Beiträge von Mrs. Isegrim

    Irgendwo im Forum gab es mal einen Post über ein bestimmtes Futter, das in Würsten verkauft wurde und soweit ich mich erinnere auch schnittfest war. Vermarktet als Kochbarf oder so, von einem kleineren Metzger. Es gab verschiedene Sorten und weshalb es mir nicht aus dem Kopf geht: Der pflanzliche Anteil war milchsauer vergoren oder fermentiert.


    Kommt das jemandem bekannt vor? :???:

    Die hier, vielleicht?


    Bergerland-Wurst ORIGINAL WOLFSART 640g – Dog Center Bergerland Nordkirchen

    Unsere Elli hatte das auch. Dicke Einblutungen in der Haut, Anämie, ein Jahr lang Cortison. Möglicherweise kam es durch ihre, bis vor Kurzem unerkannte, Ehrlichien-Infektion. Wurde mal auf Mittelmeerkrankheiten getestet?


    PS: Ich weiß, was man da für eine Angst um den Hund hat. Wenn du dich einfach austauschen magst, schreib mich gerne an..

    Sowas würde ich mich aber auch nicht trauen :face_screaming_in_fear:


    Genug über die Rassewahl. Erziehen kann man jeden Hund. Habt ihr ein paar Antworten\Ratschläge, wie ich die Kommandos wieder hinbekomme?

    Höchstens über harte, sehr harte Arbeit. Meine Trainerin, die unter anderem selber zwei Huskys hat und mit denen Unterordnung macht und in einer Suchhundestaffel ist, festigt das Gelernte täglich, in jeder Alltagssituation. UND: Die Hunde werden natürlich auch im Zughundesport geführt. Nur da sind sie ultimativ glücklich, sie brauchen diesen Ausgleich!

    Jetzt ist sie aber auch Hundetrainerin (und in meinen Augen eine sehr gute), sie hat also mehr Know How als der Durchschnittshalter... Timing, Lerntheorien, das sitzt alles bei ihr.

    Mein Tipp wäre: Such dir einen Spezialisten für nordische Hunde und lass den mal eine Einschätzung vornehmen.

    Und bitte, so ätzend es für Snow ist - gib ihr vorerst keinen Freilauf mehr...

    Bei richtigem Mistwetter, wenn ich sauber bleiben will habe ich auch ne Flexi. Für unschöne Überraschungen an den Händen habe ich aber auch Handschuhe (keine schicken sondern robuste einfache, die für Gartenarbeit gedacht sind), da darf es aber nicht zu warm sein, und meine Klamotten werden halt trotzdem dreckig.

    Ich habe eigentlich immer eine kurze Führleine zusätzlich mit, für Situationen in denen ich auch im Freilauf kurz anleinen würde, die musste ich auch schon für größere Rückwege nutzen, als die Schlepp so aussah, dass ich die nicht mehr anfassen wollte. Zum Glück kamen mir da nicht viele Leute entgegen, sieht ja schon komisch aus, ne Schlepp hängt am Geschirr und dann noch zusätzlich die normale Leine am Halsband und Strassen überqueren usw wäre auch schlecht möglich damit.

    So mache ich das auch, mit der extra Führleine. Ich hab eine Schlepp aus dünnem PP-Seil, da habe ich hinten eine Minischlaufe reingeknotet - und wenn die Schlepp nicht schleppt (weil z.B. Wild in der Nähe ist), hake ich einfach den Führleinenkarabiner in das Schläufchen und behalte saubere Hände. An Straßen oder unübersichtlichen Wegen kommt die Führleine dann einfach direkt ans Geschirr und die Schlepp schleift hinterher.