Verdacht auf ED beim Junghund

  • ANZEIGE

    Hi :)


    Es geht um:

    Jino

    ca 6,5 Monate (geb. Anfang/Mitte März)

    bei uns seit 1.9.

    Aktuelle Größe ca. 54-57cm (hält nicht still beim Messen...), anfänglich geschätzte Endgröße 55-60cm, aufgrund der aktuellen Größe denk ich mal es wird vllt eher mehr...

    Aktuelles Gewicht ca. 23kg (hat auch beim Wiegen nicht still gehalten..)


    Tl,dr: ganz unten, letzter Absatz nach dem Bild. :)


    Bevor er zu uns kam wurde Jino nicht bewegt, er lebte in einem okay großen Raum (mit Platz zum ordentlich rumlaufen) gemeinsam mit seiner Schwester, also mit Spielpartner.

    Anfangs bei uns fing er nach dem Spaziergang manchmal an leicht zu humpeln (vorne links), ganz am Anfang schon nach einer Runde um den Block (ca 550m), haben das dann langsam gesteigert und konnten nach 2 Wochen dann ohne Humpeln deutlich größere Strecken laufen (ca 4km, mit kurzen Pausen zwischendurch), wobei er außer bei Straßenüberquerungen sein eigenes Tempo laufen darf.

    Wenn er anfing zu humpeln und sich dann hingelegt hat und ein Weilchen rumlag (5-10 Minuten), war das Humpeln wieder weg, wir und seine Vermittlungsorga tippten auf Überlastung, weil er so "viel" Bewegung nicht gewohnt war.

    Seit ca 2,5 Wochen hat er nicht mehr gehumpelt.

    Er ist hinten durchtrittig (wurde mir hier im Forum gesagt), wobei das mMn schon deutlich besser geworden ist und seine Hinterbeine wackeln auch nicht mehr von rechts nach links, wenn er steht (war ganz am Anfang so, die waren aber auch dürr! und hat sich innerhalb weniger Tage erledigt). Vorn war er wohl am Anfang auch durchtrittig, da bin ich mir aber nicht sicher, ob das nicht inzwischen schon okay ist. Bild poste ich am Ende des Texts.

    Er muss mehrmals am Tag aus dem 2,5ten Stock runter und wieder rauf laufen.


    Am Sonntag kam was Neues: Jino lag im Wohnzimmer und hat geschlafen, Dauer weiß ich nicht, bestimmt über ne halbe Stunde. Als er aufstand starkes Humpeln vorne links, aber keine Entlastung der Pfote. Hab ihn mehrfach zu mir gerufen (im Wohnzimmer hin und her), weil ich mir erst nicht sicher war, mit jedem Schritt wurde es besser, beim 4. Mal lief er wieder fast normal. Wieder hingelegt, weitergeschlafen, beim Aufstehen das gleiche. Nach ein paar Metern kein Humpeln mehr. Montag Morgen war es beim Morgenpipi wohl so übel, daß er sich einfach hingesetzt hat und nicht weiter laufen wollte und der Freund ihn weils so schlimm aussah die Treppe hoch getragen hat. Als sie kurz danach wieder raus sind (weil das Morgenkacki halt noch drin war...) kein Humpeln mehr bzw höchstens noch minimal.


    Wir sind zum TA, der sagte was von "Streckhemmung und Beugeschmerz" im linken Ellbogen und gab uns Carprox für 5 Tage, verordnete strenge Schonung (nicht mehr als 10-15 Minuten spazieren gehen, höchstens 6x am Tag) und erklärte mir anhand eines Skelettbildes, wie eine ED im Wachstun zustande kommt, daß es sein kann es verwächst sich noch und wenn es in 14 Tagen nicht besser ist, sollen wir wiederkommen.


    Seitdem hat Jino nicht mehr gehumpelt. Er bekommt morgens seine Tablette, aber erst NACH dem Morgenpipi, das er ohne das leiseste Humpeln absolviert.


    Natürlich möchte ich das trotzdem nicht abtun mit "ok, Wachstum, alles shiny", sondern ihn unterstützen um die Chance, daß es sich wieder verwächst zu erhöhen.


    Hier mal ein Bild (er steht nicht optimal, aber hatte ich schon erwähnt, daß "still halten" nicht seine Paradedisziplin ist? :ugly:)

    36822103tq.jpg?rand=1570173989


    Was ich wissen will:

    Wie sehr schädlich ist Treppensteigen?

    Und ist hoch oder runter schlimmer?

    Kann ich was tun bzw was sollte ich tun um eine Verbesserung zu unterstützen bzw Verschlimmerung zu verhindern?

    (Nicht medikamentös!)


