Ziehen beim Fahrradfahren - wie abgewöhnen?

  • ANZEIGE

    Hallo,


    meine Hündin Kira ist eine kleine Zwergpinscher-Mix Hündin.

    Sie gehorcht gut, hat aber (anscheinend pinschertypisch?) sehr viel Power und dreht auch recht schnell auf draußen.


    Zu Fuß kann sie an der lockeren Leine laufen. Ab u zu muss sie dran erinnern, nicht zu ziehen grinning-dog-face.


    Mein Problem ist allerdings das Radfahren an der Leine. Da zieht sie ziemlich und ich bekomme es nicht weg.

    Grundsätzlich kein Problem, da sie brav auf der zugewiesenen Rad-Seite bleibt u ja nur ca 5 KG wiegt.

    Allerdings befürchte ich, dass das nicht gesund für ihren Bewegungsapparat ist da sie sich teilweise wirklich sehr ins Geschirr rein hängt.

    Sie läuft recht wenig an der Leine am Rad, da sie bis auf Wege auf/ an der Straße immer frei läuft wir ja auch zu Fuß spazieren gehen.


    Dennoch würde ich mich über Trainingstipps sehr freuen

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Zieht sie nach vorne weil sie schneller laufen will oder zieht sie vom Rad weg?

  • Ich würde sie dann in einen Korb tun und nur da laufen lassen, wo es ohne Leine möglich ist.

    Aruna meine Morgenröte, mein Stern

    23.02.2005 bis 25.12.2019 meine Begleiterin durch dick und dünn. Danke

  • ANZEIGE
  • Ich hab das Problem auch und lese mal mit. Bei Canto wird es ab km 10 besser, aber da bin ich schon fix und fertig. Vorher verfällt er immer wieder ins Ziehen wie ein Stier.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hi!


    Du schreibst, dass sie grundsätzlich gut an der Leine läuft, aber immer wieder daran erinnert werden muss. Für mich klingt das, als wäre "schön" an der Leine gehen noch nicht richtig verinnerlicht und ich würde daher an der Leinenführigkeit perse arbeiten bevor ich es am Rad verlange.


    Übe mit ihr beim Spazieren gehen verschiedene Tempi, also mal normal gehen, dahin schlurfen, laufen, sprinten etc.. Nebenbei kannst du das Rad auch mal mit schieben oder ein paar Meter langsam fahren. Wenn sie wirklich verstanden hat, dass an der LEINE - egal in welcher Situation und welchem Tempo - die Regel gilt aufmerksam OHNE ZUG zu gehen/laufen, wird es auch am Fahrrad klappen!


    Viel Erfolg!

    Behandle deinen Hund IMMER so, dass du JEDERZEIT mit ihm Rollen tauschen könntest

  • Danke für die Tipps!

    Ja, das an lockerer Leine klappt tatsächlich manchmal noch nicht immer wenn sie Bewegungsdrang hat.

    Werde da mehrctrainieren u derweil versuchen, sie in den Korb zu packen bis sie frei laufen kann

  • Blöde Frage: Kann es daran liegen, dass die Kleine galoppiert und nicht trabt? Meiner Erfahrung nach verführt Rennerei oft dazu, noch schneller zu rennen und folglich an der Leine zu ziehen.


    Mein Hilfsmittel war immer, angaloppierende Hunde mit Kommando und Leine einzubremsen und dann wieder antraben zu lassen. Sobald vom Trab in den Galopp gewechselt wurde, hieß es wieder stopp bzw. langsam.


    Wenn Du sie dazu bringst, im flotten Trab zu laufen, hat sie geschwindigkeitsmäßig keine Luft mehr zum Ziehen, sonder müsste dazu zuerst in den - verbotenen - Galopp fallen.


    Caterina

  • Das kommt wohl auf den Hund an...Mein Dackelmix trabt fast ausschließlich - und auf dem Scooter hab ich keine Chance gegen ihn, der rennt wie eine Nähmaschine und würde eher tot umfallen als langsamer zu traben :tropf:

  • gute Idee wg dem Galopp.

    Kira ist tatsächlich sehr lauffreudig u eine Rennsemmel. Ich habe manchmal das Gefühl, dass sie sich vor lauter Begeisterung da richtig rein steigert am Rad.

    Werde das mit dem nur noch Traben lassen versuchen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!