausreichend?



    Von den Reinfleischdosen haben wir einige hier, die hat mein Mann neulich im Großpack gekauft "ich hätte doch gesagt, die mit Lamm". Da steht hinten drauf:

    72% Lammfleisch, Herz und Leber 27%Brühe, 1% Mineralien

    6,8% Fettgehalt, 10,6% Protein, 75% Feuchte, 2,5%Rohasche, 0,4%Rohfaser

    Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe je kg Vitamin D3 200IE, Zink als Zinksulfat, Monohydrat 15mg, Mangan als Mangan-II-Sulfat, Monohydrat 3mg, Jod als Calciumjodat wasserfrei 0,75mg


    hilft das weiter oder soll ich mal eine Mail an den Hersteller schreiben für weitere Aufschlüsselung?

    KrissiMia bevor ich schaue: Wie viel Fleisch und Kohlenhydrate mag und verträgt der Hund?

    Vielen Dank für deine Hilfe!

    mögen mag sie viel :lol:

    Wir müssen auf niedrigen Proteingehalt und eher wenig Fett achten

    Je mehr Protein, desto schneller übersäuert sie und fängt auch an, sich zu kratzen. Wobei das bei Lamm sehr viel besser ist als bei zB Rind, da schmatzt sie den ganzen Tag mit Sodbrennen vor sich hin.


    momentan verträgt sie dieses hier sehr gut, da muss aber eben auf jeden Fall was an Kohlenhydraten und bestimmt noch Anderem dazu, Haferflocken wären schön https://www.hardystraum.de/sho…o--3-lamm--1-x-400-g.html


    und auch dieses Menü hier geht, ich weiß aber nicht, ob das bedarfsdeckend ist als Alleinfutter https://www.hardystraum.de/sho…o--3-lamm--1-x-400-g.html


    Sonst habe ich noch keine Lamm-pur-Dosen gefunden, die sie verträgt


    Hardys wäre sonst wahrscheinlich eigentlich nicht mein Favorit gewesen, aber wenn sie es verträgt...

    bringt ja nichts, ein Futter zu geben, das auf dem Papier optimal ist, die Arme aber davon nur Durchfall hat

    Nicht haarend fällt mir da nur ein Pudel ein, der auch in "etwas kleiner als ein Labbi" möglich wäre.

    Aber unter 15kg würde ich da auch auf keinen Fall gehen.

    Ein großer Tibet Terrier würde vielleicht auch passen, ich glaube, die liegen am oberen Ende auch bei 15kg. Aber die brauchen doch Fellpflege um das Haaren im Zaum zu halten.

    Muss nichtmal bös vom Labbi gemeint sein, aber wenn sie den kleinen Bolinka im Rennen mal umwirft oder aus Versehen drauftritt, dann wars das mit dem Kleinen.

    Unsere spielt auch gern Rennspiele, aber das schlägt schnell auch mal um in "Tick, ich hab dich" und der andere Hund bekommt einen Rempler.

    Niemals würde ich sie mit einem Bolonka oder Hund in der Größe toben lassen. Ich würde meines Lebens nicht mehr froh werden

    zu den Problemen der Rasse wurde ja schon viel gesagt, wir haben live miterlebt, wie der King Charles unserer Nachbarn quasi am Wasser in der Lunge erstickt ist. Das war schrecklich, den 6jährigen Hund über Wochen so röcheln zu hören und keine Medikation half


    Ich möchte daher den Havaneser vorschlagen. Wenn ihr da die richtige Zucht wählt, haben die eine vernünftige Größe und vom Wesen her mag ich sie einfach


    Den CampingUrlaub in diesem Jahr sehe ich noch problematisch.

    Im Wohnwagen kann man im Hochsommer im Süden den Hund nicht allein lassen, draußen angebunden eh generell gar nicht. Und es liest sich, als wären eure Kinder schon noch in dem Alter, in dem beide Elternteile mit zum Baden gehen.

    Das ginge mit Hund nicht.

    Der braucht Schatten und in dem Alter noch ganz viel Ruhe, Strand ist oft generell mit Hund verboten. Pool auch

    Tagesausflüge packt er in dem Alter auch noch nicht und auch da wieder der Punkt mit der Hitze.

    Laufen auf Asphalt im Süden zur Mittagszeit und der Zwerg verbrennt sich die Pfoten (das gilt allerdings auch später beim erwachsenen Hund)


    Wir campen auch mit Hund, allerdings wird tatsächlich alles auf den Hund abgestimmt.

    Einer bleibt IMMER beim Hund.

    Ausflüge werden immer so geplant, dass der Hund genug Ruhe bekommt und das Wetter passt.

    Auf den meisten Plätzen ist es auch nicht gestattet, Hunde allein zu lassen



    Zum Leben mit Welpen generell: ich hab die ersten Wochen beim Hund im Wohnzimmer geschlafen.

    Treppen laufen sollen die Welpen ja eh noch nicht ständig.

    Und der Ruheplatz vom Hund ist tabu. Immer und für alle

    Egal, wo der Hund grad schläft


    Und ganz wichtig ist, auf ausreichend Ruhe zu achten, Welpen brauchen mindestens 20 Stunden Schlaf am Tag. Das müssen auch die Kinder respektieren lernen, wenn sie grad aus dem Kindergarten kommen und den Hund bespaßen wollen, der aber schläft

    Ich würde es einfach mit was Pflanzlichem Strecken wenn das geht.


    Ich bin jetzt nicht so der Nassfutter Experte, weil Susi eh fast immer Reinfleischdosen bekommen hat, und Lilo kaum Nassfutter kriegt ( ich kauf ihr das VC nur, weil sie es verträgt und Nassfutter so waaaaaahnsinnig geil findet), aber ich dachte verhältnismäßig große Futtermengen sind beim Nassfutter normal.

    von der bisherigen Marke lag die Fütterungsempfehlung bei ca 450gr am Tag

    Dazu gab es dann den Tag über noch Karotte, Gurke oÄ

    Wenn sie deutlich über 250gr pro Mahlzeit kommt, erbricht sie idR das Futter wieder innerhalb einer Stunde. (ist tierärztlich bereits vorgestellt)


    Aber da verträgt sie leider keine Sorte mehr. Beim Lamm ist Quinoa dabei, das gibt sofort Durchfall.

    von der Zusammensetzung passt es, aber laut Tabelle muss sie ca 1kg davon am Tag futtern

    Bei zwei Mahlzeiten wäre das zuviel pro Mahlzeit, das würde sie erbrechen.

    Und dauerhaft kann ich zeitlich nicht immer 3 Mahlzeiten einplanen, denn durch die leichte Inkontinenz bedeutet jede Mahlzeit, dass sie nach ca 2 und ca 4 Stunden raus muss.

    Alles nicht so einfach.... :verzweifelt:

    KrissiMia

    Du schreibst sie verträgt Hafer und Karotten. Da fällt mir sozusagen Selbstkochen „light“ ein: Reinfleischdosen und dazu Haferflocken und Olewo Möhren (muss man beides nur mit heißem Wasser übergießen) plus Komplettzusatz und Öl.


    Wenn ihr nichts anderes findet, wäre das vielleicht ein Kompromiss.

    momentan gibt es Reinfleischdosen, dazu Haferschleim und Karottenbabyglas.

    ich mache mir nur Sorgen, ob das auf Dauer alle nötigen Nährstoffe enthält.

    In der Berechnung bin ich da echt nicht fit genug, was wieviel dazu muss