    Da ich auch gern (auch wegen der Durchtrittigkeit hinten) eine Physio zu Rate ziehen möchte, aber keine Ahnung hab woran ich eine gute erkenne:

    Worauf muss ich achten, was sollte der/die Physiotherapeut*in testen (beugen, strecken, belasten,..?!)?

    Was ist definitiv Unfug und wenn er/sie das sagt sollte ich gucken, daß ich wegkomme?

    Gibts sonstige Tipps und Hinweise? :)


    Grüßle,

    Hexling

    und der zu Tode gelangweilte Jino, der seit TAGEN!!!! :wuetend: GAAAR NIX :motzen:machen darf und deshalb gestern beim Abendgassi in seinem Leinenradius rumgesprintet und gehopst ist wie ein Bekloppter, was sicher ganz doll schonend ist... :wallbash:

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Ich würde ihn, so wie er da steht nicht runterlaufen lassen

    Seelenhunde hat man sie genannt, jene Hunde die uns gefunden haben, weil sie für uns geboren sind. Die uns ohne Worte verstehen. Die ein untrennbarer Teil von uns sind, die Liebe, die Wärme und der Anker. Sie sind wie ein Schatten, wie die Luft zum atmen.

    Wo sie sind ist Zuhause.


    Danke, dass du da bist Moro

    und für immer ein Stück von meinem Herzen sind Ralle, Jean & Anka

  • Ich finde das Bild furchbar schwierig um da was zu beurteilen. Bei dieser Momentaufnahme gefallen mir auch die Hinterläufe nicht, allgemein find ich die Beine auf diesem Standbild nicht schön gestellt. Vielleicht kannst du mal noch ein besseres Foto machen? Mit Leckerchen etwas nach vorne ziehen, damit die Beine schöner stehen?

    Bei den Symtomen würde ich aber mal ein Röntgenbild machen lassen.

  • ANZEIGE
  • Ich finde das Bild furchbar schwierig um da was zu beurteilen. Bei dieser Momentaufnahme gefallen mir auch die Hinterläufe nicht, allgemein find ich die Beine auf diesem Standbild nicht schön gestellt. Vielleicht kannst du mal noch ein besseres Foto machen? Mit Leckerchen etwas nach vorne ziehen, damit die Beine schöner stehen?

    Bei den Symtomen würde ich aber mal ein Röntgenbild machen lassen.

    Wenn ich ein Leckerchen in der Hand habe läuft er mir entweder nach oder setzt sich hin. "stehen" mit Kopf oben (also nicht schnüffeln) ist ein Aggregatszustand, den er scheinbae nicht kennt... :headbash:

    Aber da wir gerade ja eh nix besseres zu tun haben, kann ich versuchen es ihm beizubringen, aber ich weiß nicht wie schnell das klappt.


    Röntgen vorn oder hinten?


    hasilein75

    Also runter ist schlecht, hoch ist ok?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • wegen der physio würde ich den Tierarzt fragen. Wenn er sich gut auskennt müsste er eigentlich ein paar Adressen kennen. Wenn nicht würde ich zu einem Arzt gehen der mehr Erfahrung damit hat.

    Es gibt auch Tierärzte wo die Physio direkt angeschlossen ist.

    Aber vor den 14 Wochen würde ich sowieso nichts machen.

  • Ich würde gleich beides rötgen lassen, dann weiss man woran man ist und kann die Bilder dann auch vergleichen, wenn du ihn später nochmal Rötgen lässt :smile:

    Versuch mal das Leckeli etwas unterhalb der Nasenhöhe zu halten, vielleicht ihn dann gleich auch das Leckerli aus der geschlossenen Hand pulen lassen. Das klappt in der Regel ganz gut.

  • Aus meiner Sicht schon.... also runter tragen.... der Hund ist sowieso überbaut, kriegt also immer mehr Last vorne, da würde ich das bergab von hinten schieben nicht noch draufsetzen

    Seelenhunde hat man sie genannt, jene Hunde die uns gefunden haben, weil sie für uns geboren sind. Die uns ohne Worte verstehen. Die ein untrennbarer Teil von uns sind, die Liebe, die Wärme und der Anker. Sie sind wie ein Schatten, wie die Luft zum atmen.

    Wo sie sind ist Zuhause.


    Danke, dass du da bist Moro

    und für immer ein Stück von meinem Herzen sind Ralle, Jean & Anka

  • Wenn du Bedenken hast, nimm den Hund und geh zum Orthopäden.

    Der kann dir sagen, was in dem Alter Sinn macht und was da im Argen liegen kann.

    LG Raphaela


    The problem is not the problem, the problem is your attitude about the problem - Cpt. Jack Sparrow

    She was not looking for a knight, she was looking for a sword. - atticus

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!